finanzwire.de

Search

BASLER AG (FRA:BSL) DGAP-Adhoc: Basler AG: Basler meldet Geschäftszahlen für 2019 - Unternehmen bestätigt Jahresergebnis und gibt Prognose für erstes Halbjahr 2020

Transparenzrichtlinie : geregelte Berichte

30/03/2020 08:37

09/07/2020 16:06
27/05/2020 11:21
26/05/2020 11:14
07/05/2020 07:13
16/04/2020 10:49
30/03/2020 08:37
11/03/2020 16:19
25/02/2020 06:46
05/11/2019 06:39
07/08/2019 06:36

DGAP-Ad-hoc: Basler AG / Schlagwort(e): Jahresergebnis
Basler AG: Basler meldet Geschäftszahlen für 2019 - Unternehmen bestätigt Jahresergebnis und gibt Prognose für erstes Halbjahr 2020

30.03.2020 / 08:37 CET/CEST
Veröffentlichung einer Insiderinformation nach Artikel 17 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


Insiderinformation gem. Artikel 17 MAR
Geschäftszahlen / Jahresabschluss

Basler meldet Geschäftszahlen für 2019:
Unternehmen bestätigt Jahresergebnis und gibt Prognose für erstes Halbjahr 2020

- Umsatz 162,0 Mio. € (2018: 150,0 Mio. €, +8 %)

- Auftragseingang 166,5 Mio. € (2018: 154, Mio. €, +8 %)

- EBITDA 30,0 Mio. € (2018: 36,0 Mio. €, -17 %)

- Vorsteuerergebnis 16,9 Mio. € (2018: 24,5 Mio. €, -31 %)

- Nachsteuerergebnis 12,9 Mio. € (2018: 17,0 Mio. €, -24 %)

- Ergebnis pro Aktie 1,29 € (2018: 1,76 €, -27 %)

- Freier Cashflow (inkl. M&A) -9,7 Mio. € (2018: 1,3 Mio. €)

- Prognose erstes Halbjahr 2020: Umsatz 70 - 78 Mio. €, Vorsteuer-Rendite 6 - 10 %

Ahrensburg, den 30.03.2019 - Die Basler AG, weltweit führender Hersteller von Industrie-Kameras, legt heute den testierten Jahresabschluss 2019 vor.

In einem rückläufigen Marktumfeld 2019, konnte der Konzernumsatz auf hohen Niveau weiter ausgebaut werden und lag bei 162,0 Mio. Euro (VJ: 150,0 Mio. Euro). Auch der Auftragseingang bewegte sich mit 166,5 Mio. Euro über dem Vorjahreswert von 154,0 Mio. Euro.

Das Vorsteuerergebnis sank insbesondere aufgrund geplanter strategischer Investitionen in Form von Personalaufbau auf 16,9 Mio. Euro (VJ: 24,5 Mio. Euro, -31 %). Die Rendite vor Steuern summierte sich somit auf 10,4 % (VJ: 16,3 %). Mit diesen Resultaten erfüllt Basler die gegenüber dem Kapitalmarkt kommunizierte Prognose.

Der Free-Cashflow als Summe des Cashflows aus betrieblicher Tätigkeit und des Cashflows aus Investitionen erreichte einen Wert von -9,7 Mio. Euro (VJ: 1,3 Mio. Euro). Dieser wurde durch die Akquisition von MVLZ Sanbao Xingye in 2019 außerordentlich belastet.

Vor dem Hintergrund des Jahresergebnisses 2019, wird das Unternehmen der diesjährigen Hauptversammlung eine Dividendenzahlung von 0,26 Euro pro Aktie vorschlagen. Sollte der Vorschlag angenommen werden, würde das Unternehmen einen Betrag von rund 2,6 Mio. Euro und damit 20% des Nettoergebnisses an die Aktionäre ausschütten. Basler liegt mit diesem Vorschlag 10% unterhalb der Dividendenstrategie des Unternehmens und möchte den Spielraum nutzen, um sich adäquat auf einen potenziellen Corona-bedingten langfristigen Abschwung vorzubereiten.

Nach einer Phase des Marktrückgangs von rund 10 % in 2019 ging der Basler Konzern bis Anfang März für das Geschäftsjahr 2020 von einer strukturellen Stabilisierung bis hin zu einem niedrigen einstelligen Wachstum des Marktes aus. Das Ausbrechen des Coronavirus zur Jahreswende und die pandemische Ausbreitung führt aktuell jedoch zu einer starken Veränderung des konjunkturellen Ausblicks und einem hohen Risiko einer weltweiten Rezession. Auch wenn die Absatz- und Beschaffungsmarktsituation des Basler Konzern bis dato relativ stabil ist, geht das Management von spürbaren Auswirkungen im Laufe der kommenden Quartale aus. Die Auswirkungen können aufgrund der Aktualität der Ereignisse derzeit noch nicht quantifiziert werden.

Aufgrund dieser Unsicherheiten hat der Vorstand der Basler AG beschlossen, vorerst eine Prognose für das erste Halbjahr zu geben. Der Ausblick für das gesamte Geschäftsjahr folgt zusammen mit der Veröffentlichung des Halbjahresberichtes. Für das erste Halbjahr 2020 rechnet der Konzern mit einem Umsatzkorridor von 70,0 - 78,0 Mio. € bei einer Vorsteuerrendite zwischen 6 % und 10 %. Diese Prognose geht davon aus, dass sich die Situation in China im Laufe des zweiten Quartals weiter sukzessive verbessert und es in den Regionen Europa und Nordamerika zu einer deutlichen Abschwächung der Nachfrage im zweiten Quartal kommt.

Vor dem Hintergrund der schwachen Branchenentwicklung in den Jahren 2018/19 und den aktuellen Markteinflüssen durch die Corona-Pandemie sowie den damit verbundenen hohen Unsicherheiten zur Wirtschaftsentwicklung passt der Basler Konzern sein Mittelfristziel an. Mit dem Erreichen von 250 Mio. € Umsatz rechnet der Konzern fortan frühestens im Jahr 2023.

Der vollständige Geschäftsbericht kann auf der Internetseite des Unternehmens eingesehen werden (www.baslerweb.com).
------

Basler ist ein international führender Anbieter von hochwertigen Computer Vision Komponenten wie Kameras, Objektiven, Framegrabbern, Lichtmodulen sowie Software. Neben klassischen Flächen- und Zeilenkameras bietet das Unternehmen Embedded Vision Module und Lösungen, 3D-Produkte sowie kundenspezifische Produktanpassungen und Beratungsdienstleistungen an. Baslers Produkte werden in einer Vielzahl von Märkten und Anwendungen eingesetzt, u.a. in der Fabrikautomation, Medizin, Logistik, Retail oder Robotik. Sie zeichnen sich durch hohe Zuverlässigkeit, ein hervorragendes Preis-Leistungs-Verhältnis und lange Verfügbarkeiten aus. Der 1988 gegründete Basler Konzern beschäftigt rund 800 Mitarbeiter an seinem Hauptsitz in Ahrensburg sowie an weiteren Standorten in Europa, Asien und Nordamerika. Dank der weltweiten Vertriebs- und Serviceorganisation und der Zusammenarbeit mit renommierten Partnern lassen sich passende Lösungen für Kunden aus den unterschiedlichsten Bereichen finden

Basler AG, Hardy Mehl (CFO/COO), An der Strusbek 60 - 62, 22926 Ahrensburg, Tel. +49 (0)4102-463100, ir/baslerweb.com, www.baslerweb.com, ISIN DE 0005102008




Kontakt:
Basler AG
Verena Fehling
Tel. 04102 463 101
Email: Verena.fehling@baslerweb.com

30.03.2020 CET/CEST Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de


Sprache: Deutsch
Unternehmen: Basler AG
An der Strusbek 60-62
22926 Ahrensburg
Deutschland
Telefon: 04102-463 0
Fax: 04102-463 109
E-Mail: ir@baslerweb.com
Internet: www.baslerweb.com
ISIN: DE0005102008
WKN: 510200
Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, München, Stuttgart, Tradegate Exchange
EQS News ID: 1010013

 
Ende der Mitteilung DGAP News-Service

1010013  30.03.2020 CET/CEST

fncls.ssp?fn=show_t_gif&application_id=1010013&application_name=news&site_id=symex