finanzwire.de

Search

ARTEC TECHNOLOGIES AG (FRA:A6T) Original-Research: artec technologies AG (von GBC AG): Kaufen

Transparenzrichtlinie : geregelte Berichte

13/06/2016 09:01

11/10/2018 10:31
20/06/2018 10:11
21/03/2018 11:36
15/11/2017 10:46
19/06/2017 15:46
24/04/2017 10:31
18/10/2016 11:01
13/06/2016 09:01
22/03/2016 08:31
18/03/2016 18:18
Original-Research: artec technologies AG - von GBC AG Einstufung von GBC AG zu artec technologies AG Unternehmen: artec technologies AG ISIN: DE0005209589 Anlass der Studie: Researchstudie (Anno) Empfehlung: Kaufen Kursziel: 9,00 Euro Kursziel auf Sicht von: Ende GJ 2017 Letzte Ratingänderung: Analyst: Felix Gode, CFA * Mit 3,47 Mio. EUR konnte die artec AG im GJ 2015 einen neuen Umsatzrekord in ihrer Unternehmensgeschichte erzielen. Der Grund für diese überzeugende Entwicklung in 2015 war dabei vor allem die zunehmende Verflechtung der beiden Produkte MULTIEYE und XentauriX, welche als kombinierte Systemlösung ein immer größeres Spektrum an Möglichkeiten für Kunden eröffnen. Dies hat zur Folge, dass die Aufmerksamkeit der Kunden und Interessenten zunehmend steigt, was sich in der Größenordnung einzelner Aufträge, als auch in der Umsatzdynamik widerspiegelt. * Mit der Umsatzsteigerung im GJ 2015 ging auch eine klare Ergebnisverbesserung einher. So wurde ein EBIT von 0,64 Mio. EUR erreicht, was ebenfalls ein neues Rekordniveau darstellte. Insbesondere die hohen Softwareumsätze mit dem Broadcasting-Produkt XentauriX im 1. HJ 2015 schlugen sich dabei positiv nieder. * Mit einem richtungsweisenden Großauftrag von einem führenden TV-Sender für Sportübertragungen aus Katar untermauerte artec Anfang Juni die Umsatzerwartung für das laufende GJ 2016. Demnach wird artec den Sender mit seinem XentauriX-System beliefern, mit welchem die TV-Station zunächst 350 TV-Kanäle weltweit dokumentieren, analysieren und auswerten wird. Das Projektvolumen beträgt über 1 Mio. EUR und könnte in einer zweiten Stufe auf 700 Kanäle ausgeweitet werden. Der Auftrag dürfte nicht nur auf Grund des Volumens, sondern auch auf Grund des technologischen Umfangs ein Meilenstein in der Geschichte von artec sein und vor allem als Türöffner für ähnliche Projekte dienen. * Angesichts des Auftrags bestätigen wir unsere bisherige Umsatzerwartung für das GJ 2016 in Höhe von 4,10 Mio. EUR. Nochmals deutlichere Zuwachsraten er-warten wir dann in den kommenden Jahren. Erstmals haben wir nunmehr auch das Jahr 2018 in unseren konkreten Prognosehorizont einbezogen. Dabei erwarten wir bis 2018 ein Umsatzvolumen von 7,00 Mio. EUR. Getragen werden dürfte das Wachstum insbesondere durch das Broadcasting-Segment. Zudem sollten sich die Investitionen in Entwicklung sowie Vertrieb bemerkbar machen, welche im laufenden Jahr erfolgen sollen. * Die Aufstockung des Personalbestandes in den Bereichen Entwicklung, Ver-trieb und Verwaltung werden die Personalkosten zunächst erhöhen. Dennoch gehen wir davon aus, dass durch die hohe Umsatzdynamik deutliche Ergebnissteigerungen herbeigeführt werden können, insbesondere im Jahr 2017. Für 2017 erwarten wir unverändert ein EBIT-Niveau von 30 % bzw. absolut von 1,80 Mio. EUR. * Mit der Verkündung des jüngst gewonnenen Großauftrages konnte die Aktie der artec AG unser bisheriges Kursziel von 7,00 EUR bereits nahezu erreichen. Zudem sehen wir unsere positive Einschätzung hinsichtlich der dynamisch erwarteten operativen Entwicklung in den kommenden Perio-den durch den Auftrag untermauert. Vor dem Hintergrund der Einbeziehung des GJ 2018 als konkrete Schätzperiode, eines niedrigeren risikolosen Zinssatzes sowie der Prolongation des Kursziels auf Ende 2017 erhöhen wir unser bisherigen Kursziel von 7,00 EUR auf 9,00 EUR. Darin berücksichtigt ist auch bereits die im März 2016 durchgeführte Kapitalerhöhung. Das Rating lautet vor diesem Hintergrund unverändert KAUFEN. Die vollständige Analyse können Sie hier downloaden: http://www.more-ir.de/d/13943.pdf Kontakt für Rückfragen Jörg Grunwald Vorstand GBC AG Halderstraße 27 86150 Augsburg 0821 / 241133 0 research@gbc-ag.de ++++++++++++++++ Offenlegung möglicher Interessenskonflikte nach §34b Abs. 1 WpHG und FinAnV Beim oben analysierten Unternehmen ist folgender möglicher Interessenkonflikt gegeben: (4,5a,6a,10,11); Einen Katalog möglicher Interessenkonflikte finden Sie unter: http://www.gbc-ag.de/de/Offenlegung.htm +++++++++++++++ -------------------übermittelt durch die EQS Group AG.------------------- Für den Inhalt der Mitteilung bzw. Research ist alleine der Herausgeber bzw. Ersteller der Studie verantwortlich. Diese Meldung ist keine Anlageberatung oder Aufforderung zum Abschluss bestimmter Börsengeschäfte.