finanzwire.de

Search

2G BIO-ENERGIETECHNIK AG (FRA:2GB) Original-Research: 2G Energy AG (von First Berlin Equity Research GmbH): Reduzieren

Transparenzrichtlinie : geregelte Berichte

14/09/2020 13:06

14/09/2020 13:06
29/05/2020 10:56
11/05/2020 15:16
06/04/2020 15:32
28/02/2020 13:46
20/01/2020 10:02
03/12/2019 10:51
30/09/2019 16:01
29/05/2019 16:41
14/05/2019 14:37

Original-Research: 2G Energy AG - von First Berlin Equity Research GmbH

Einstufung von First Berlin Equity Research GmbH zu 2G Energy AG

Unternehmen: 2G Energy AG
ISIN: DE000A0HL8N9

Anlass der Studie: Update
Empfehlung: Reduzieren
seit: 14.09.2020
Kursziel: 70,00 Euro
Kursziel auf Sicht von: 12 Monaten
Letzte Ratingänderung: 11.05.2020 Herabstufung von Kaufen auf Hinzufügen Analyst: Dr. Karsten von Blumenthal

First Berlin Equity Research hat ein Research Update zu 2G Energy AG (ISIN: DE000A0HL8N9) veröffentlicht. Analyst Dr. Karsten von Blumenthal stuft die Aktie auf REDUCE herab aber erhöht das Kursziel von EUR 52,00 auf EUR 70,00.

Zusammenfassung:
2G hat erste Zahlen für das erste Halbjahr vorgelegt. Die Gesamtleistung ist wie von uns erwartet um fast 8% auf €116 Mio. gestiegen. Zwar blieben Umsatz und EBIT aufgrund von pandemiebedingt verzögerten Schlussabrechnungen unter den Vorjahreszahlen und unseren Erwartungen, wir sehen dies aber lediglich als ein Timingproblem. Der Auftragseingang stieg trotz Pandemie kräftig um 16% auf €95 Mio. und der Auftragsbestand bleibt mit fast €160 Mio. auf hohem Niveau und sichert eine Vollauslastung bis weit ins 2. Quartal 2021. Wir gehen davon aus, dass die pandemiebedingten Restriktionen keine großen Auswirkungen auf 2Gs Geschäftsentwicklung haben wird. Mittelfristig entscheidend ist das Fortschreiten der Energiewende in Deutschland und der Welt. Wir sehen hier große Umsatzpotenziale für 2Gs dezentrale KWK-Anlagen, die mit Erdgas, Biogas und Wasserstoff betrieben werden können und erhöhen unsere mittelfristigen Schätzungen. Ein aktualisiertes DCF-Modell ergibt ein neues Kursziel von €70 (bisher: €52). Nach dem kräftigen Kursanstieg der letzten Monate ist 2G mit einem 2021E KGV von über 24 inzwischen hoch bewertet. Wir stufen die Aktie von Hinzufügen auf Reduzieren herab.

First Berlin Equity Research has published a research update on 2G Energy AG (ISIN: DE000A0HL8N9). Analyst Dr. Karsten von Blumenthal downgraded the stock to REDUCE but increased the price target from EUR 52.00 to EUR 70.00.

Abstract:
2G has presented first figures for the first half of the year. As expected, the total output increased by almost 8% to €116m. Although sales and EBIT remained below the previous year's figures and our expectations on delayed final invoices due to the pandemic, we see this only as a timing problem. Despite the pandemic, incoming orders rose sharply by 16% to €95m and the order backlog remains at a high level of almost €160m and ensures full capacity utilisation well into the second quarter of 2021. We believe that the pandemic-related restrictions will not have a major impact on 2G's business development. In the medium term, the progress of the energy transition in Germany and the world will be decisive. We see high sales potential here for 2G's distributed CHP systems that can be operated with natural gas, biogas, and hydrogen. We thus increase our medium-term forecasts. An updated DCF model results in a new price target of €70 (previously: €52). After the strong share price increase in recent months, 2G is now highly valued with a 2021E PER of over 24. We downgrade the stock from Add to Reduce.

Bezüglich der Pflichtangaben gem. §85 Abs. 1 S. 1 WpHG und des Haftungsausschlusses siehe http://firstberlin.com/imprint/ oder die vollständige Analyse.

Die vollständige Analyse können Sie hier downloaden: http://www.more-ir.de/d/21597.pdf

Kontakt für Rückfragen
First Berlin Equity Research GmbH
Herr Gaurav Tiwari
Tel.: +49 (0)30 809 39 686
web: www.firstberlin.com
E-Mail: g.tiwari@firstberlin.com

-------------------übermittelt durch die EQS Group AG.-------------------

Für den Inhalt der Mitteilung bzw. Research ist alleine der Herausgeber bzw. Ersteller der Studie verantwortlich. Diese Meldung ist keine Anlageberatung oder Aufforderung zum Abschluss bestimmter Börsengeschäfte.