finanzwire.de

Search

WINDELN.DE SE Original-Research: windeln.de SE (von Montega AG): Halten

Transparenzrichtlinie : geregelte Berichte

23/03/2020 10:31

21/08/2020 12:46
02/06/2020 11:07
23/03/2020 10:31
20/02/2020 13:46
27/01/2020 11:11
16/01/2020 10:06
22/11/2019 11:41
05/09/2019 18:02
08/08/2019 17:01
05/06/2019 16:31

Original-Research: windeln.de SE - von Montega AG

Einstufung von Montega AG zu windeln.de SE

Unternehmen: windeln.de SE
ISIN: DE000WNDL201

Anlass der Studie: Update
Empfehlung: Halten
seit: 23.03.2020
Kursziel: 2,20
Kursziel auf Sicht von: 12 Monaten
Letzte Ratingänderung: -
Analyst: Henrik Markmann

Rückkehr auf den Wachstumspfad sollte Sentiment verbessern

windeln.de hat jüngst den Geschäftsbericht 2019 veröffentlicht.

Vorläufige Zahlen wurden bestätigt: Die Ende Januar verkündeten vorläufigen Eckwerte für Q4/19 bzw. FY 2019 wurden bestätigt. Demnach erzielte windeln.de im Jahresschlussquartal Erlöse von 23,0 Mio. Euro (-12,5% yoy) sowie auf Gesamtjahressicht 82,3 Mio. Euro (-21,4% yoy). Durch Prozess- und Kostenoptimierungsmaßnahmen (wie z.B. die Sortimentsbereinigung in Europa) sowie eine Umsatzsteuerkorrektur in Q4/19 machte windeln.de in 2019 ergebnisseitig Fortschritte und erreichte ein adj. EBIT von -13,8 Mio. Euro (Vj.: -18,5 Mio. Euro). Die Liquiden Mittel reduzierten sich zum Jahresende von 11,1 Mio. Euro auf 8,4 Mio. Euro. Durch die jüngst durchgeführte Kapitalerhöhung stieg die Cash Position per 16.03.2020 wieder auf 12,0 Mio. Euro an. Aufgrund der Umsatzsteuerkorrektur erwartet der Vorstand im laufenden Jahr noch weitere Zuflüsse von mindestens 1,4 Mio. Euro.

Deutlich zweistelliges Wachstum für 2020 avisiert: Im laufenden Geschäftsjahr rechnet windeln.de auf Konzernebene unverändert mit einem deutlichen Umsatzwachstum im zweistelligen Prozentbereich. Zurückzuführen ist dies auf positive Effekte durch die in H2/19 eingegangene Kooperation mit dem lokalen chinesischen Dienstleister Langtao, der durch gezieltes Marketing für Wachstumsimpulse sorgen soll. Darüber hinaus bietet windeln.de zum einen durch die eingegangene Partnerschaft mit bodyguardpharm ab dem laufenden Jahr neue Produktkategorien im chinesischen Markt an (Gesundheits- und Drogerieartikel). Zum anderen sollte auch die Erschließung weiterer Absatzkanäle mithilfe des ebenfalls neuen Kooperationspartners Holland at Home für zusätzliches Wachstum sorgen. Wenngleich wir dies schon in unseren Prognosen berücksichtigt hatten, haben wir uns nun aufgrund der weiterhin bestehenden Unsicherheit insbesondere hinsichtlich möglicher Einschränkungen der Distributionswege durch das „Coronavirus“ etwas konservativer positioniert.

Der Break-Even auf Basis eines bereinigten EBITs soll weiterhin in Q1/21 erzielt werden. Zur Erreichung dieses Ziels hat der Vorstand neben den bereits verkündeten Maßnahmen (wie z.B. den Umzug des Zentrallagers in Deutschland sowie das Outsourcing der IT Shop-Plattform) nun auch die Veräußerung des von den Bebitus-Shops betriebenen südeuropäischen Geschäfts in Aussicht gestellt. Die Bebitus Retail S.L.U. gehört seit 2015 zum Konzern und betreibt Onlineshops in Frankreich, Spanien und Portugal. Der Goodwill liegt bei null, wohingegen die Internet-Domains (bebitus.com/es, bebitus.pt und bebitus.fr) einen Wertansatz von 1,8 Mio. Euro haben. Im abgelaufenen Geschäftsjahr erzielte Bebitus bei Erlösen i.H.v. 12,2 Mio. Euro ein Ergebnis von -1,4 Mio. Euro. Nach Unternehmensangaben gibt es noch keine Indikation zu einem möglichen Verkaufserlös.

Fazit: Nach dem erneuten Erlösrückgang in 2019 sollte es windeln.de gelingen, im laufenden Geschäftsjahr wieder deutlich zu wachsen. Damit dürfte sich auch das Sentiment für die Aktie spürbar verbessern. Nach unserer Prognoseanpassung sowie Fortschreibung des Bewertungsmodells ergibt sich ein neues Kursziel von 2,20 Euro (zuvor: 2,00 Euro). Wir bestätigen unser Rating „Halten“.

+++ Diese Meldung ist keine Anlageberatung oder Aufforderung zum Abschluss bestimmter Börsengeschäfte. Bitte lesen Sie unseren RISIKOHINWEIS / HAFTUNGSAUSSCHLUSS unter http://www.montega.de +++

Über Montega:

Die Montega AG ist eines der führenden bankenunabhängigen Researchhäuser mit klarem Fokus auf den deutschen Mittelstand. Das Coverage-Universum umfasst Titel aus dem MDAX, TecDAX, SDAX sowie ausgewählte Nebenwerte und wird durch erfolgreiches Stock-Picking stetig erweitert. Montega versteht sich als ausgelagerter Researchanbieter für institutionelle Investoren und fokussiert sich auf die Erstellung von Research-Publikationen sowie die Veranstaltung von Roadshows, Fieldtrips und Konferenzen. Zu den Kunden zählen langfristig orientierte Value-Investoren, Vermögensverwalter und Family Offices primär aus Deutschland, der Schweiz und Luxemburg. Die Analysten von Montega zeichnen sich dabei durch exzellente Kontakte zum Top-Management, profunde Marktkenntnisse und langjährige Erfahrung in der Analyse von deutschen Small- und MidCap-Unternehmen aus.

Die vollständige Analyse können Sie hier downloaden: http://www.more-ir.de/d/20325.pdf

Kontakt für Rückfragen
Montega AG - Equity Research
Tel.: +49 (0)40 41111 37-80
Web: www.montega.de
E-Mail: research@montega.de

-------------------übermittelt durch die EQS Group AG.-------------------

Für den Inhalt der Mitteilung bzw. Research ist alleine der Herausgeber bzw. Ersteller der Studie verantwortlich. Diese Meldung ist keine Anlageberatung oder Aufforderung zum Abschluss bestimmter Börsengeschäfte.