finanzwire.de

Search

ARAGON AG (FRA:A8A) Original-Research: JDC Group AG (von GBC AG): Kaufen

Transparenzrichtlinie : geregelte Berichte

29/08/2017 12:01

11/07/2018 09:31
28/05/2018 11:32
16/03/2018 15:06
14/03/2018 15:16
24/11/2017 12:31
05/09/2017 10:11
01/09/2017 15:31
29/08/2017 12:01
25/08/2017 16:56
24/05/2017 15:01

Original-Research: JDC Group AG - von GBC AG

Einstufung von GBC AG zu JDC Group AG

Unternehmen: JDC Group AG
ISIN: DE000A0B9N37

Anlass der Studie: Research Note
Empfehlung: Kaufen
Kursziel: 10,25 EUR
Kursziel auf Sicht von: Ende GJ 2018
Letzte Ratingänderung:
Analyst: Cosmin Filker; Marcel Goldmann

Zweistelliges Umsatz- und dreistelliges Ergebniswachstum im ersten Halbjahr 2017 erreicht; Prognosen und Kursziel bestätigt

Nachdem sich bei der JDC Group AG auf Umsatzebene die Halbjahreswerte der vergangenen Geschäftsjahre vergleichsweise konstant entwickelt hatten, kletterten die Umsätze im laufenden Geschäftsjahr deutlich um 10,1 % auf 40,33 Mio. EUR (VJ: 36,62 Mio. EUR). Damit trägt die in den letzten Berichtsperioden eingeleitete und umgesetzte neue Geschäftsstrategie Früchte. Ein wichtiger Aspekt der aktuellen Unternehmensstrategie ist die Verbindung der klassischen Makler- und Kundenaktivitäten mit der selbst entwickelten Fintech-Lösung 'allesmeins', wodurch eine deutliche Erhöhung der Vertragsdichte und damit der Bestandsprovisionen erreicht werden soll. Darüber hinaus hat die JDC Group AG im vergangenen Geschäftsjahr 2016, als Antwort auf die derzeit vorherrschenden Konsolidierungstendenzen am Markt für Finanzvermittler, eine Reihe von Bestandsakquisitionen vorgenommen und damit die Umsatzbasis anorganisch ausgeweitet.

Ausgehend von der damit deutlich ausgeweiteten Umsatzbasis verbesserte sich das EBITDA um mehr als das Vierfache und damit deutlich überproportional auf 1,71 Mio. EUR (VJ: 0,37 Mio. EUR), was mit einem Anstieg der EBITDAMarge auf 4,2 % (VJ: 1,0 %) einherging. Besonders profitierte das EBITDA von einem nur unterproportionalen Anstieg der variablen Kosten, also der direkt mit den Umsätzen in Verbindung stehenden Provisionsaufwendungen. Der daraus resultierende Rückgang der Provisionskostenquote auf 68,4 % (VJ: 72,7 %) ist insbesondere eine Folge der aus den Bestandskäufen stammenden Umsätze, bei denen kein Makler zwischengeschaltet ist und daher auch keine Provisionsaufwendungen anfallen.

Mit Vorlage der Halbjahreszahlen 2017 hat die JDC Group AG die im Rahmen des Geschäftsberichtes 2016 publizierte Prognose bestätigt. Die Unternehmens-Guidance sieht Umsatzerlöse in einer Bandbreite von 85-95 Mio. EUR vor, was einem erwarteten zweistelligen Umsatzwachstum entspricht. Das EBITDA soll sich zwischen 5-6 Mio. EUR belaufen und damit, wie bisher prognostiziert, deutlich oberhalb des Vorjahreswertes. Angesichts des in den ersten sechs Monaten 2017 erreichten Umsatz- und Ergebnisniveaus und vor allem vor dem Hintergrund eines traditionell stärkeren zweiten Halbjahres, stufen wir die Unternehmensprognosen als erreichbar ein. Alleine im vierten Quartal des vergangenen Geschäftsjahres 2016 hatte die JDC Group AG mit einem EBITDA in Höhe von 2,01 Mio. EUR den überwiegenden Ergebnisbeitrag des gesamten Geschäftsjahres erwirtschaftet.

Folglich bestätigen wir unsere bisherigen Prognosen (siehe Researchstudie vom 08.05.2017) und rechnen weiterhin auf Gesamtjahresbasis 2017 mit Umsatzerlösen in Höhe von 92,56 Mio. EUR. Auf dieser Grundlage bestätigen wir auch unsere Prognosen für die kommenden Geschäftsjahre, in denen wir ein jährliches Wachstum in Höhe von ca. 15 % berücksichtigt haben. Angesichts der erwartet höheren Ergebnisniveaus dürfte die Gesellschaft eine sukzessive Ergebnismargenverbesserung erreichen. Unverändert rechnen wir mit einem Anstieg der EBITDA-Marge auf bis zu ca. 10 % im Geschäftsjahr 2019. Zunächst rechnen wir für das laufende Geschäftsjahr 2017 mit einer Verdoppelung des EBITDA von 2,72 Mio. EUR (GJ 2016) auf 5,66 Mio. EUR (GJ 2017) und bewegen uns damit im Rahmen der kommunizierten UnternehmensGuidance.

Wir belassen damit sowohl unsere konkreten Prognosen als auch das DCFBewertungsmodell unverändert und bestätigen folglich das Kursziel in Höhe von 10,25 EUR. Ausgehend vom aktuellen Aktienkurs in Höhe von 6,81 EUR ergibt sich ein Kurspotenzial in Höhe von ca. 50 % und damit vergeben wir weiterhin das Rating KAUFEN.

Die vollständige Analyse können Sie hier downloaden: http://www.more-ir.de/d/15583.pdf

Kontakt für Rückfragen
Jörg Grunwald
Vorstand
GBC AG
Halderstraße 27
86150 Augsburg
0821 / 241133 0
research@gbc-ag.de
++++++++++++++++
Offenlegung möglicher Interessenskonflikte nach §34b Abs. 1 WpHG und FinAnV Beim oben analysierten Unternehmen ist folgender möglicher Interessenkonflikt gegeben: (5a,11); Einen Katalog möglicher Interessenkonflikte finden Sie unter: http://www.gbc-ag.de/de/Offenlegung.htm +++++++++++++++

-------------------übermittelt durch die EQS Group AG.-------------------

Für den Inhalt der Mitteilung bzw. Research ist alleine der Herausgeber bzw. Ersteller der Studie verantwortlich. Diese Meldung ist keine Anlageberatung oder Aufforderung zum Abschluss bestimmter Börsengeschäfte.