finanzwire.de

Search

AMICTUS AG (FRA:BNT1) Original-Research: EYEMAXX Real Estate AG (von GBC AG): Kaufen

Transparenzrichtlinie : geregelte Berichte

10/12/2018 12:31

20/02/2020 10:01
14/10/2019 09:31
10/09/2019 10:01
07/08/2019 10:31
20/05/2019 09:01
28/01/2019 09:31
10/12/2018 12:31
14/11/2018 10:00
02/10/2018 10:01
07/08/2018 09:01

Original-Research: EYEMAXX Real Estate AG - von GBC AG

Einstufung von GBC AG zu EYEMAXX Real Estate AG

Unternehmen: EYEMAXX Real Estate AG
ISIN: DE000A0V9L94

Anlass der Studie: Research Comment
Empfehlung: Kaufen
Kursziel: 21,50 Euro
Kursziel auf Sicht von: 31.12.2019
Letzte Ratingänderung:
Analyst: Cosmin Filker, Marcel Goldmann

Verkauf eines Großprojektes in Berlin wie erwartet gesichert, Neues Projekt in Offenbach erworben, Kursziel und KAUFEN-Rating bestätigt

Wie bereits Ende September 2018 angekündigt, hat die EYEMAXX Real Estate AG nun den Verkauf des Großprojektes Sonnenhöfe in Berlin als Forward Sale abgeschlossen. Wir hatten anlässlich der Verkaufsankündigung Ende September im Rahmen eines Research Comments die finanziellen Eckdaten dieser Veräußerung hergeleitet. Unseren Berechnungen zur Folge dürfte beim Gesamtinvestitionsvolumen von 170 Mio. EUR sowie unter Einbezug einer für EYEMAXX typischen Gewinnmarge von 15 % ein Projektgewinn von etwa 30 Mio. EUR erreicht werden. Laut aktueller Corporate News wurde sogar ein Kaufpreis erzielt, der über den Erwartungen der Gesellschaft liegt und damit könnte sogar der von uns antizipierte Projektgewinn übertroffen worden sein. Gemäß der Beteiligungsquote am Sonnenhöfe-Projekt in Höhe von 50,1 % würde dann der für EYEMAXX zustehende Gewinn den Wert von 15 Mio. EUR übertreffen. Ein nennenswerter Anteil des Verkaufspreises soll kurzfristig bei EYEMAXX eingehen.

Mit der frühzeitigen Veräußerung des Sonnenhöfe-Projektes ist gleichzeitig die Finanzierung dieses Großprojektes gesichert. Insgesamt besteht dabei eine hohe Planungssicherheit, da ZÜBLIN als Generalunternehmer die Errichtung zu fest vereinbarten Preisen übernimmt. In unseren bisherigen Prognosen (siehe Researchstudie vom 07.08.18) hatten wir das SonnenhöfeProjekt mit einer für die Gesellschaft typischen Ergebnismarge berücksichtigt. Insofern ist der beabsichtigte Verkauf als eine Bestätigung der Prognosen zu sehen.

Nachdem Anfang des Jahres ein Teilverkauf beim Großprojekt Postquadrat in Mannheim erfolgt ist, hat EYEMAXX damit das zweite Großprojekt verkaufsreif entwickelt. Weitere Großprojekte wie das Projekt Vivaldi-Höfe in Berlin (Volumen: ca. 170 Mio. EUR) oder das im Juni 2018 gesicherte Wohnimmobilienprojekt in Wien (Volumen: ca. 50 Mio. EUR) haben die EYEMAXXProjektpipeline auf mittlerweile 975 Mio. EUR erhöht. Hierzu gehört auch der Erwerb des 'MAIN GATE EAST', ein im November 2018 erworbenes Bürohochhausprojekt am Hafen Offenbach. Bis Ende 2022 (Baubeginn: Mitte 2020) ist geplant, ein bis zu 70 Meter hohes Bürogebäude mit einem Projektvolumen von ca. 65 Mio. EUR zu erreichten.

Damit hat EYEMAXX unser mittelfristigen Umsatz- und Ergebnisprognosen weiter mit Projekten 'unterfüttert'. Wir bestätigen daher unsere bisherigen Prognosen und das Kursziel in Höhe von 21,50 EUR. Das Rating lautet unverändert KAUFEN.

Die vollständige Analyse können Sie hier downloaden: http://www.more-ir.de/d/17385.pdf

Kontakt für Rückfragen
Jörg Grunwald
Vorstand
GBC AG
Halderstraße 27
86150 Augsburg
0821 / 241133 0
research@gbc-ag.de
++++++++++++++++
Offenlegung möglicher Interessenskonflikte nach § 85 WpHG und Art. 20 MAR Beim oben analysierten Unternehmen ist folgender möglicher Interessenkonflikt gegeben: (4,5a,6a,10,11); Einen Katalog möglicher Interessenkonflikte finden Sie unter: http://www.gbc-ag.de/de/Offenlegung.htm +++++++++++++++
Datum (Zeitpunkt)Fertigstellung: 10.12.18 (11:30 Uhr) Datum (Zeitpunkt) erste Weitergabe: 10.12.18 (12:30 Uhr)

-------------------übermittelt durch die EQS Group AG.-------------------

Für den Inhalt der Mitteilung bzw. Research ist alleine der Herausgeber bzw. Ersteller der Studie verantwortlich. Diese Meldung ist keine Anlageberatung oder Aufforderung zum Abschluss bestimmter Börsengeschäfte.