finanzwire.de

Search

ARTEC TECHNOLOGIES AG (FRA:A6T) Original-Research: artec technologies AG (von GBC AG): Kaufen

Transparenzrichtlinie : geregelte Berichte

22/03/2016 08:31

11/10/2018 10:31
20/06/2018 10:11
21/03/2018 11:36
15/11/2017 10:46
19/06/2017 15:46
24/04/2017 10:31
18/10/2016 11:01
13/06/2016 09:01
22/03/2016 08:31
18/03/2016 18:18
Original-Research: artec technologies AG - von GBC AG Einstufung von GBC AG zu artec technologies AG Unternehmen: artec technologies AG ISIN: DE0005209589 Anlass der Studie: Researchstudie Initial Coverage Empfehlung: Kaufen seit: 08.03.2016 Kursziel: 7,00 Euro Kursziel auf Sicht von: Ende GJ 2016 Letzte Ratingänderung: - Analyst: Felix Gode, CFA; Matthias Greiffenberger Die artec technologies AG (artec) konzentriert sich auf die Entwicklung, die Produktion und den Vertrieb von Softwarelösungen zur Erfassung, Übertra-gung, Aufzeichnung, Verarbeitung und Analyse von Video-, Audio- und Metadaten. Dabei bietet artec zwei Produktsegmente an. Zum einen Videoüberwachungssysteme, mit dem Kernprodukt MULTIEYE und zum anderen netzwerkgestützte Broadcasting Software auf Basis der Softwarelösung XentauriX. Die modularen Softwarelösungen bieten die Möglichkeit, hauseigene als auch externe Hard- und Softwarelösungen zu integrieren. Dies ermöglicht die komplette Individualisierung von Broadcasting und Sicherheitssystemlösungen im High-end Bereich und kann ein weites Spektrum an Kundenwünschen erfüllen. Zudem sind die Anwendungsgebiete enorm vielfältig, wodurch das Unternehmen ein sehr breites Kundenspektrum adressiert. artec ist über die letzten Jahre leicht gewachsen, konnte aber jüngst zahlreiche Großaufträge akquirieren. Das 1. HJ 2015 konnte artec vor diesem Hintergrund mit einem deutlichen Umsatzzuwachs um 35,7 % auf 1,91 Mio. EUR abschließen. Die gute Umsatzentwicklung war unter anderem auch auf den Verkauf von Softwarelizenzen an Bestandskunden zurückzuführen, denen nahezu keine Kosten gegenüberstanden. Dadurch und durch die schlanke Kostenstruktur wirkte sich die Umsatzsteigerung auch auf Ergebnisebene aus. So lag das EBIT im 1. HJ 2015 auf einem bis dato unerreicht hohen Niveau von 0,49 Mio. EUR, bei einer EBIT-Marge von 25,7 %. Das 1. HJ 2015 lieferte eine klare Trendindikation für das zukünftige Wachstum des Unternehmens. Wir prognostizieren daher für das GJ 2015 einen Umsatz in Höhe von 3,50 Mio. EUR und rechnen mit einer weiteren Steigerung auf 6,00 Mio. EUR im GJ 2017. Maßgeblicher Treiber der Umsatzerlöse sollte dabei die Fokussierung auf den internationalen Vertrieb von Broadcasting-Lösungen sein. Der steigende Umsatzanteil mit der Softwarelösung XentauriX sollte sich positiv auf die Materialaufwandsquote und damit die Rohertragsmarge auswirken. Zudem machte das starke Ergebnis des 1. HJ 2015 bereits gut deutlich, wie skalierbar das Geschäftsmodell der artec ist. Mit steigenden Umsatzerlösen sollten daher entsprechend weitere Steigerungen bei den Ergebnissen möglich sein. Wir rechnen vor diesem Hintergrund mit einer Ziel-EBIT-Marge von 30 %. Die artec AG ist in hochdynamischen Märkten aktiv, welche durch ein steigendes Sicherheitsbewusstsein weltweit sowie durch eine zunehmende Digitalisierung geprägt sind. Mit den beiden Softwarelösungen MULTIEYE und XentauriX ist das Unternehmen zudem gut positioniert, um vom Marktwachstum überproportional zu profitieren. Daher halten wir ho-he Steigerungsraten bei Umsatz und Ergebnis für möglich. Auf Basis un-serer Schätzungen sind die Aktien der artec darüber hinaus nicht hoch bewertet, mit einem 2017er EV/EBITDA von 4,5 sowie einem KGV von 8. Auf Basis der jüngsten positiven Geschäftsentwicklung und dem guten Ausblick haben wir einen fairen Wert je Aktie mit einem Kursziel von 7,00 EUR bestimmt. Das Rating lautet vor diesem Hintergrund KAUFEN. Die vollständige Analyse können Sie hier downloaden: http://www.more-ir.de/d/13617.pdf Kontakt für Rückfragen Jörg Grunwald Vorstand GBC AG Halderstraße 27 86150 Augsburg 0821 / 241133 0 research@gbc-ag.de ++++++++++++++++ Offenlegung möglicher Interessenskonflikte nach §34b Abs. 1 WpHG und FinAnV Beim oben analysierten Unternehmen ist folgender möglicher Interessenkonflikt gegeben: (4,6a,11); Einen Katalog möglicher Interessenkonflikte finden Sie unter: http://www.gbc-ag.de/de/Offenlegung.htm +++++++++++++++ -------------------übermittelt durch die EQS Group AG.------------------- Für den Inhalt der Mitteilung bzw. Research ist alleine der Herausgeber bzw. Ersteller der Studie verantwortlich. Diese Meldung ist keine Anlageberatung oder Aufforderung zum Abschluss bestimmter Börsengeschäfte.