finanzwire.de

Search

ABIVAX (EPA:ABVX) DGAP-News: Abivax bei den European Mediscience Awards 2020 mit dem 'Best Technology Award' ausgezeichnet

Transparenzrichtlinie : geregelte Berichte

16/11/2020 18:30

30/11/2020 19:00
16/11/2020 18:30
02/11/2020 14:00
29/10/2020 08:01
13/10/2020 08:00
30/09/2020 18:00
24/09/2020 20:00
24/09/2020 20:00
02/09/2020 21:00
02/07/2020 07:30

DGAP-News: ABIVAX / Schlagwort(e): Sonstiges
Abivax bei den European Mediscience Awards 2020 mit dem 'Best Technology Award' ausgezeichnet

16.11.2020 / 18:30
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


Abivax bei den European Mediscience Awards 2020 mit dem "Best Technology Award" ausgezeichnet

  • Der Preis würdigt den innovativen und einzigartigen Wirkmechanismus von ABX464 mit seinen antiviralen, entzündungshemmenden und gewebeheilenden Eigenschaften
  • ABX464 befindet sich derzeit in einer klinischen Phase 2b zur Behandlung von Colitis ulcerosa, einer Phase 2a zur Behandlung von rheumatoider Arthritis und einer Phase 2b/3 zur Behandlung von Covid-19-Hochrisikopatienten; eine pivotale Phase-2b/3-Studie zur Behandlung von Morbus Crohn ist in Planung
  • ABX464 hat das Potenzial, ein breites Spektrum chronisch entzündlicher Erkrankungen zu adressieren

PARIS, 16. November 2020 - 19:00 Uhr (MEZ) - Abivax SA (Euronext Paris: FR0012333284 - ABVX), ein Biotechnologieunternehmen mit Produkten in der klinischen Entwicklung, welches das Immunsystem nutzt, um neuartige Therapien für entzündliche und virale Erkrankungen sowie Krebs zu entwickeln, gab heute bekannt, dass es bei den "European Mediscience Awards 2020" mit dem "Best Technology Award" ausgezeichnet wurde. Der Preis würdigt hochinnovative Technologien, die sowohl solide finanziert als auch wirtschaftlich erfolgsversprechend sind und, unter den vier vorausgewählten Unternehmen, konnte Abivax' Technologie die diesjährige Mediscience Jury überzeugen.

Ausgezeichnet wurde ABX464, Abivax' innovativer Medikamentenkandidat mit einem neuartigen und einzigartigen Wirkmechanismus, der aus der chemischen Bibliothek des Unternehmens, bestehend aus über 2.200 niedermolekularen Substanzen, entwickelt wurde. Mit seiner in mehreren präklinischen und klinischen Studien nachgewiesenen antiviralen und entzündungshemmenden Wirkung sowie den gewebeheilenden Eigenschaften, hat ABX464 das Potenzial verschiedene schwere, akute und chronisch entzündliche Erkrankungen zu behandeln. Das fortgeschrittene klinische Entwicklungsprogramm von ABX464 konzentriert sich derzeit auf chronisch entzündliche Darmerkrankungen, insbesondere Colitis ulcerosa und Morbus Crohn. Darüber hinaus wird ABX464 auch zur Behandlung von rheumatoider Arthritis und seit kurzem zudem zur Behandlung von
Covid-19 getestet. Hier soll insbesondere sein Potenzial zur Verhinderung der Hyperinflammation und zur Hemmung der Replikation des SARS-CoV-2-Virus bei Hochrisikopatienten bewerten werden. Das Unternehmen evaluiert zudem laufend weitere Indikationen, bei denen ABX464 für Patienten eine vorteilhafte Wirkung entfalten könnte.

"Wir sind stolz und fühlen uns geehrt, den "Best Technology Award" entgegenzunehmen. Ich möchte an dieser Stelle dem gesamten Abivax-Team meinen Dank für seine Leistungen und sein Engagement aussprechen. Diese Auszeichnung bekräftigt abermals das vielversprechende Potenzial unseres Medikamentenkandidaten ABX464. Auch die kürzlich veröffentlichten Zweijahresdaten der Phase-2a-Erhaltungsstudie zur Behandlung von Colitis ulcerosa haben das gute Sicherheitsprofil sowie die vielversprechende klinische Kurz- und Langzeitwirksamkeit erneut bestätigt", sagte Prof. Dr. med. Hartmut Ehrlich, CEO von Abivax. "Abivax' Lead-Kandidat verspricht das erste oral und leicht zu verabreichende Medikament einer neuartigen Klasse von Arzneimitteln zu werden, das die Behandlung von chronisch entzündlichen Erkrankungen grundlegend verändern könnte. Der Markt für Entzündungskrankheiten ist enorm groß und es besteht ein hoher ungedeckter medizinischer Bedarf. Wir freuen uns darauf, das ganze Potenzial von ABX464 zum Nutzen derjenigen Patienten weiter zu erforschen und zu entwickeln, die neuartige Therapiemöglichkeiten benötigen."

Über ABX464
ABX464 ist ein hoch differenzierter, oral verfügbarer Produktkandidat mit einem neuartigen Wirkmechanismus, der auf der Hochregulierung einer einzelnen microRNA (miR-124) mit entzündungshemmenden Eigenschaften beruht. Studien haben gezeigt, dass ABX464 seine entzündungshemmende Wirkung durch die Bindung an den Cap-Bindungskomplex (CBC) am 5'-Ende eines jeden RNA-Moleküls in der Zelle ausübt. Durch die Bindung an CBC verstärkt ABX464 die biologischen Funktionen von CBC in der zellulären RNA-Biogenese. Konkret verstärkt ABX464 das selektive Spleißen einer einzelnen langen, nicht kodierenden RNA, was zur Bildung von entzündungshemmender microRNA führt. miR-124 reduziert die Bildung von proinflammatorischen Zytokinen und Chemokinen wie TNF- alpha, IL-6 and MCP-1, was die Entzündung bremst und auf das große Potenzial von ABX464 als einen neuartigen entzündungshemmenden therapeutischen Wirkstoff hindeutet. In kolorektalen Biopsien von mit ABX464 behandelten Colitis ulcerosa-Patienten konnte ein sieben- bis zehnfacher Anstieg von miRNA-124 nachgewiesen werden. ABX464 hat keine Auswirkung auf das Spleißen von zellulären Genen.

Über den "European Mediscience Awards 2020"
Der "European Mediscience Awards" ist das größte, jährlich stattfindende Treffen privater und börsennotierter Unternehmen aus den Bereichen Gesundheitswesen, Biotechnologie und Biowissenschaften in Europa. Jedes Jahr kommen die besten europäischen medizinwissenschaftlichen Unternehmen zusammen, um Erfolge anzuerkennen und zu feiern. Es nehmen über 500 börsennotierte und private europäische Unternehmen des Gesundheitswesens sowie deren Unternehmensberater, Analysten, Fondsmanager, Kommentatoren und Kollegen teil. In diesem Jahr wurden die European Mediscience Awards in ihrer 19. Ausgabe als digitale Veranstaltung durchgeführt.

Über Abivax
Abivax, ein Unternehmen mit Medikamenten in der klinischen Entwicklung, mobilisiert das natürliche körpereigene Immunsystem zur Behandlung von Patienten mit Autoimmunerkrankungen, viralen Infektionskrankheiten und Krebs. Abivax ist an der Euronext Paris, Compartment C (ISIN: FR 0012333284 - Ticker: ABVX) gelistet. Abivax, mit Sitz in Paris und Montpellier, hat zwei Medikamentenkandidaten in der klinischen Entwicklung: ABX464 zur Behandlung schwerer entzündlicher Erkrankungen und ABX196 zur Behandlung von hepatozellulärem Karzinom. Weitere Informationen zum Unternehmen finden Sie unter www.abivax.com. Folgen Sie uns auf Twitter @ABIVAX_.

******

Kontakte


Abivax
Communications
Regina Jehle
regina.jehle@abivax.com
+33 6 24 50 69 63

Investors
LifeSci Advisors
Chris Maggos
chris@lifesciadvisors.com
+41 79 367 6254

Press Relations & Investors Europe
MC Services AG
Anne Hennecke
anne.hennecke@mc-services.eu
+49 211 529 252 22

Public Relations France
Actifin
Ghislaine Gasparetto
ggasparetto@actifin.fr
+33 6 21 10 49 24

Public Relations France
DGM Conseil
Thomas Roborel de Climens
thomasdeclimens@dgm-conseil.fr
+33 6 14 50 15 84

Public Relations USA
Rooney Partners LLC
Marion Janic
mjanic@rooneyco.com
+1 212 223 4017
 

DISCLAIMER

Diese Pressemitteilung enthält zukunftsgerichtete Aussagen, Prognosen und Schätzungen (einschließlich Aussagen zur Patientenrekrutierung) in Bezug auf bestimmte Programme des Unternehmens. Obwohl die Gesellschaft der Ansicht ist, dass ihre zukunftsgerichteten Aussagen, Prognosen und Schätzungen auf Annahmen und Einschätzungen bekannter und unbekannter Risiken, Unsicherheiten und anderer Faktoren beruhen, die als angemessen erachtet wurden, unterliegen solche zukunftsgerichteten Aussagen, Prognosen und Schätzungen einer bestimmten Anzahl von Risiken und Unsicherheiten, die dazu führen könnten, dass die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich von den in solchen zukunftsgerichteten Aussagen, Prognosen und Schätzungen erwarteten Ergebnissen abweichen. Eine Beschreibung dieser Risiken, Eventualitäten und Ungewissheiten findet sich in den Unterlagen, die das Unternehmen gemäß seinen gesetzlichen Verpflichtungen bei der französischen Autorité des Marchés Financiers eingereicht hat. Darüber hinaus gelten diese zukunftsgerichteten Aussagen, Prognosen und Schätzungen nur zum Zeitpunkt dieser Pressemitteilung. Die Leser werden darauf hingewiesen, nicht unangemessen auf diese zukunftsgerichteten Aussagen zu vertrauen. Abivax übernimmt keine Verpflichtung, zukunftsgerichtete Aussagen, Prognosen oder Schätzungen an später eintretende Ereignisse bzw. Entwicklungen anzupassen, sofern dies nicht gesetzlich vorgeschrieben ist.

Diese Pressemitteilung dient nur zu Informationszwecken, und die hierin enthaltenen Informationen stellen weder ein Angebot zum Verkauf noch die Aufforderung zur Abgabe eines Angebots zum Kauf oder zur Zeichnung von Wertpapieren der Gesellschaft in einer Rechtsordnung, insbesondere in Frankreich, dar. Ebenso stellt die Pressemitteilung keine Anlageberatung dar und soll auch nicht als solche genutzt werden. Sie steht in keinem Zusammenhang mit den Anlagezielen, der finanziellen Situation oder den spezifischen Bedürfnissen des Empfängers. Die Pressemitteilung stellt keinen Ersatz für die Bildung eines eigenen Urteils dar. Alle hierin geäußerten Meinungen können ohne vorherige Ankündigung geändert werden. Die Verbreitung dieses Dokuments kann in bestimmten Rechtssystemen gesetzlich eingeschränkt sein. Personen, in deren Besitz dieses Dokument gelangt, sind verpflichtet, sich über solche Beschränkungen zu informieren und diese einzuhalten.



16.11.2020 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de


1148536  16.11.2020 

fncls.ssp?fn=show_t_gif&application_id=1148536&application_name=news&site_id=symex