finanzwire.de

Search

CURASAN AG (FRA:CUR) Original-Research: curasan AG (von BankM - Repräsentanz der FinTech Group Bank AG): Kaufen

Transparenzrichtlinie : geregelte Berichte

07/09/2017 12:42

23/11/2017 10:51
10/11/2017 15:31
10/11/2017 14:46
25/10/2017 12:16
07/09/2017 12:42
05/09/2017 18:16
04/09/2017 16:05
18/08/2017 12:07
18/08/2017 09:51
27/06/2017 14:22

Original-Research: curasan AG - von BankM - Repräsentanz der FinTech Group Bank AG

Einstufung von BankM - Repräsentanz der FinTech Group Bank AG zu curasan AG

Unternehmen: curasan AG
ISIN: DE0005494538

Anlass der Studie: Kapitalerhöhung, Basisstudien-Update Empfehlung: Kaufen
seit: 07.09.2017
Kursziel: € 2,13
Kursziel auf Sicht von: 12 Monate
Letzte Ratingänderung: 7.9.2017, vormals Aussetzen der Bewertung Analyst: Dr. Roger Becker, CEFA

Liquidität gesichert – Wiederaufnahme der Bewertung

Die am 4. September von der curasan AG (DE0005494538, General Standard, CUR GY) vermeldete Gewinnung eines strategischen chinesischen Investors befreit die Gesellschaft nunmehr vom Druck der engen Liquidität. Dieser wurde zuletzt noch durch ein schwebendes Steuerverfahren verstärkt, für das im Halbjahresbericht – auf Basis von Einschätzungen des Unternehmens – eine ergebnismindernde Rückstellung i.H.v. T€ 530 gebildet wurde. Im Extremfall könnte eine Steuernachzahlung i.H.v. T€ 800 seitens des Finanzamts festgestellt werden, wobei wir in unseren letzten Updates immer davon ausgingen, dass es hierbei zu einer nicht existenzbedrohenden Regelung mit den Finanzbehörden kommen wird.

Vorstand Michael Schlenk hat in den letzten Finanzberichten und Analystenkonferenzen stets auf die Notwendigkeit einer Kapitalerhöhung in 2017 hingewiesen, was wir in unserer Free Cash Flow-Modellierung auch bestätigt sahen. Die Zuversicht, die Schlenk zuletzt äußerte, indem er betonte, dass die bereits weit fortgeschrittenen Gespräche mit potentiellen strategischen Investoren zu einem positiven Ergebnis führen werden, hat sich nun materialisiert:

Im Rahmen einer Barkapitalerhöhung mit Bezugsrecht im Verhältnis 22:8 werden bis zu 4,2 Mio. neue Aktien zum Preis von € 1,20 je Aktie ausgegeben. Der noch nicht benannte strategische Investor wird sich vertragsgemäß mit maximal 25% (minus 1 Aktie) post-KE am Grundkapital beteiligen. Somit fließen der Gesellschaft mindestens € 4,67 Mio. gesichert zu. Sollten über diesen Mindesterlös hinaus die Bezugsrechte ausgeübt werden, betrüge der maximale Erlös rund € 5 Mio. In jedem Fall ist die Liquidität der curasan AG gesichert, bis die Innenfinanzierungskraft ausreichend gestärkt ist. Dies wird nach unseren Schätzungen spätestens in 2019 der Fall sein. Als besonders vertrauensbildend erachten wir die Tatsache, dass sich sowohl der Vorstand als auch der Leiter Marketing an der Kapitalerhöhung im Rahmen ihrer Bezugsrechte beteiligen werden.

Die Begründung für das Aussetzen unserer Bewertung und der Ermittlung eines Fairen Werts ist mit dem anstehenden Mittelzufluss nunmehr hinfällig geworden. Unsere DCF- und Peer Group-Analyse ergibt, zu gleichen Teilen gewichtet, einen Fairen Wert von € 2,13 pro Aktie. Wir nehmen unsere Bewertung mit dem Urteil „Kaufen“ wieder auf.

Die vollständige Analyse können Sie hier downloaden: http://www.more-ir.de/d/15635.pdf
Die Analyse oder weiterführende Informationen zu dieser können Sie hier downloaden http://www.bankm.de/webdyn/141_cs_Research%20Reports%20Disclaimer.html.

Kontakt für Rückfragen
BankM - Repräsentanz der FinTech Group Bank AG Dr. Roger Becker (CEFA)
Mainzer Landstraße 61, 60329 Frankfurt Tel. +49 69 71 91 838-46
Fax +49 69 71 91 838-50
www.bankm.de
roger.becker@bankm.de

-------------------übermittelt durch die EQS Group AG.-------------------

Für den Inhalt der Mitteilung bzw. Research ist alleine der Herausgeber bzw. Ersteller der Studie verantwortlich. Diese Meldung ist keine Anlageberatung oder Aufforderung zum Abschluss bestimmter Börsengeschäfte.