finanzwire.de

Search

ABIVAX (EPA:ABVX) DGAP-News: ABIVAX VERÖFFENTLICHT REVIEW PAPER IN 'DRUG DISCOVERY TODAY' ZUM WIRKMECHANISMUS UND POTENTIAL VON ABX464 ALS FUNDAMENTAL NEUE BEHANDLUNGSOPTION BEI CHRONISCH ENTZÜNDLICHEN ERKRANKUNGEN

Transparenzrichtlinie : geregelte Berichte

05/01/2021 19:00

05/01/2021 19:00
22/12/2020 19:30
21/12/2020 18:30
09/12/2020 19:46
03/12/2020 18:00
30/11/2020 19:00
16/11/2020 18:30
02/11/2020 14:00
29/10/2020 08:01
13/10/2020 08:00

DGAP-News: ABIVAX / Schlagwort(e): Wissenschaftl. Publikation
ABIVAX VERÖFFENTLICHT REVIEW PAPER IN 'DRUG DISCOVERY TODAY' ZUM WIRKMECHANISMUS UND POTENTIAL VON ABX464 ALS FUNDAMENTAL NEUE BEHANDLUNGSOPTION BEI CHRONISCH ENTZÜNDLICHEN ERKRANKUNGEN

05.01.2021 / 19:00
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


Abivax veröffentlicht Review Paper in "Drug Discovery Today" zum Wirkmechanismus und Potential von ABX464 als fundamental neue Behandlungsoption bei chronisch entzündlichen Erkrankungen

  • Das Review-Paper erläutert die molekularen Mechanismen, die basierend auf der spezifischen Hochregulierung von microRNA-124 (miR-124) zum stark entzündungshemmenden Effekt des Leitmoleküls ABX464 führen
  • Die wissenschaftlichen Daten belegen das Potential von ABX464, die eigentliche Ursache der Entzündungsreaktion zu bekämpfen, und erklären die wirkungsvolle Induktion und die Aufrechterhaltung der klinischen Remissionen aus den Phase-2a-Studien in Colitis ulcerosa
  • Das Ergebnis der Veröffentlichung untermauert das Blockbuster-Potential von ABX464 zur Behandlung unterschiedlicher Indikationen im Bereich entzündlicher Erkrankungen mit hohem medizinischen Bedarf

PARIS, Frankreich, 5. Januar 2021 - 19:00 Uhr (MEZ) - Abivax SA (Euronext Paris: FR0012333284 - ABVX), ein Biotechnologieunternehmen mit Produkten in der klinischen Entwicklung, welches das Immunsystem nutzt, um neuartige Therapien für entzündliche und virale Erkrankungen sowie Krebs zu entwickeln, gab heute bekannt, dass das Unternehmen ein Review-Paper auf Einladung des renommierten Wissenschaftsjournals "Drug Discovery Today" veröffentlicht hat, mit dem Titel "ABX464 führt zu spezifischer und selektiver Induktion von miR-124 in Immunzellen: ein Paradigmenwechsel bei der Behandlung entzündlicher Krankheiten".

Prof. Dr. med. Hartmut J. Ehrlich, CEO von Abivax, sagte: "Unsere aktuelle Veröffentlichung in Drug Discovery Today zeigt erneut den einzigartigen Wirkmechanismus unseres Lead-Produktkandidaten ABX464 sowie sein Potential, einen Paradigmenwechsel hin zu einer wirksamen und langanhaltenden Behandlung chronisch entzündlicher Krankheiten einzuleiten. Wir sind daher sehr gespannt auf die Ergebnisse unserer laufenden Studien, die wir im zweiten Quartal dieses Jahres erwarten. Dazu gehören die Phase-2b-Studie zur Behandlung von Colitis ulcerosa, die Phase-2a-Studie zur Behandlung von rheumatoider Arthritis sowie die Phase-2b/3-Studie in Covid-19, die das Ziel hat, die überschießenden Entzündungsreaktionen in Hochrisikopatienten zu verhindern. Darüber hinaus arbeiten wir mit Hochdruck daran, die zulassungsrelevante Phase-2b/3-Studie in der Indikation Morbus Crohn im Laufe dieses Jahres zu starten. Das Review-Paper beschreibt den stark entzündungshemmenden Wirkmechanismus von ABX464, der unsere Annahme untermauert, dass ABX464 über ein Blockbuster-Potential zur Behandlung unterschiedlicher Indikationen im Bereich entzündlicher Erkrankungen verfügt. Abivax wird sich daher weiter darauf konzentrieren, mögliche zusätzliche Indikationen zu identifizieren, in denen unser Leitmolekül das Leben der Patienten, die dringend neue, wirkungsvolle und langanhaltende Behandlungsmöglichkeiten benötigen, deutlich verbessern kann."

In klinischen Studien in Colitis ulcerosa konnte durch Behandlung mit ABX464 als First-in-Class niedermolekulare Leitsubstanz erstmals eine Induktion und Hochregulierung einer spezifischen microRNA, miR-124, in humanen Immunzellen nachgewiesen werden. Dies hatte einen starken und anhaltenden entzündungshemmenden Effekt in CU-Patienten zur Folge. Das Review-Paper gibt einen Überblick über die zahlreichen Effekte von ABX464, welche den Entzündungsprozess mittels einer Herunterregulierung unterschiedlicher entzündungsinduzierender Zytokine und Zellen hemmen, darunter TNF-alpha, IL-6, MCP-1, IL-17 und Th17+. Dies unterstreicht das Potential von Abivax' Lead-Produktkandidaten als wirkungsvolle und langanhaltende Therapieroption zur Behandlung entzündlicher Krankheiten.

"Durch die vermehrte Bildung von miR-124 in Immunzellen verhindert ABX464 überschießende Entzündungsreaktionen, die zu chronisch entzündlichen Erkrankungen wie Colitis ulcerosa führen können. Unsere Forschungsergebnisse belegen, dass miR-124 als körpereigener Entzündungshemmer wirkt, der die Aktivierung der für die Entzündung maßgeblichen Signalwege und somit die Bildung entzündungsfördernder Zytokine unterbindet", erklärte Prof. Jamal Tazi, Ph.D., Vice President Research von Abivax. "ABX464 bekämpft somit die eigentlichen Ursachen der Entzündung auf molekularer Ebene. Dies erklärt wiederum die wirkungsvolle Induktion und Aufrechterhaltung der klinischen Remission, wie wir sie in den klinischen Phase-2a-Studien zur Behandlung von Colitis ulcerosa-Patienten beobachten konnten. Außerdem weist ABX464 ein gutes Sicherheits- und Verträglichkeitsprofil auf."

Über den Wirkmechanismus von ABX464
ABX464 ist ein hoch differenzierter, oral verfügbarer Produktkandidat mit einem neuartigen Wirkmechanismus, der auf der Hochregulierung einer einzelnen microRNA (miR-124) mit entzündungshemmenden Eigenschaften basiert. Studien haben gezeigt, dass ABX464 seine entzündungshemmende Wirkung durch die Bindung an den Cap-Bindungskomplex (CBC) am 5'-Ende jedes RNA-Moleküls in der Zelle ausübt. Durch die Bindung an CBC verstärkt ABX464 die biologischen Funktionen von CBC in der zellulären RNA-Biogenese. Konkret verstärkt ABX464 das selektive Spleißen einer einzelnen langen, nicht-kodierenden RNA, was zur Bildung von entzündungshemmender microRNA führt. miR-124 reduziert die Bildung von proinflammatorischen Zytokinen und Chemokinen wie TNF-alpha, IL-6, MCP-1 und IL-17, sowie Th17+ -Zellen, was die Entzündung bremst und auf das große Potential von ABX464 als einen neuartigen entzündungshemmenden therapeutischen Wirkstoff hindeutet. In kolorektalen Biopsien von mit ABX464 behandelten Colitis ulcerosa-Patienten konnte ein sieben- bis zehnfacher Anstieg von miRNA-124 nachgewiesen werden. ABX464 hat keine Auswirkung auf das Spleißen von zellulären Genen.

Über Abivax
Abivax, ein Unternehmen mit Medikamenten in der klinischen Entwicklung, mobilisiert das natürliche körpereigene Immunsystem zur Behandlung von Patienten mit chronischen Entzündungserkrankungen, viralen Infektionskrankheiten und Krebs. Abivax ist an der Euronext Paris, Compartment C (ISIN: FR 0012333284 - Ticker: ABVX) gelistet. Abivax, mit Sitz in Paris und Montpellier, hat zwei Medikamentenkandidaten in der klinischen Entwicklung: ABX464 zur Behandlung schwerer entzündlicher Erkrankungen und ABX196 zur Behandlung von hepatozellulärem Karzinom. Weitere Informationen zum Unternehmen finden Sie unter www.abivax.com. Folgen Sie uns auf Twitter @ABIVAX_.
******

Kontakte


Abivax
Communications
Regina Jehle
regina.jehle@abivax.com  
+33 6 24 50 69 63

Investors
LifeSci Advisors
Chris Maggos
chris@lifesciadvisors.com
+41 79 367 6254

Press Relations & Investors Europe
MC Services AG
Anne Hennecke
anne.hennecke@mc-services.eu
+49 211 529 252 22

Public Relations France
Actifin
Ghislaine Gasparetto
ggasparetto@actifin.fr
+33 6 21 10 49 24

Public Relations France
DGM Conseil
Thomas Roborel de Climens
thomasdeclimens@dgm-conseil.fr
+33 6 14 50 15 84

Public Relations USA
Rooney Partners LLC
Marion Janic
mjanic@rooneyco.com
+1 212 223 4017

 

DISCLAIMER
Diese Pressemitteilung enthält zukunftsgerichtete Aussagen, Prognosen und Schätzungen (einschließlich Aussagen zur Patientenrekrutierung) in Bezug auf bestimmte Programme des Unternehmens. Obwohl die Gesellschaft der Ansicht ist, dass ihre zukunftsgerichteten Aussagen, Prognosen und Schätzungen auf Annahmen und Einschätzungen bekannter und unbekannter Risiken, Unsicherheiten und anderer Faktoren beruhen, die als angemessen erachtet wurden, unterliegen solche zukunftsgerichteten Aussagen, Prognosen und Schätzungen einer bestimmten Anzahl von Risiken und Unsicherheiten, die dazu führen könnten, dass die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich von den in solchen zukunftsgerichteten Aussagen, Prognosen und Schätzungen erwarteten Ergebnissen abweichen. Eine Beschreibung dieser Risiken, Eventualitäten und Ungewissheiten findet sich in den Unterlagen, die das Unternehmen gemäß seinen gesetzlichen Verpflichtungen bei der französischen Autorité des Marchés Financiers eingereicht hat. Darüber hinaus gelten diese zukunftsgerichteten Aussagen, Prognosen und Schätzungen nur zum Zeitpunkt dieser Pressemitteilung. Die Leser werden darauf hingewiesen, nicht unangemessen auf diese zukunftsgerichteten Aussagen zu vertrauen. Abivax übernimmt keine Verpflichtung, zukunftsgerichtete Aussagen, Prognosen oder Schätzungen an später eintretende Ereignisse bzw. Entwicklungen anzupassen, sofern dies nicht gesetzlich vorgeschrieben ist.
Diese Pressemitteilung dient nur zu Informationszwecken, und die hierin enthaltenen Informationen stellen weder ein Angebot zum Verkauf noch die Aufforderung zur Abgabe eines Angebots zum Kauf oder zur Zeichnung von Wertpapieren der Gesellschaft in einer Rechtsordnung, insbesondere in Frankreich, dar. Ebenso stellt die Pressemitteilung keine Anlageberatung dar und soll auch nicht als solche genutzt werden. Sie steht in keinem Zusammenhang mit den Anlagezielen, der finanziellen Situation oder den spezifischen Bedürfnissen des Empfängers. Die Pressemitteilung stellt keinen Ersatz für die Bildung eines eigenen Urteils dar. Alle hierin geäußerten Meinungen können ohne vorherige Ankündigung geändert werden. Die Verbreitung dieses Dokuments kann in bestimmten Rechtssystemen gesetzlich eingeschränkt sein. Personen, in deren Besitz dieses Dokument gelangt, sind verpflichtet, sich über solche Beschränkungen zu informieren und diese einzuhalten.

 



05.01.2021 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de


1158698  05.01.2021 

fncls.ssp?fn=show_t_gif&application_id=1158698&application_name=news&site_id=symex