finanzwire.de

Search

DRAGERWERK AG & CO. KGAA (FRA:DRW8) DGAP-Adhoc: Drägerwerk AG & Co. KGaA: DRÄGERWERK AG & Co. KGaA fordert Inhaber der Genussscheine der Serien A, K und D zur Abgabe eines Verkaufsangebots auf und kündigt Dividendenvorschlag an; Anpassung der Dividendenpolitik

Transparenzrichtlinie : geregelte Berichte

15/02/2012 07:31

13/01/2021 19:22
14/07/2014 20:19
03/05/2013 20:52
11/02/2013 20:39
22/01/2013 19:36
22/03/2012 07:50
15/02/2012 07:31
19/07/2011 09:53
14/01/2011 16:39
13/10/2010 09:45
Drägerwerk AG & Co. KGaA / Schlagwort(e): Kapitalmaßnahme/Dividende 15.02.2012 07:31 Veröffentlichung einer Ad-hoc-Mitteilung nach § 15 WpHG, übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich. --------------------------------------------------------------------------- Ad-hoc-Mitteilung nach § 15 WpHG DRÄGERWERK AG & Co. KGaA fordert Inhaber der Genussscheine der Serien A, K und D zur Abgabe eines Verkaufsangebots auf und kündigt Dividendenvorschlag an; Anpassung der Dividendenpolitik Die Drägerwerk AG & Co. KGaA fordert die Inhaber der Genussscheine der Serien A, K und D (Serie A: ISIN DE0005550651, WKN 555065; Serie K: ISIN DE0005550677, WKN 555067; Serie D: ISIN DE0005550719, WKN 555071), die am Regulierten Markt der Frankfurter Wertpapierbörse, der Börse Düsseldorf, der Hanseatischen Wertpapierbörse, der Börse München und der Baden-Württembergischen Wertpapierbörse zugelassen sind (die Genussscheine der Serien A und K sind zudem in den Freiverkehr der Börse Berlin einbezogen), dazu auf, der Drägerwerk AG & Co. KGaA Angebote zum Verkauf dieser Genussscheine zu einem Kurs von jeweils 210,00 Euro zu unterbreiten. Voraussichtlich wird die Angebotsperiode am 20. Februar 2012 (einschließlich) beginnen und am 19. März 2012 um 24:00 Uhr (Ortszeit Frankfurt am Main) enden. Sollten sämtliche Genussscheine zum Angebotspreis eingeliefert werden, entspräche dies einem Rückkauf-Volumen von 296,8 Mio. Euro. Die Drägerwerk AG & Co. KGaA wird den Rückkauf der Genussscheine aus der bestehenden Liquidität finanzieren und verfügt darüber hinaus über freie Kreditlinien. Der Vorstand der persönlich haftenden Gesellschafterin beabsichtigt damit, die Kapitalstruktur der Drägerwerk AG & Co. KGaA zu vereinfachen und zu verbessern, da die Genussscheine ihre Funktion als Eigenkapitalinstrument weitgehend verloren haben. Die Verteilung der Marktkapitalisierung der Drägerwerk AG & Co. KGaA auf mehrere Gattungen von Genussscheinen neben den bestehenden Aktien ist wenig effizient und steht einer optimalen Eigenkapitalfinanzierung der Drägerwerk AG & Co. KGaA durch Aktien entgegen. Zur Finanzierung der verbesserten Kapitalstruktur beabsichtigt der Vorstand der persönlich haftenden Gesellschafterin, gemeinsam mit dem Aufsichtsrat der Hauptversammlung am 4. Mai 2012 eine einmalig reduzierte Dividende von 0,19 Euro je Vorzugsaktie und eine Dividende von 0,13 Euro je Stammaktie vorzuschlagen. Aufgrund der anhaltenden makroökonomischen Unsicherheiten möchte die Drägerwerk AG & Co. KGaA zudem die Eigenkapitalquote mittelfristig auf 40 % der konsolidierten Bilanzsumme erhöhen, um die strategische Handlungsfähigkeit zu erweitern. Sobald die Drägerwerk AG & Co. KGaA diese Eigenkapitalquote erreicht hat, sollen wiederum rund 30 % des Konzernjahresüberschusses (abzüglich der Ergebnisanteile nicht beherrschender Anteilsinhaber) als Dividende ausgeschüttet werden. Bis zur Erreichung dieser Eigenkapitalquote beabsichtigt der Vorstand der persönlich haftenden Gesellschafterin, 15 % des Konzernjahresüberschusses (abzüglich der Ergebnisanteile nicht beherrschender Anteilsinhaber) auszuschütten. Mit diesen Maßnahmen möchte der Vorstand der persönlich haftenden Gesellschafterin, gemeinsam mit dem Aufsichtsrat, den Aktionären auf Basis der künftig verbesserten Kapitalstruktur langfristig eine höhere Verzinsung des eingesetzten Kapitals ermöglichen als bisher. Die Genussscheininhaber erhalten durch die Aufforderung die Möglichkeit, ihre Genussscheine der Drägerwerk AG & Co. KGaA anzubieten, ohne von der reduzierten Dividende für das Geschäftsjahr 2011 und der veränderten Dividendenpolitik betroffen zu werden. Der Kurs von 210,00 Euro je Genussschein entspricht einer Prämie von 27,6 % (Serie A), 23,4 % (Serie K) und 25,8 % (Serie D) auf die jeweiligen gewichteten Drei-Monats-Durchschnittskurse und übersteigt die jemals an der Börse bezahlten Höchstkurse um 6,7 %, 7,1 % bzw. 9,1 %. Die Aufforderung wird nicht gegenüber U.S.-Personen oder Personen in den USA erfolgen und wird darüber hinaus weiteren Beschränkungen unterliegen. The solicitation will not be made to any U.S. Person or person in the U.S.A. and will be subject to further restrictions. Drägerwerk AG & Co. KGaA Moislinger Allee 53-55 23558 Lübeck, Deutschland www.draeger.com Investor Relations: Vanina Hoffmann Tel. +49 451 882-2685 vanina.hoffmann@draeger.com Corporate Communications: Melanie Kamann Tel. +49 451 882-3998 melanie.kamann@draeger.com 15.02.2012 Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. DGAP-Medienarchive unter www.dgap-medientreff.de und www.dgap.de --------------------------------------------------------------------------- Sprache: Deutsch Unternehmen: Drägerwerk AG & Co. KGaA Moislinger Allee 53-55 23542 Lübeck Deutschland Telefon: +49 (0)451 882-0 Fax: +49 (0)451 882-2080 E-Mail: info@draeger.com Internet: www.draeger.com ISIN: DE0005550602, DE 000 555 063 6, DE 000 555 065 1, DE 000 555 067 7, DE 000 555 071 9 WKN: 555060, 555063 Vorzüge, 555065 Genussschein A, 555067 Genussschein K, 555071 Genussschein D Indizes: TecDAX Börsen: Regulierter Markt in Berlin, Düsseldorf, Frankfurt (Prime Standard), Hamburg, Hannover, München; Freiverkehr in Stuttgart Ende der Mitteilung DGAP News-Service ---------------------------------------------------------------------------