finanzwire.de

Search

CONZZETA (FRA:CH024401) EQS-Adhoc: Conzzeta: Qualitativ mangelhafte Rohstoff-Lieferung - Teilweiser Produktions- und Lieferstopp bei FoamPartner

Transparenzrichtlinie : geregelte Berichte

11/10/2017 07:00

18/10/2017 07:00
11/10/2017 07:00
01/09/2017 07:00
11/08/2017 07:00
11/08/2017 06:50
21/07/2017 07:00
19/06/2017 07:00
26/04/2017 08:55
21/03/2017 07:00

EQS Group-Ad-hoc: Conzzeta / Schlagwort(e): Sonstiges
Conzzeta: Qualitativ mangelhafte Rohstoff-Lieferung - Teilweiser Produktions- und Lieferstopp bei FoamPartner

11.10.2017 / 07:00 CET/CEST
Veröffentlichung einer Ad-hoc-Mitteilung gemäss Art. 53 KR
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.


Qualitativ mangelhafte Rohstoff-Lieferung
Teilweiser Produktions- und Lieferstopp bei FoamPartner

Zürich, 11. Oktober 2017 - Conzzeta bestätigt, dass mangelhafte Rohstofflieferungen durch BASF auch den Geschäftsbereich FoamPartner betreffen. Um Mitarbeitende, Kunden und Konsumenten vor möglichen Gesundheitsschäden zu schützen, wurde am Standort Wolfhausen bereits am 6. Oktober 2017 die Produktion und Auslieferung gestoppt. Grund ist die Lieferung des Kunststoffvorprodukts Toluoldiisocyanat (TDI) durch BASF mit einem zu hohen Anteil an potentiell gesundheitsschädigenden und umweltbelastenden Substanzen. Die wirtschaftlichen Folgen der notwendigen Massnahmen sind noch nicht abschätzbar, dürften aber weitgehend durch den Lieferanten bzw. durch bestehende Versicherungen gedeckt sein.

FoamPartner wurde vom Zulieferer BASF am 5. Oktober 2017 zusammen mit anderen europäischen Schaumstoffproduzenten über mangelhafte Produktionen zwischen dem 25. August und 29. September 2017 informiert. Bei FoamPartner sind die drei Werke Wolfhausen (Schweiz), Duderstadt und Leverkusen (beide Deutschland) betroffen. In Leverkusen konnten die kontaminierten Chargen sichergestellt und isoliert werden. In Duderstadt war das Rohmaterial zum Zeitpunkt der Information durch den Lieferanten bereits restlos verarbeitet. In diesem Fall wurden die Kunden über den Vorfall informiert. Die Chargen im Werk Wolfhausen befanden sich in Produktion, worauf die Herstellung vorübergehend eingestellt, Lieferungen gestoppt und die Kunden informiert wurden. Die vollständige Wiederaufnahme der Produktion ist in den nächsten Tagen geplant.

Neben FoamPartner wurden auch weitere europäische Schaumstoffproduzenten mit dem verunreinigten TDI beliefert. FoamPartner steht mit dem Lieferanten, dem Europäischen Industrieverband EUROPUR und den betroffenen Kunden im Kontakt, um die nächsten Schritte zu koordinieren. Für FoamPartner hat die Gesundheit der Mitarbeitenden, der Kunden und der Konsumenten höchste Priorität.

Für Rückfragen:
Michael Stäheli, Head Investor Relations & Corporate Communications;
Telefon +41 44 468 24 49; media@conzzeta.com

Über Conzzeta
Conzzeta ist eine breit diversifizierte Schweizer Unternehmensgruppe. Sie steht für Innovation, Zuverlässigkeit und eine langfristige Perspektive. Conzzeta strebt in den Zielmärkten nach führenden Positionen, überdurchschnittlichem Wachstum und nachhaltiger Wertschöpfung. Über 4600 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter an weltweit mehr als 60 Standorten setzten sich ein für innovative Kundenlösungen in den Bereichen Blechbearbeitung, Sportartikel, Schaumstoffe, grafische Beschichtungen und Glasbearbeitung. Conzzeta ist an der SIX Swiss Exchange kotiert (SIX:CON).


Zusatzmaterial zur Meldung:


Dokument: http://n.eqs.com/c/fncls.ssp?u=KVXMJEIVCY
Dokumenttitel: Qualitativ mangelhafte Rohstoff-Lieferung

Ende der Ad-hoc-Mitteilung
Sprache: Deutsch
Unternehmen: Conzzeta
Giesshübelstrasse 45
8045 Zürich
Schweiz
Telefon: +41 44 468 24 49
Fax: +41 44 468 24 53
E-Mail: info@conzzeta.com
Internet: www.conzzeta.com
ISIN: CH0244017502
Valorennummer: A117LR
Börsen: Freiverkehr in Berlin, Stuttgart; Open Market in Frankfurt; SIX Swiss Exchange

 
Ende der Mitteilung EQS Group News-Service

617675  11.10.2017 CET/CEST

fncls.ssp?fn=show_t_gif&application_id=617675&application_name=news&site_id=symex