finanzwire.de

Search

CENIT AG (FRA:CSH) Original-Research: CENIT AG (von GBC AG): HALTEN

Transparenzrichtlinie : geregelte Berichte

17/05/2018 14:46

17/05/2018 14:46
16/05/2018 07:31
11/04/2018 09:31
03/04/2018 07:52
03/11/2017 10:01
02/11/2017 08:34
02/08/2017 10:01
01/08/2017 07:47
03/07/2017 08:15
16/05/2017 11:31

Original-Research: CENIT AG - von GBC AG

Einstufung von GBC AG zu CENIT AG

Unternehmen: CENIT AG
ISIN: DE0005407100

Anlass der Studie: Research Comment
Empfehlung: HALTEN
Kursziel: 24,00 Euro
Kursziel auf Sicht von: Ende GJ 2018
Letzte Ratingänderung:
Analyst: Cosmin Filker

Starkes Umsatzwachstum durch anorganische Effekte, Ergebnisniveau noch unterhalb unserer Erwartungen, Kursziel bestätigt

Erwartungsgemäß hat die CENIT AG in den ersten drei Monaten 2018 einen deutlichen Umsatzsprung auf 40,93 Mio. EUR (VJ: 29,96 Mio. EUR) erreicht. Ausschlaggebend hierfür ist die zur Mitte des Geschäftsjahres 2017 erworbene KEONYS-Gruppe, die damit im Vorjahresquartal noch nicht enthalten war. Aus der Umsatzaufteilung nach Produktgruppen sowie der regionalen Segmentsaufteilung gehen wir von einem anorganischen Wachstumsbeitrag von rund 12,5 Mio. EUR aus, so dass damit, organisch, eine leicht rückläufige Umsatzentwicklung erzielt wurde.

Da die akquirierte Gesellschaft nahezu ausschließlich Umsätze mit dem Vertrieb und der Integration von PLM-Lösungen von Dassault Systèmes erwirtschaftet, hatte dies zu einem signifikanten Umsatzsprung der vergleichsweise margenschwächeren Umsätze mit Fremdsoftware auf 24,69 Mio. EUR (VJ: 13,44 Mio. EUR) geführt. Die Eigensoftware-Umsätze verringerten sich hingegen auf 3,62 Mio. EUR (VJ: 4,16 Mio. EUR) und damit wurde der zuletzt positive Trend unterbrochen. Hier sind unter anderem Vorzieheffekte in das letzte Quartal 2017 enthalten, als ein deutlicher Anstieg der Eigensoftware-Umsätze erzielt wurde. Der Anstieg der Fremdsoftware-Umsätze geht typischerweise mit einem Margenrückgang einher. Unserer Ansicht nach ist der im ersten Quartal aufgetretene Rückgang der EBIT-Marge auf 3,5 % (VJ: 7,2 %), trotz der erstmaligen Berücksichtigung der margenschwächeren KEONYS-Umsätze, etwas zu stark ausgefallen. Das EBIT in Höhe von 1,43 Mio. EUR (VJ: 2,15 Mio. EUR) markiert im Vergleich zu den vergangenen Geschäftsjahren einen neuen Tiefstwert.

Die CENIT AG hat mit Veröffentlichung des Quartalsberichtes die im Rahmen der Geschäftsberichterstattung kommunizierte Unternehmensguidance bestätigt. Unverändert wird dabei ein Umsatzwachstum in Höhe von 25 % bei einem im Vergleich zum Geschäftsjahr 2017 unveränderten EBIT erwartet. Umsatzseitig ist die Gesellschaft auf einem guten Weg, die erwarteten Umsätze in Höhe von rund 190 Mio. EUR zu erreichen Auf Ergebnisebene muss die CENIT AG in den kommenden Quartalen zulegen, um auf Gesamtjahresbasis ein EBIT in Höhe von 12,5 - 13,0 Mio. EUR zu erreichen. Auf Basis der bestätigten Unternehmens-Guidance bestätigen wir unsere im Rahmen der AnnoResearchstudie (vom 11.04.2018) publizierten Prognosen und das sich daraus ergebende Kursziel von 24,00 EUR je Aktie. Seit unserer letzten Studienveröffentlichung hat der CENIT-Aktienkurs um 12,3 % zugelegt, was das noch vorhandene Bewertungspotenzial mindert. Wir reduzieren daher unser Rating auf HALTEN.

Die vollständige Analyse können Sie hier downloaden: http://www.more-ir.de/d/16491.pdf

Kontakt für Rückfragen
Jörg Grunwald
Vorstand
GBC AG
Halderstraße 27
86150 Augsburg
0821 / 241133 0
research@gbc-ag.de
++++++++++++++++
Offenlegung möglicher Interessenskonflikte nach § 85 WpHG und Art. 20 MAR Beim oben analysierten Unternehmen ist folgender möglicher Interessenkonflikt gegeben: (5a,6a,11); Einen Katalog möglicher Interessenkonflikte finden Sie unter: http://www.gbc-ag.de/de/Offenlegung.htm +++++++++++++++

-------------------übermittelt durch die EQS Group AG.-------------------

Für den Inhalt der Mitteilung bzw. Research ist alleine der Herausgeber bzw. Ersteller der Studie verantwortlich. Diese Meldung ist keine Anlageberatung oder Aufforderung zum Abschluss bestimmter Börsengeschäfte.