finanzwire.de

Search

CEWE STIFTUNG & CO. KGAA (FRA:CWC) Original-Research: CEWE Stiftung & Co. KGaA (von GSC Research GmbH): Halten

Transparenzrichtlinie : geregelte Berichte

20/08/2020 08:11

13/11/2020 10:01
12/11/2020 07:00
06/10/2020 15:03
14/09/2020 15:17
20/08/2020 08:11
06/08/2020 07:00
14/05/2020 08:11
12/05/2020 07:00
02/04/2020 08:06
31/03/2020 12:28

Original-Research: CEWE Stiftung & Co. KGaA - von GSC Research GmbH

Einstufung von GSC Research GmbH zu CEWE Stiftung & Co. KGaA

Unternehmen: CEWE Stiftung & Co. KGaA
ISIN: DE0005403901

Anlass der Studie: Halbjahreszahlen 2020 Empfehlung: Halten
seit: 20.08.2020
Kursziel: 106,00 Euro
Kursziel auf Sicht von: 12 Monaten
Letzte Ratingänderung: 20.05.2019, vormals Kaufen Analyst: Jens Nielsen

Trotz Corona deutliche Ergebnisverbesserung im zweiten Quartal 2020

Trotz der seit März zunehmenden gesamtwirtschaftlichen Auswirkungen der Corona-Krise konnte die CEWE Stiftung & Co. KGaA die ersten sechs Monate des laufenden Geschäftsjahres 2020 mit einem leichten Umsatzplus und einer sogar deutlichen Ergebnisverbesserung abschließen. Die tragende Säule dieser erfreulichen Entwicklung bildete einmal mehr das Kerngeschäftsfeld Fotofinishing, dessen Wachstums- und Ertragsstärke die Belastungen im Einzelhandel (CEWE RETAIL) und beim Kommerziellen Online-Druck (KOD) vor allem ergebnisseitig deutlich überkompensieren konnte.

Wenngleich wir beim Fotofinishing für die zweite Jahreshälfte einschließlich des wichtigen Weihnachtsgeschäfts temporär gewisse negative Effekte aus dem geänderten Urlaubsreiseverhalten erwarten, sollte CEWE hier mittel- und langfristig auch weiterhin hochprofitabel wachsen können. Profitieren dürfte der Fotospezialist als etablierter Omni-Channel-Anbieter dabei auch weiterhin signifikant von der im bisherigen Krisenverlauf bereits stark nachgefragten Möglichkeit, Fotoprodukte online bestellen und auf dem Postweg geliefert zu bekommen.

Zwar wurden die Geschäftsfelder CEWE RETAIL und KOD seit März hart von den Auswirkungen der COVID-19-Pandemie getroffen. Dabei ist aber zu beachten, dass die daraus resultierenden Ergebniseffekte vor allem durch Kostensenkungsmaßnahmen in Grenzen gehalten werden konnten. Auch die forcierte Fokussierung auf das Fotofinishing- und das Online-Geschäft im Einzelhandel sowie die bereits umgesetzten Effizienzsteigerungsmaßnahmen im KOD sollten dazu beitragen, die Profitabilität in diesen Bereichen zukünftig wieder zu verbessern. Weiterhin erfreulich entwickelte sich dagegen auch in der Krise die Beteiligung futalis, die bei einem Umsatzwachstum um ein Fünftel nun auf den Break-even zusteuert.

Insgesamt ist CEWE unserer Meinung nach mit der starken Marktpositionierung als Premium-Anbieter und der Innovationsführerschaft im Fotofinishing sowie der grundsoliden Eigenkapitalquote von knapp 54 Prozent zum Halbjahresende unverändert gut aufgestellt. Daher bekräftigen wir unsere Ansicht, dass das Management den Oldenburger Konzern wie bisher auch weiterhin gut und sicher durch die Krise steuern wird.

Diese Einschätzung unterstreicht unseres Erachtens auch die Mitte Mai erfolgte Auszeichnung mit dem „Axia Best Managed Companies Award“. Mit diesem von Deloitte, WirtschaftsWoche, Credit Suisse und dem Bundesverband der Deutschen Industrie (BDI) für hervorragend geführte mittelständische deutsche Unternehmen vergebenen Preis wurden die strategische Weitsicht, die Innovationsstärke und die werteorientierte Führungskultur der Oldenburger gewürdigt.

Angesichts der nach wie vor bestehenden hohen Unwägbarkeiten hinsichtlich der weiteren Entwicklung der COVID-19-Pandemie und ihrer Auswirkungen sieht der Vorstand zwar weiterhin keine Basis für die Publikation einer seriösen Guidance. Auf Grundlage der Halbjahreszahlen sowie der qualitativen Aussagen zu den Unternehmenserwartungen für das Gesamtjahr haben wir jedoch unsere Schätzungen nunmehr aktualisiert. Dementsprechend vergeben wir jetzt auch wieder ein Kursziel und ein Rating.

Somit stufen wir die CEWE-Aktie unter Berücksichtigung der derzeitigen Gesamtgemengelage auf dem aktuellen Kursniveau momentan mit einem Kursziel von 106 Euro als solide Halteposition ein. Dabei beläuft sich die Ausschüttungsrendite bei Ansatz des Dividendenvorschlags an die für den 06. Oktober als „virtuelle HV“ anberaumte Hauptversammlung auf ordentliche 2 Prozent.

Die vollständige Analyse können Sie hier downloaden: http://www.more-ir.de/d/21399.pdf

Kontakt für Rückfragen
GSC Research GmbH
Tiergartenstr. 17
D-40237 Duesseldorf
Tel.: +49 (0) 211 / 179374 - 24
Fax: +49 (0) 211 / 179374 - 44
Buero Muenster:
Postfach 48 01 10
D-48078 Muenster
Tel.: +49 (0) 2501 / 44091 - 21
Fax: +49 (0) 2501 / 44091 - 22
Email: info@gsc-research.de
Internet: www.gsc-research.de

-------------------übermittelt durch die EQS Group AG.-------------------

Für den Inhalt der Mitteilung bzw. Research ist alleine der Herausgeber bzw. Ersteller der Studie verantwortlich. Diese Meldung ist keine Anlageberatung oder Aufforderung zum Abschluss bestimmter Börsengeschäfte.