finanzwire.de

Search

RELIEF THERAPEUTICS HOLDINGS AG EQS-News: Relief ernennt Gilles Della Corte, M.D., zum Chief Medical Officer

Transparenzrichtlinie : geregelte Berichte

04/09/2020 07:00

13/10/2020 07:00
08/10/2020 07:00
30/09/2020 07:00
28/09/2020 07:00
23/09/2020 07:02
21/09/2020 07:00
15/09/2020 07:00
04/09/2020 07:00
31/08/2020 07:00

EQS Group-News: Relief Therapeutics Holdings AG / Schlagwort(e): Personalie
Relief ernennt Gilles Della Corte, M.D., zum Chief Medical Officer

04.09.2020 / 07:00


Relief ernennt Gilles Della Corte, M.D., zum Chief Medical Officer

Genf, Schweiz, 04. September 2020 - RELIEF THERAPEUTICS Holding SA (SIX: RLF, OTCQB: RLFTF) ("Relief" oder das "Unternehmen"), ein biopharmazeutisches Unternehmen, dessen Lead-Wirkstoffkandidat Aviptadil sich in fortgeschrittener klinischer Entwicklung zur Behandlung von Patienten mit schwerer COVID-19-Erkrankung befindet, gab heute die Ernennung von Gilles Della Corte, M.D., zum Chief Medical Officer mit sofortiger Wirkung bekannt.

Raghuram (Ram) Selvaraju, Aufsichtsratsvorsitzender von Relief, sagte: "Wir heißen Gilles bei Relief herzlich willkommen. Er bringt ein umfassendes Wissen hinsichtlich der Planung klinischer Studien von der frühen Phase bis zur Markteinführung in das Unternehmen ein. Er ist mit allen Stufen des Produktentwicklungsprozesses vertraut und kennt die Bedeutung einer frühzeitigen Planung, um die Grundlage für eine erfolgreiche Produkteinführung zu legen. Er war in unterschiedlichen Funktionen bei Pharmaunternehmen und klinische Forschungsorganisationen (clinical research organizations, CROs) tätig und hat viele Unternehmen, einschließlich Relief, bei der Strategie und Planung klinischer Studien beraten. Darüber hinaus verfügt er über umfassende Erfahrung in der Vorbereitung von regulatorischen Prozessen, einschließlich der Zusammenarbeit mit den Zulassungsbehörden sowie im Beziehungsmanagement mit CROs und anderen Anbietern klinischer Studien. Er ist eine große Bereicherung für Relief zu einer Zeit in der Aviptadil in der klinischen Entwicklung in Europa und den USA Fortschritte macht und wird zeitnah die Einreichung der Dokumente für die Marktzulassung vorbereiten."

Dr. Della Corte hat über 40 Jahre Berufserfahrung, davon 30 Jahre in der biopharmazeutischen Industrie. Er war in verschiedenen leitenden Positionen in der klinischen Forschung bei Merck Serono (zuvor Serono) tätig, wo er für die Entwicklung von Projekten in unterschiedlichen Indikationsgebieten wie Kardiologie, Rheumatologie, Onkologie und Endokrinologie - vom Proof-of-Concept bis zum Management des Produktlebenszyklus - verantwortlich war. Seine frühe Karriere beinhaltete auch Positionen mit zunehmender Verantwortung bei verschiedenen CROs, Pharmaunternehmen und Start-ups, darunter Rhone-Poulenc-Rorer, Servier, Solvay Pharma sowie Phoenix Life Sciences, Larime, Omnicare Clinical Research, Therapharm und Anergis. Im Jahr 2016 gründete Dr. Della Corte Dellmed Consulting, ein Unternehmen, das Biotech-Start-ups bis hin zu etablierten Pharmaunternehmen strategische Beratung und praktische Unterstützung für die klinische Entwicklung in unterschiedlichen Indikationsgebieten wie Dermatologie, Onkologie sowie Allergien und für die Auswahl von CROs anbietet. Dr. Della Corte hat einen Abschluss in der Medizin (M.D.) von der Paris-Sud-Universität (Paris XI) und ist ein staatlich geprüfter Kardiologe mit zehnjähriger Krankenhauspraxis. Bei Relief wird Dr. Della Corte für die klinische Entwicklung von Aviptadil in Europa verantwortlich sein und eng mit NeuroRx zusammenarbeiten, die auch weiterhin die klinischen Studien in den USA managen und die Einreichung der nötigen Zulassungsunterlagen und den Austausch mit den regulatorischen Zulassungsbehörden verantworten.

Gilles Della Corte, M.D., Chief Medical Officer von Relief, sagte: "Relief entwickelt eine potenziell bahnbrechende, lebensrettende Therapie für schwerkranke COVID-19-Patienten, und ich fühle mich sehr geehrt, Teil dieses so wichtigen Programms zu sein, in einem therapeutischen Gebiet mit einem so hohen, bisher nicht adressierten medizinischen Bedarf. Von dem breiten Potenzial von Aviptadil, das neben COVID-19-Patienten im Frühstadium auch Patienten mit anderen akuten und chronischen Lungenerkrankungen helfen kann, bin ich sehr beeindruckt. Ich freue mich darauf, die klinische Entwicklung in diesen Bereichen zu planen und zu überwachen. Als Arzt gibt es nichts Schöneres als Patienten zu helfen, die dringend neue Behandlungsmöglichkeiten benötigen."

Relief gab heute auch bekannt, dass Virtuoso Sarl, ein strategisch und taktisch orientiertes Serviceunternehmen für klinische Studien, als "Clinical Trials Manager" beauftragt wurde, um für das Unternehmen die klinischen Studien mit Aviptadil in Europa aufzusetzen und durchzuführen. Die klinischen Studien in den USA werden weiterhin von NeuroRx durchgeführt.

Über Relief
Relief fokussiert seine Aktivitäten primär auf klinische Projekte auf Basis von natürlich vorkommenden Molekülen (Peptide oder Proteine), die bereits eine längere klinische Entwicklung und Anwendung am Patienten durchlaufen haben oder für die es eine starke wissenschaftliche Rationale gibt. Das Unternehmen konzentriert sich derzeit auf die Entwicklung von neuen Möglichkeiten zur Behandlung von Atemwegserkrankungen. Der Lead-Wirkstoffkandidat von Relief, RLF-100 (Aviptadil), ein vasoaktives intestinales Peptid (VIP), wird in zwei Phase-2/3-Studien zur Behandlung von COVID-19 induziertem Akutem Lungenversagen getestet und befindet sich in den USA in einem Härtefallprogramm ("Expanded Access Program"). Aviptadil ist das erste COVID-19 Therapeutikum, das die Replikation von SARS-CoV-2 Viren in menschlichen Lungenzellen und Monozyten blockiert und zeitgleich die Synthese von Zytokinen zu verhindert. Aviptadil hat den Fast Track Status und die Zulassung zur Anwendung in Notfallsituationen durch die FDA.

Relief hat für den Gebrauch des VIP zur Behandlung von ARDS, pulmonaler Hypertonie und Sarkoidose Orphan Drug-Status in den USA und der Europäischen Union erhalten. Relief besitzt außerdem ein U.S. Patent (US8178489, Formulierung von Aviptadil) für RLF-100 und ein geschütztes Herstellungsverfahren für dessen Synthese.

RELIEF THERAPEUTICS Holding SA ist an der Schweizer Börse SIX unter dem Symbol RLF gelistet.

KONTAKT
RELIEF THERAPEUTICS Holding AG

Raghuram (Ram) Selvaraju
Vorsitzender des Verwaltungsrats
Mail: contact@relieftherapeutics.com

MEDIENANFRAGEN
MC Services AG

Anne Hennecke / Brittney Sojeva
Mail: relief@mc-services.eu
Tel.: +49 (0) 211-529-252-14

Disclaimer: Diese Mitteilung enthält im Hinblick auf die RELIEF THERAPEUTICS Holding SA und ihre geschäftlichen Aktivitäten ausdrücklich oder implizit zukunftsgerichtete Aussagen. Diese Aussagen beinhalten bestimmte bekannte und unbekannte Risiken, Unsicherheiten und andere Faktoren, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse, die Finanzlage, die Leistungen und die Erfolge der RELIEF THERAPEUTICS Holding SA wesentlich von den zukünftigen Ergebnissen, Leistungen oder Erfolgen abweichen, die in solchen Aussagen explizit oder implizit zum Ausdruck gebracht werden. RELIEF THERAPEUTICS Holding SA macht diese Mitteilung zum Datum der heutigen Veröffentlichung und beabsichtigt nicht, die hierin enthaltenen, in die Zukunft gerichteten Aussagen aufgrund neuer Informationen oder künftiger Ereignisse bzw. aus anderweitigen Gründen zu aktualisieren.



Ende der Medienmitteilung


Sprache: Deutsch
Unternehmen: Relief Therapeutics Holdings AG
Avenue de Sécheron 15
1202 Genève
Schweiz
E-Mail: contact@relieftherapeutics.com
Internet: https://relieftherapeutics.com
ISIN: CH0100191136
Börsen: SIX Swiss Exchange
EQS News ID: 1127387

 
Ende der Mitteilung EQS Group News-Service

1127387  04.09.2020 

fncls.ssp?fn=show_t_gif&application_id=1127387&application_name=news&site_id=symex