finanzwire.de

Search

CENTROTEC SUSTAINABLE AG (FRA:CEV) DGAP-News: Centrotec SE: Erfolgreiches erstes Quartal noch ohne spürbare Auswirkungen der Pandemie; Jahresprognose 2020 weiterhin unter Vorbehalt

Transparenzrichtlinie : geregelte Berichte

14/05/2020 07:30

15/10/2020 19:29
24/08/2020 15:26
13/08/2020 07:30
17/07/2020 15:51
07/07/2020 13:00
15/06/2020 17:51
14/05/2020 07:30
31/03/2020 07:30
23/03/2020 14:36
07/02/2020 07:29

DGAP-News: Centrotec SE / Schlagwort(e): Quartalsergebnis
Centrotec SE: Erfolgreiches erstes Quartal noch ohne spürbare Auswirkungen der Pandemie; Jahresprognose 2020 weiterhin unter Vorbehalt

14.05.2020 / 07:30
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


Brilon, den 14. Mai 2020 - Die CENTROTEC SE, Brilon, steigerte in den ersten drei Monaten des laufenden Geschäftsjahres auf Basis eines überwiegend organischen Zuwachses in allen drei Geschäftssegmenten den Konzernumsatz um 13,0% auf 166,3 Mio. EUR (Vorjahr 147,2 Mio. EUR). Das operative Ergebnis (EBIT) konnte von 4,1 Mio. EUR im Vorjahr auf 9,1 Mio. EUR in den ersten drei Monaten des Jahres 2020 gesteigert werden. Maßgeblich angetrieben wurde die positive Entwicklung durch das deutliche Wachstum im deutschen Heizungsmarkt. Durch den zum Bilanzstichtag negativen Beitrag aus den kurzfristigen Finanzanlagen und die damit einhergehend vorübergehend erhöhte Steueraufwandsquote reduzierte sich der Gewinn je Aktie (EPS) des ersten Quartals auf 0,02 EUR (Vorjahr 0,26 EUR).

Die starke Verunsicherung der Weltwirtschaft durch die Corona-Krise ist in den Zahlen des ersten Quartals 2020 noch nicht spürbar. Während der deutsche Absatzmarkt auch zu Beginn des zweiten Quartals noch stabil war, brachen zahlreiche internationale Absatzmärkte erheblich ein. Zudem hat die Pandemie im März zu einem erheblichen Rückgang des Einkaufsmanagerindexes im Immobiliensektor geführt. Die Zurückhaltung bei Immobilienneugeschäften wird sich nach unserer Einschätzung infolge des branchenübergreifenden Konjunktureinbruchs sowie der hohen Belastung öffentlicher Haushalte auch in den kommenden Monaten fortsetzen. Dies wird sich vor allem im zweiten Halbjahr und im kommenden Jahr negativ auf das Geschäft der CENTROTEC auswirken. Vor diesem Hintergrund steht die Anfang des Jahres abgegebene Gesamtjahresprognose für einen Umsatz von 670 bis 690 Mio. EUR bei einem erwarteten EBIT von 34 bis 36 Mio. EUR weiterhin unter Vorbehalt.

CENTROTEC SE
Die CENTROTEC SE ist über Tochtergesellschaften und Vertriebspartner in rund 50 Ländern vertreten. Zu den wichtigsten Konzerngesellschaften gehören Wolf, Brink Climate Systems und Ned Air, die sich im Segment Climate Systems auf Heizungs-, Klima- und Lüftungstechnik, darunter Solarthermie-Systeme, BHKW und Wohnungslüftungssysteme mit Wärmerückgewinnung spezialisiert haben sowie Ubbink und Centrotherm, bei denen im Segment Gas Flue Systems der Fokus auf Abgas- und Luftführungssysteme liegt. CENTROTEC ist damit der einzige börsennotierte Komplettanbieter für Heiz- und Klimatechnik sowie Solarthermie und Energiesparlösungen im Gebäude in Europa.

Ansprechpartner

Für weitere Informationen wenden Sie sich an:

CENTROTEC SE
Carsten Vogt, Tel.: +49 (0) 2961 96631-103
IR@centrotec.de

oder

Studio Krause GmbH und Co. KG
Georg Biekehör, Tel.: +49 (0) 6181 982 80-30
georg@studiokrause.eu



14.05.2020 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de


Sprache: Deutsch
Unternehmen: Centrotec SE
Am Patbergschen Dorn 9
59929 Brilon
Deutschland
Telefon: +49 (0)2961 96631-0
Fax: +49 (0)2961 96631-100
E-Mail: ir@centrotec.de
Internet: www.centrotec.de
ISIN: DE0005407506
WKN: 540750
Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Hannover, München, Stuttgart, Tradegate Exchange
EQS News ID: 1044659

 
Ende der Mitteilung DGAP News-Service

1044659  14.05.2020 

fncls.ssp?fn=show_t_gif&application_id=1044659&application_name=news&site_id=symex