finanzwire.de

Search

ARAGON AG (FRA:A8A) Original-Research: JDC Group AG (von GBC AG): Kaufen

Transparenzrichtlinie : geregelte Berichte

05/09/2017 10:11

11/07/2018 09:31
28/05/2018 11:32
16/03/2018 15:06
14/03/2018 15:16
24/11/2017 12:31
05/09/2017 10:11
01/09/2017 15:31
29/08/2017 12:01
25/08/2017 16:56
24/05/2017 15:01

Original-Research: JDC Group AG - von GBC AG

Einstufung von GBC AG zu JDC Group AG

Unternehmen: JDC Group AG
ISIN: DE000A0B9N37

Anlass der Studie: Research Comment
Empfehlung: Kaufen
Kursziel: 11,50 Euro
Kursziel auf Sicht von: Ende GJ 2018
Letzte Ratingänderung:
Analyst: Cosmin Filker; Marcel Goldmann

Größte Kooperation der Unternehmensgeschichte mit der Lufthansa-Tochter Albatros Versicherungsdienste GmbH soll in Kürze vereinbart werden, Weitere Kooperationen für das Outsourcing-Geschäft möglich, Prognosen und Kursziel nach oben angepasst

Am 31.08.2017 hat die JDC Group AG die Unterzeichnung eines Letter of Intent (LOI) mit dem zum Lufthansa-Konzern gehörenden Belegschaftsmakler Albatros Versicherungsdienste GmbH bekannt gegeben. Im Rahmen dieser neuen Kooperation sollen die Versicherungsverträge der rund 150.000 AlbatrosKunden vollständig auf die Plattform der JDC Group AG übertragen sowie das künftige Altbatros-Geschäft über die JDC-Infrastruktur abgewickelt werden. Durch das Outsourcing seiner Kundenverträge profitiert die Albatros in erster Linie von der Nutzung der etablierten JDC-IT und kann somit zeitnah hohe Einsparungen erzielen. Die Konzentration auf den Vertrieb, unter Nutzung der JDC-Technologien, darunter auch der Einsatz der 'allesmeins'App, soll bei der Albatros zu einer Steigerung des Geschäftsvolumens führen. Darüber hinaus kann der neue Kooperationspartner von der Einkaufsmacht der JDC Group AG profitieren und damit auf sehr attraktive Konditionen gegenüber den Produktanbietern zurückgreifen.

Die auf die JDC Group AG übertragenen Albatros-Provisionsumsätze belaufen sich auf bis zu 20 Mio. EUR jährlich, wodurch das Umsatzniveau ab dem kommenden Geschäftsjahr sprunghaft ansteigen dürfte. Damit handelt es sich um die bis dato größte Unternehmenskooperation der JDC Group AG. Konservativ unterstellen wir, dass die neu hinzugekommenen Umsätze keine ganzjährige Auswirkung haben dürften und rechnen daher für das kommende Geschäftsjahr 2018 mit zusätzlichen Erträgen in Höhe von 14 Mio. EUR. Im darauffolgenden Geschäftsjahr 2019 sollten sich die zusätzlichen Umsätze auf rund 18 Mio. EUR belaufen und daher passen wir unsere bisherigen Prognosen (siehe Researchstudie vom 29.08.17) nach oben hin an. Wir unterstellen für 2018 einen zusätzlichen EBIT-Beitrag in Höhe von rund 1,0 Mio. EUR sowie für 2019 in Höhe von rund 1,5 Mio. EUR und heben dementsprechend auch unsere bisherigen Ergebnisprognosen an.

Die noch ausstehende finale Kooperationsvereinbarung mit der LufthansaTochter dient unserer Ansicht nach als gute Grundlage für weiteres Wachstum im Outsourcing-Bereich. Wir unterstellen eine ausreichend hohe Abschlusswahrscheinlichkeit, weswegen wir, aufbauend auf unseren höheren Prognosen, bereits jetzt eine Neubewertung der JDC Group AG vorgenommen haben. Auf Basis des neuen nach oben hin angepassten Kursziels in Höhe von 11,50 EUR (bisher: 10,25 EUR) vergeben wir weiterhin das Rating KAUFEN.

Die vollständige Analyse können Sie hier downloaden: http://www.more-ir.de/d/15615.pdf

Kontakt für Rückfragen
Jörg Grunwald
Vorstand
GBC AG
Halderstraße 27
86150 Augsburg
0821 / 241133 0
research@gbc-ag.de
++++++++++++++++
Offenlegung möglicher Interessenskonflikte nach §34b Abs. 1 WpHG und FinAnV Beim oben analysierten Unternehmen ist folgender möglicher Interessenkonflikt gegeben: (5a,11); Einen Katalog möglicher Interessenkonflikte finden Sie unter: http://www.gbc-ag.de/de/Offenlegung.htm +++++++++++++++

-------------------übermittelt durch die EQS Group AG.-------------------

Für den Inhalt der Mitteilung bzw. Research ist alleine der Herausgeber bzw. Ersteller der Studie verantwortlich. Diese Meldung ist keine Anlageberatung oder Aufforderung zum Abschluss bestimmter Börsengeschäfte.