finanzwire.de

Search

ADLER REAL ESTATE AG (FRA:ADL) DGAP-News: ADLER Real Estate AG: Ca. 1.400 Mieteinheiten aus dem non-core-Portfolio veräußert

Transparenzrichtlinie : geregelte Berichte

17/12/2018 15:39

15/05/2019 07:00
04/04/2019 09:39
03/04/2019 16:16
28/03/2019 13:36
28/03/2019 07:00
25/03/2019 07:00
25/02/2019 12:13
03/01/2019 07:45
27/12/2018 10:40
17/12/2018 15:39

DGAP-News: ADLER Real Estate AG / Schlagwort(e): Verkauf/Immobilien
ADLER Real Estate AG: Ca. 1.400 Mieteinheiten aus dem non-core-Portfolio veräußert

17.12.2018 / 15:39
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


ADLER Real Estate AG: Ca. 1.400 Mieteinheiten aus dem non-core-Portfolio veräußert

- Erfolgreiche Veräußerung von ca. 1.400 non-core Mieteinheiten mit einem Buchwert von EUR 61,5 Millionen Euro, einer Leerstandsquote von 31 Prozent und einer Durchschnittsmiete pro Quadratmeter und Monat von EUR 4,52

- Verkauf zum Buchwert an institutionellen Immobilieninvestor

- Verkauf entspricht der Strategie der Entschuldung und führt zu Verbesserungen bei operativen Kennzahlen und LTV

Berlin, 17. Dezember 2018 - Die ADLER Real Estate AG hat heute ein verbindliches "Sale and Purchase Agreement" unterzeichnet, das die Veräußerung von rd. 1.400 Mieteinheiten aus dem non-core Portfolio vorsieht. Die Immobilien haben einen Buchwert von EUR 61,5 Millionen, eine Leerstandsquote von 31 Prozent und eine Durchschnittsmiete pro Quadratmeter und Monat von EUR 4,52. Sie liegen überwiegend in Nordrhein-Westfalen (40 Prozent), Sachsen (22 Prozent) und Niedersachsen (21 Prozent).

ADLER wird auch weiterhin das Asset Management für diese Bestände übernehmen. Die Veräußerungserlöse werden mit dem Ziel einer weiteren Entschuldung überwiegend zur Rückzahlung von Verbindlichkeiten verwendet.

Mit diesem Verkauf hat ADLER einen wesentlichen Meilenstein auf dem langfristig angelegten Weg zur Verbesserung seiner operativen und finanziellen Leistungsfähigkeit erreicht.

Die bereits früher angekündigte Veräußerung von 2.318 Mieteinheiten an ein Joint Venture mit Benson Elliot steht kurz bevor und wird, wie geplant, noch vor Jahresende erwartet.

Tomas de Vargas Machuca, Co-CEO der ADLER Real Estate AG, sagte: "Die Veräußerung unserer non-core Mieteinheiten ist ein wichtiger Meilenstein, um unsere Ziele und das, was wir Investoren für das Jahr in Aussicht gestellt haben, zu erreichen. Dafür haben wir uns ins Zeug gelegt. Und wir werden uns jetzt auch noch dafür einsetzen, die verbliebenen non-core Einheiten bis zum Jahresende an Benson Elliot Capital Management zu veräußern."

"Am Jahresende", fügte Maximilian Rienecker, Co-CEO der ADLER Real Estate AG, hinzu, "wird ADLER wichtige Kennzahlen wie etwa die EBITDA-Marge oder den Zinsdeckungsgrad weiter verbessern."

Pressekontakt:
Tina Kladnik
Head of Investor Relations
ADLER Real Estate AG
Tel: +49 (30) 398018123
t.kladnik@adler-ag.com



17.12.2018 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de


Sprache: Deutsch
Unternehmen: ADLER Real Estate AG
Joachimsthaler Straße 34
10719 Berlin
Deutschland
Telefon: +49 30 398 018 10
Fax: +49 30 639 61 92 28
E-Mail: info@adler-ag.com
Internet: www.adler-ag.com
ISIN: DE0005008007, XS1211417362, DE000A1R1A42, DE000A11QF02
WKN: 500800, A14J3Z, A1R1A4, A11QF0
Indizes: SDAX, GPR General Index
Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Hannover, München, Stuttgart, Tradegate Exchange

 
Ende der Mitteilung DGAP News-Service

759043  17.12.2018 

fncls.ssp?fn=show_t_gif&application_id=759043&application_name=news&site_id=symex