finanzwire.de

Search

DYNAMICS GROUP AG EQS-News: Klenico AG: Schweizer Startup verhilft psychisch kranken Personen in der Corona-Krise online zur bestmöglichen Therapie

Transparenzrichtlinie : geregelte Berichte

27/04/2020 15:00

20/05/2020 07:30
27/04/2020 15:00
02/12/2019 18:13
01/12/2019 05:59
30/10/2019 15:25
28/10/2019 07:50
22/10/2019 17:24
17/10/2019 09:50
11/10/2019 07:30
30/09/2019 07:30

EQS Group-News: Dynamics Group AG / Schlagwort(e): Markteinführung/Produkteinführung
Klenico AG: Schweizer Startup verhilft psychisch kranken Personen in der Corona-Krise online zur bestmöglichen Therapie

27.04.2020 / 15:00


Medienmitteilung

Zürich, 27. April 2020

Klenico AG

Erfolgreicher Markteintritt: Schweizer Startup verhilft psychisch kranken Personen in der Corona-Krise online zur bestmöglichen Therapie

COVID-19 stellt für die Behandlung gerade auch psychisch Erkrankter eine besondere Herausforderung dar. Der Direktkontakt mit dem Arzt ist eingeschränkt, bestehende Krankheitsbilder können sich akzentuieren, oder es tauchen gar neue auf. Das Zürcher Unternehmen Klenico AG bietet mit einer wissenschaftlichen Innovation Hilfe für Patienten und Fachpersonen an: Es hat eine datenbasierte Online-Software entwickelt, die wie ein Röntgengerät für psychische Belastungen funktioniert.

Das zertifizierte Klenico-System liefert das ideale Instrument für die Bewältigung der erhöhten Nachfrage nach Online-Therapien. Es unterstützt Psychiater, Psychologen und Hausärzte optimal bei der Betreuung der Patienten zu Hause. So komplex die ausgeklügelten Algorithmen der Software im Hintergrund sind, so einfach ist das System in der Praxis anwendbar: Die Patienten werden online strukturiert befragt. Das Ergebnis wird von der behandelnden Fachperson geprüft und mit ihrem Wissen und ihrer Erfahrung abgeglichen. So können die Krankheitssymptome regelmässig und effizient überwacht werden - ein erheblicher Zusatznutzen gegenüber der reinen Telefon- oder Videokonsultation.

Online-Erhebung per Mobiltelefon

Das Unternehmen präsentiert in der Corona-Krise eine weitere Neuerung: Ab sofort können die Patienten die Online-Erhebung auch auf dem Handy durchführen. Zudem können die Klenico-Symptomkarten, welche Symptome auf einen Blick erkennbar machen, vom Arzt jetzt noch einfacher mit Patienten geteilt werden, die er im Rahmen der telemedizinischen Behandlung betreut.

Klenico katapultiert Psychiatrie ins digitale Zeitalter

Das Klenico-System deckt über 400 Symptome gemäss internationalen Standards ab. So ermöglicht es eine umfassende digitale Erfassung des Krankheitsbildes auf wissenschaftlicher Grundlage. «Klenico bietet einen wesentlichen Fortschritt für die psychiatrische Diagnostik. Und nur mit präziser Diagnostik kann eine gezielte Therapie gelingen», sagt Prof. Dr. med. Achim Haug, renommierter Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie sowie Klenico-Verwaltungsrat. «Als Arzt arbeite ich mit Diagnosen», sagt Dr. med. Albrecht Seiler, Chefarzt der Klinik SGM Langenthal. «Klenico weitet meinen Blick und zeigt mir die Vielgestaltigkeit einer jeden individuellen Beschwerdesituation.»

Enormes Potenzial: «Lösung für 790 Millionen Menschen»

Die Klenico-Software wurde von Swissmedic im Herbst 2019 als Medizinprodukt zugelassen. Die Zahl der Patienten, die vom Digitalisierungsschub in der psychiatrischen Diagnostik profitieren, wächst monatlich im zweistelligen Prozentbereich. Das Potenzial ist enorm: Jede dritte Krankschreibung erfolgt aus psychischen Gründen. Allein ambulant werden in der Schweiz jährlich 450000 Patienten behandelt, Deutschland kommt auf eine Zahl von 16 Millionen Sitzungen. «Klenico schafft für psychisch belastete Personen ideale Voraussetzungen für die bestmöglichen Therapie. Damit bieten wir eine effiziente Lösung für ein Problem, das weltweit 790 Millionen Menschen betrifft», so Klenico-CEO Richard Etter.

Klenico AG, +41 44 533 13 90, media@klenico.com, www.klenico.com



Ende der Medienmitteilung


1030331  27.04.2020 

fncls.ssp?fn=show_t_gif&application_id=1030331&application_name=news&site_id=symex