finanzwire.de

Search

BRENNTAG AG (FRA:BNR) DGAP-Adhoc: Brenntag AG: Brenntag berichtet Ergebnisse bei vorsichtigerem Ausblick für das Jahr 2015

Transparenzrichtlinie : geregelte Berichte

05/11/2015 06:55

26/10/2020 18:05
15/09/2020 19:19
23/07/2020 18:58
07/04/2020 08:30
26/09/2019 07:29
05/09/2019 15:52
16/07/2019 18:44
06/03/2019 08:02
25/11/2015 07:51
05/11/2015 06:55
Brenntag AG / Schlagwort(e): Quartalsergebnis/Prognoseänderung 05.11.2015 06:55 Veröffentlichung einer Ad-hoc-Mitteilung nach § 15 WpHG, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich. --------------------------------------------------------------------------- 3. Quartal 2015 * Bruttoergebnis vom Umsatz steigt um 9,6% (wie berichtet) auf 570,5 Mio. EUR * Das operative EBITDA liegt bei 204,4 Mio. EUR, plus 7,5% (wie berichtet) * Das Ergebnis nach Steuern beträgt 94,7 Mio. EUR * Das Ergebnis je Aktie erreicht 0,61 EUR * Der Free Cashflow beträgt 191,0 Mio. EUR, plus 37,7% Ausblick 2015 * Ergebnisse über Vorjahr mit einem operativen EBITDA von 790 bis 810 Mio. EUR, um 5% leicht verringert gegenüber der vorherigen Prognose Im dritten Quartal 2015 lagen die Umsatzerlöse von Brenntag mit 2.607,5 Mio. EUR auf dem Niveau des Vorjahresquartals (+0,8% wie berichtet). Beim Bruttoergebnis vom Umsatz verzeichnete das Unternehmen einen Anstieg um 9,6% (wie berichtet) auf 570,5 Mio. EUR (+1,2% auf Basis konstanter Wechselkurse). Das operative EBITDA erhöhte sich gegenüber dem Vorjahr um 7,5% (wie berichtet) auf 204,4 Mio. EUR (-2,0% auf Basis konstanter Wechselkurse). Das Ergebnis nach Steuern betrug im dritten Quartal 2015 94,7 Mio. EUR. Daraus leitet sich ein auf die Brenntag-Aktionäre entfallendes Ergebnis je Aktie von 0,61 EUR ab. ? Der Free Cashflow belief sich im dritten Quartal 2015 auf 191,0 Mio. EUR gegenüber 138,7 Mio. EUR im Vorjahresquartal (plus 37,7%). Ergebnisse in den Segmenten Das gesamtwirtschaftliche Umfeld ist weiterhin herausfordernd mit einer Reihe an Faktoren, die die Nachfrage in allen Regionen beeinflussen. Die Ergebnisse in Nordamerika wurden von der anhaltenden Schwäche der Öl- und Gasindustrie beeinflusst. Durch eine zusätzliche Konjunkturabschwächung wurde es Brenntag erschwert, diese Entwicklung durch Geschäft in anderen Kundenindustrien auszugleichen. Brenntag Europa verzeichnete im dritten Quartal 2015 einen Rohertrag von 255,1 Mio. EUR, ein Plus von 5,0% im Vergleich zum Vorjahresquartal (+3,5% auf Basis konstanter Wechselkurse). Das operative EBITDA stieg um 3,7% auf 87,2 Mio. EUR (+2,1% auf Basis konstanter Wechselkurse). Die anhaltend schwache Nachfrage aus der Öl- und Gasindustrie als Folge eines niedrigen Ölpreises hat die Ergebnisse im dritten Quartal in Nordamerika stark beeinflusst. Zusätzlich verzeichnete Brenntag Nordamerika insgesamt eine etwas schwächere Nachfrage als im ersten Halbjahr dieses Jahres. Der Rohertrag stieg um 13,8% auf 240,9 Mio. EUR (-3,0% auf Basis konstanter Wechselkurse). Das operative EBITDA lag bei 95,7 Mio. EUR, was einem Plus von 7,6% entspricht (-9,0% auf Basis konstanter Wechselkurse). Die Ergebnisse der Region Lateinamerika stiegen: Der Rohertrag lag mit 50,5 Mio. EUR um 15,0% über dem Vorjahresquartal (+11,3% auf Basis konstanter Wechselkurse). Das operative EBITDA wuchs ebenfalls um 24,2% auf 15,4 Mio. EUR (+25,0% auf Basis konstanter Wechselkurse). Im dritten Quartal konnte Brenntag Asien Pazifik steigerte den Rohertrag um 12,8% auf 34,4 Mio. EUR (+2,6% auf Basis konstanter Wechselkurse). Das operative EBITDA erreichte 12,1 Mio. EUR, was einem Plus von 19,8% entspricht (+8,8% auf Basis konstanter Wechselkurse). Ausblick 2015 Im Hinblick auf die Prognose für das EBITDA wird vor dem aktuellen wirtschaftlichen Hintergrund der weitere Verlauf des Jahres vorsichtiger eingeschätzt. Brenntag erwartet ein operatives EBITDA für den Konzern von 790 bis 810 Millionen EUR, was um rund 5% unter der ursprünglichen Prognose liegt (Vorjahreswert: operatives EBITDA in Höhe von 727 Millionen EUR). Kontakt: Brenntag AG Thomas Langer, Diana Alester, René Weinberg Corporate Finance & Investor Relations Stinnes-Platz 1 45472 Mülheim an der Ruhr Deutschland Telefon: +49 (208) 7828-7653 Fax: +49 (208) 7828-7755 E-Mail: ir@brenntag.de 05.11.2015 Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. DGAP-Medienarchive unter www.dgap-medientreff.de und www.dgap.de --------------------------------------------------------------------------- Sprache: Deutsch Unternehmen: Brenntag AG Stinnes Platz 1 45472 Mülheim an der Ruhr Deutschland Telefon: +49 (0) 208 7828 - 7653 Fax: +49 (0) 208 7828 - 7755 E-Mail: ir@brenntag.de Internet: www.brenntag.com ISIN: DE000A1DAHH0 WKN: A1DAHH Indizes: MDAX Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Hannover, München, Stuttgart Ende der Mitteilung DGAP News-Service ---------------------------------------------------------------------------