finanzwire.de

Search

DEAG DEUTSCHE ENTERTAINMENT AKTIENGESELLSCHAFT (FRA:ERMK) Original-Research: DEAG Deutsche Entertainment AG (von Montega AG): Kaufen

Transparenzrichtlinie : geregelte Berichte

12/06/2019 10:11

24/06/2019 15:13
24/06/2019 09:09
24/06/2019 09:09
21/06/2019 09:32
12/06/2019 10:11
07/06/2019 09:16
03/06/2019 12:52
29/05/2019 14:01
28/05/2019 14:32
27/05/2019 14:11

Original-Research: DEAG Deutsche Entertainment AG - von Montega AG

Einstufung von Montega AG zu DEAG Deutsche Entertainment AG

Unternehmen: DEAG Deutsche Entertainment AG ISIN: DE000A0Z23G6

Anlass der Studie: Update
Empfehlung: Kaufen
seit: 12.06.2019
Kursziel: 5,80
Kursziel auf Sicht von: 12 Monaten
Letzte Ratingänderung: -
Analyst: Henrik Markmann

Wachstumsimpulse durch Fortsetzung der Buy-and-Build-Strategie

DEAG hat in den letzten zwei Wochen drei Übernahmen getätigt und damit wie erwartet die Buy-and-Build-Strategie zur Diversifikation des Künstler- und Eventportfolios fortgesetzt.

Einstieg im wachstumsstarken eSports-Bereich: Bereits Ende Mai kündigte DEAG eine Minderheitsbeteiligung (MONe: < 10%) im stark wachsenden eSports-Segment an. Weltweit soll der Umsatz im eSports-Markt von 655 Mio. USD in 2017 auf 1,7 Mrd. USD in 2021 stark steigen (CAGR: 26,9%). Ab 2020 plant DEAG im Rahmen eines Joint Ventures mit der ally4ever Entertainment GmbH ein eSport-Stadion-Event in Deutschland zu veranstalten. Da DEAG u.E. seine Veranstaltungsexpertise einbringt und durch den Ticketvertrieb über die eigene Plattform „myticket“ profitiert, bewerten wir das Chance-Risiko-Verhältnis als sehr attraktiv. Eine Kaufpreiszahlung fällt nicht an. Unsere Prognosen haben wir ab 2020 um einen Umsatzbeitrag i.H.v. 0,2 Mio. Euro p.a. (EBIT-Marge: 10%) erhöht.

Vergrößerung der Reichweite in Süddeutschland: Durch die Mehrheitsbeteiligung (51%) an der C² CONCERTS GmbH, einem Promoter aus Stuttgart, komplettiert DEAG die regionale Abdeckung in Deutschland. C² CONCERTS veranstaltet genau wie DEAG Events in den Bereichen Rock/Pop, Classics & Jazz, Family-Entertainment (u.a. mit eigenen Kindermusicalproduktionen wie Das Dschungelbuch oder Pinocchio) sowie Arts+Exhibitions. Im abgelaufenen Geschäftsjahr wurden rund 200 Veranstaltungen ausgetragen und dabei 400.000 Tickets verkauft (vs. DEAG ca. 4.000 Events und 5 Mio. Tickets). Die Gesellschaft erzielte damit Erlöse i.H.v. 7,0 Mio. Euro und ist operativ profitabel. Der DEAG-Vorstand rechnet mittelfristig mit einem Anstieg des Umsatzes auf 10 Mio. Euro und erwartet darüber hinaus zusätzliche Wachstumsimpulse für das eigene Ticketing-Geschäft. Da die beiden Unternehmen bereits seit mehreren Jahren zusammenarbeiten, dürfte die Integration zügig umgesetzt werden. Genauso wie DEAG erzielt C² CONCERTS einen relevanten Umsatzbeitrag in Q4, sodass wir für 2019 noch mit Erlösen i.H.v. 4,3 Mio. Euro (EBITDA: 0,2 Mio. Euro) rechnen. Den Kaufpreis schätzen wir auf 1,4 bis 1,9 Mio. Euro.

Ausweitung des Portfolios im Bereich Elektro-Musik: Mit der 50,1%-Beteiligung an der I-Motion GmbH, der deutschen operativen Gesellschaft der LifeStyle Inc., positioniert sich DEAG stärker im Bereich Elektro-Musik-Events. Durch langjährig etablierte und profitable Formate wie „Nature One“, „Mayday“ oder „Ruhr in Love“ verkauft I-Motion jährlich über 200.000 Tickets. Das dadurch entstehende Umsatzpotenzial für DEAG dürfte bei ca. 15,0 Mio. Euro p.a. liegen (MONe EBIT-Marge: 7,5%). Da einige Events auch schon in Q1 und Anfang Q2 stattfanden, rechnen wir für 2019 noch mit Erlösen von 6,9 Mio. Euro sowie einem EBITDA-Beitrag i.H.v. 0,4 Mio. Euro (MONe Kaufpreis: zw. 4,5 und 6,5 Mio. Euro).

Fazit: Wir haben unser Bewertungsmodell entsprechend der Kaufpreisschätzungen angepasst. Aufgrund der noch bestehenden Ungewissheit hinsichtlich der konkreten Umsatz- und Ergebnisbeiträge der akquirierten Gesellschaften haben wir uns konservativ positioniert. Da DEAG nach den jüngsten Akquisitionen noch über ca. 10 Mio. Euro aus der Ende 2018 ausgegebenen Anleihe verfügt, rechnen wir im Jahresverlauf mit weiteren Übernahmen. Mit leicht erhöhtem Kursziel von 5,80 Euro (zuvor: 5,50 Euro) bestätigen wir unsere Kaufempfehlung.

+++ Diese Meldung ist keine Anlageberatung oder Aufforderung zum Abschluss bestimmter Börsengeschäfte. Bitte lesen Sie unseren RISIKOHINWEIS / HAFTUNGSAUSSCHLUSS unter http://www.montega.de +++

Über Montega:

Die Montega AG ist eines der führenden bankenunabhängigen Researchhäuser mit klarem Fokus auf den deutschen Mittelstand. Das Coverage-Universum umfasst Titel aus dem MDAX, TecDAX, SDAX sowie ausgewählte Nebenwerte und wird durch erfolgreiches Stock-Picking stetig erweitert. Montega versteht sich als ausgelagerter Researchanbieter für institutionelle Investoren und fokussiert sich auf die Erstellung von Research-Publikationen sowie die Veranstaltung von Roadshows, Fieldtrips und Konferenzen. Zu den Kunden zählen langfristig orientierte Value-Investoren, Vermögensverwalter und Family Offices primär aus Deutschland, der Schweiz und Luxemburg. Die Analysten von Montega zeichnen sich dabei durch exzellente Kontakte zum Top-Management, profunde Marktkenntnisse und langjährige Erfahrung in der Analyse von deutschen Small- und MidCap-Unternehmen aus.

Die vollständige Analyse können Sie hier downloaden: http://www.more-ir.de/d/18283.pdf

Kontakt für Rückfragen
Montega AG - Equity Research
Tel.: +49 (0)40 41111 37-80
Web: www.montega.de
E-Mail: research@montega.de

-------------------übermittelt durch die EQS Group AG.-------------------

Für den Inhalt der Mitteilung bzw. Research ist alleine der Herausgeber bzw. Ersteller der Studie verantwortlich. Diese Meldung ist keine Anlageberatung oder Aufforderung zum Abschluss bestimmter Börsengeschäfte.