finanzwire.de

Search

AICURIS ANTI-INFECTIVE CURES GMBH DGAP-News: Royalty Pharma erwirbt Recht auf einen Teil der Lizenzgebühren für Prevymis(TM) (Letermovir) von AiCuris Anti-infective Cures GmbH

Transparenzrichtlinie : geregelte Berichte

09/06/2020 14:00

13/01/2021 12:00
08/01/2021 12:15
02/12/2020 10:00
17/08/2020 11:05
09/06/2020 14:00
05/06/2020 13:00
02/04/2020 09:00
12/02/2020 09:00
12/11/2019 09:00
06/11/2019 09:00

DGAP-News: AiCuris Anti-infective Cures GmbH / Schlagwort(e): Vereinbarung
Royalty Pharma erwirbt Recht auf einen Teil der Lizenzgebühren für Prevymis(TM) (Letermovir) von AiCuris Anti-infective Cures GmbH

09.06.2020 / 14:00
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


Royalty Pharma erwirbt Recht auf einen Teil der Lizenzgebühren für Prevymis(TM) (Letermovir) von AiCuris Anti-infective Cures GmbH


New York, NY, USA und Wuppertal, Deutschland, 9. Juni 2020 - Royalty Pharma und AiCuris Anti-Infective Cures GmbH, ein führendes Unternehmen in der Erforschung und Entwicklung von Arzneimitteln gegen Infektionskrankheiten, gaben heute bekannt, dass Royalty Pharma das Recht auf einen Teil der für Prevymis(TM)[1] (Letermovir) fälligen Lizenzgebühren gegen eine einmalige Zahlung von 220 Mio. USD von AiCuris erworben hat. Prevymis ist ein von AiCuris an MSD (Handelsname der Merck & Co. Inc., Kenilworth, N.J., USA) verlizensiertes Produkt.

Das Produkt wurde 2017 von der US-amerikanischen Zulassungsbehörde (Food & Drug Administration, FDA) und 2018 von der Europäischen Arzneimittelagentur (European Medicines Agency, EMA) sowie der japanischen Agentur für Arzneimittel und medizinische Geräte (PMDA) zur Prophylaxe (Prävention) von CMV-Infektionen und -Erkrankungen bei erwachsenen CMV-seropositiven Empfängern [R+] eines allogenen hämatopoetischen Stammzelltransplantats (HSCT), bei denen ein hohes Risiko einer Reaktivierung einer CMV-Infektion besteht, zugelassen. Eine CMV-Infektion stellt für diese Patienten eine ernst zu nehmende Komplikation dar, und eine früh nach der Transplantation auftretende CMV-Reaktivierung wird mit einer erhöhten Mortalität in Verbindung gebracht.

"Die Vereinbarung mit Royalty Pharma zeigt den großen Bedarf an innovativen Arzneimitteln zur Behandlung von Infektionskrankheiten und deren kommerzielles Potenzial. Sie ermöglicht es uns außerdem, unsere Pipeline neuartiger Therapien gegen Infektionskrankheiten weiter auszubauen und auch weiter an zukünftigen Einnahmen aus Prevymis zu partizipieren." sagte Dr. Holger Zimmermann, Geschäftsführer der AiCuris Anti-Infective Cures GmbH.

"Wir freuen uns, unser Portfolio mit dem Recht auf Lizenzgebühren an dieser wichtigen Therapie zu erweitern", sagte Pablo Legorreta, Gründer und CEO von Royalty Pharma.


Media- und Investorenanfragen:

Royalty Pharma
George Grofik
ggrofik@royaltypharma.com
+1 (212) 883-2299
AiCuris Anti-infective Cures GmbH
Katja Woestenhemke
press@aicuris.com
+49 202 317 63 0
 

Über Royalty Pharma

Die 1996 gegründete Royalty Pharma ist im Erwerb von Lizenzgebühren für Arzneimittel Branchenführer. Royalty Pharma finanziert Innovationen im Bereich Life-Sciences sowohl direkt als auch indirekt: direkt, über die gemeinsame Entwicklung und Finanzierung von Produkten in späten klinischen Studien im Rahmen von Partnerschaften mit Life-Science-Unternehmen und indirekt über den Erwerb bestehender Ansprüche an Lizenzgebühren von den ursprünglichen Innovatoren (akademische Institutionen, Forschungskrankenhäuser, Stiftungen und Erfinder). Das Portfolio des Unternehmens umfasst Anteile an Lizenzgebühren an über 45 zugelassenen Produkten, darunter AbbVie und J&Js Imbruvica, Astellas und Pfizers Xtandi, Biogens Tysabri, Gileads HIV-Franchise, Mercks Januvia, Novartis Promacta und Vertex's Kalydeco, Symdeko und Trikafta. Darüber hinaus ist Royalty Pharma auch führend bei Investitionen in Lizenzgebühren vor der Zulassung. Seit 2011 hat das Unternehmen über 5,6 Milliarden US-Dollar für Linzenzgebühren von im Voraus zugelassene Produkte investiert und über 1,2 Milliarden US-Dollar für die direkte Finanzierung von F&E im Austausch gegen Lizenzgebühren bereitgestellt. Weitere Informationen finden Sie unter www.royaltypharma.com.


Über AiCuris Anti-infective Cures GmbH

AiCuris wurde 2006 als Spin-Off der Bayer AG gegründet und konzentriert sich auf die Erforschung und Entwicklung von Wirkstoffen gegen Infektionskrankheiten. Hauptinvestoren des Unternehmens sind die Dres. Strüngmann. Mit PREVYMIS(TM) (Letermovir) wurde ein "First-in-Class" nicht-nukleosidischer Cytomegalovirus (CMV)-Inhibitor entwickelt, der seine Wirkung über einen neuartigen Wirkmechanismus entfaltet. Er wurde im Jahre 2012 an MSD auslizensierter und hat in der EU, den USA, Japan und in anderen Teilen der Welt die Marktzulassung zur Prävention von CMV-Infektionen bei erwachsenen Empfängern einer allogenen hämatopoetischen Stammzelltransplantation (HSCT) erhalten. Das Unternehmen entwickelt weitere Medikamente gegen Viren wie das Herpes-simplex-Virus (HSV), das Hepatitis-B-Virus (HBV) und Adenoviren. Im Bereich antibakterieller Wirkstoffe konzentriert AiCuris sich auf die Erforschung innovativer Behandlungsmöglichkeiten gegen lebensbedrohliche (multi-) resistente Krankenhauserreger.

Im November 2018 wurden Dr. Holger Zimmermann und Prof. Dr. Helga Rübsamen-Schaeff, Gründungs-CEO von AiCuris, für die Entwicklung von Letermovir und ihr Projekt "Schutz bei fehlendem Immunsystem - die lebensrettende Innovation gegen gefährliche Viren" mit dem Deutschen Zukunftspreis 2018 ausgezeichnet.

Weitere Informationen zum Unternehmen finden Sie unter www.aicuris.com .
Folgen Sie uns auf LinkedIn.

[1] Prevymis ist ein Handelsname von MSD Sharp & Dohme GmbH.



09.06.2020 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de


1065933  09.06.2020 

fncls.ssp?fn=show_t_gif&application_id=1065933&application_name=news&site_id=symex