finanzwire.de

Search

ECOTEL COMMUNICATION AG (FRA:E4C) DGAP-News: ecotel communication ag: ecotel legt Q3 Zahlen vor: Rohertrag und EBITDA erneut gesteigert

Transparenzrichtlinie : geregelte Berichte

12/11/2020 08:00

12/11/2020 08:00
06/08/2020 08:00
07/05/2020 08:00
12/03/2020 08:00
12/11/2019 08:00
08/08/2019 08:00
09/05/2019 08:00
14/03/2019 08:00
13/11/2018 08:00
14/08/2018 08:00

DGAP-News: ecotel communication ag / Schlagwort(e): Quartalsergebnis
ecotel communication ag: ecotel legt Q3 Zahlen vor: Rohertrag und EBITDA erneut gesteigert

12.11.2020 / 08:00
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


ecotel legt Q3 Zahlen vor: Rohertrag und EBITDA erneut gesteigert

  • Rohertrag wächst um 16% auf 9,8 Mio. EUR (Q3 2019: 8,4 Mio. EUR)
  • EBITDA wächst um 48% auf 3,0 Mio. EUR (Q3 2019: 2,0 Mio. EUR)
  • Kumuliertes Wachstum in 2020 von 10% im Rohertrag und 20% im EBITDA
  • Kumulierter Free Cashflow bei 2,7 Mio. EUR; Nettofinanzvermögen bei 1,5 Mio. EUR
  • Anzahl SIP-Sprachkanäle bei Geschäftskunden um 38% im Jahresvergleich gestiegen
  • Prognose für 2020 trotz Covid-19-Pandemie bestätigt

Düsseldorf, 12. November 2020

Die ecotel Gruppe konnte auch im dritten Quartal 2020 eine Steigerung bei Rohertrag und EBITDA verzeichnen und somit die wesentlichen Kennzahlen steigern.

Der Konzern erzielte in den ersten neun Monaten des Jahres 2020 einen Gesamtumsatz von 69,2 Mio. EUR (Vj. 61,8 Mio. EUR), einen Rohertrag von 27,2 Mio. EUR (Vj. 24,7 Mio. EUR) sowie ein EBITDA von 7,9 Mio. EUR (Vj. 6,6 Mio. EUR). Damit liegt ecotel auch unter den schwierigen Rahmenbedingungen in Folge der weltweiten Covid-19-Pandemie weiterhin sehr gut im prognostizierten Plan für 2020.

ecotel Geschäftskunden: Rohertrag steigt
Der Rohertrag im Segment ecotel Geschäftskunden konnte im Quartalsvergleich um 0,3 Mio. EUR auf 5,8 Mio. EUR und im 9-Monatsvergleich um 0,2 auf 17,5 Mio. EUR gesteigert werden. Der Umsatz in diesem Segment war im Quartalsvergleich mit 11,7 Mio. EUR stabil und im 9-Monatsvergleich erwartungsgemäß um 0,7 Mio. EUR auf 34,5 Mio. EUR leicht rückläufig. Die Rohertragsmarge konnte im Vergleich zum dritten Quartal 2019 um 3%-Punkte auf über 50% gesteigert werden.

Die angeschalteten SIP-Sprachkanäle auf der neuen NGN-Plattform stiegen im Jahresvergleich alleine in diesem Segment um 38% auf fast 90.000 Stück. Damit rückt die 100.000er-Marke der selbst "produzierten" Sprachkanäle in Reichweite. Die darüber vermittelten Sprachminuten konnten im selben Zeitraum um 77% ebenfalls deutlich erhöht werden. Mit dieser dynamischen Entwicklung konnten bereits mehr als 90% der früheren ISDN-Sprachminuten auf die margenträchtigen SIP Produkte der ecotel Plattform migriert werden und führten somit zu der positiven Entwicklung der Rohertragsmarge.

Zuletzt konnte nunmehr auch der leistungsstarke ecotel SIP-Trunk für die Integration in Microsoft Teams als neues Produkt konzipiert und in den Markt eingeführt werden. Diese Lösung kombiniert das digitale und mobile Arbeiten in Online-Besprechungen und Video-Konferenzen mit dem hochwertigen Telefonie-Portfolio von ecotel. Damit kann nun jeder Kunde und Partner seine bereits vorhandene oder auch neue Teams-Installation schnell und kostengünstig mit den Festnetz-Produkten von ecotel für bestehende und neue Rufnummern kombinieren.

easybell: Steigerung des Umsatzes um 15% sowie des Rohertrags um 31% im Vorjahresvergleich
Das Segment easybell konnte in den ersten neun Monaten des Jahres 2020 die positive Entwicklung weiter fortschreiben. Der Umsatz stieg um 2,0 Mio. EUR auf 15,7 Mio. EUR und der Rohertrag um 1,9 Mio. EUR auf 8,0 Mio. EUR an.

nacamar: Rohertrag und EBITDA steigen
Das Segment nacamar konnte mit einer Umsatzsteigerung um 16% bzw. 0,2 Mio. EUR auf 1,6 Mio. EUR auch den Rohertrag um 31 % bzw. 0,3 Mio. EUR auf 1,1 Mio. EUR ausbauen.

Konzern: Anstieg EBITDA und EBIT, Positiver Free Cashflow und Aufbau Nettofinanzvermögen
Insgesamt steigerte der Konzern in den ersten neun Monaten des Jahres 2020 das EBITDA um 1,3 Mio. EUR auf 7,9 Mio. EUR und das EBIT um 1 Mio. EUR auf 2,1 Mio. EUR. Auch im Quartalsvergleich stiegen sowohl das EBITDA (um 1,0 Mio. EUR) also auch das EBIT (um 0,9 Mio. EUR) an.

Der Free Cashflow betrug 2,7 Mio. EUR und war damit um 0,8 Mio. EUR stärker als in den ersten neun Monaten des Vorjahres. Finanzkredite in Höhe von 1,3 Mio. EUR wurden planmäßig getilgt und Auszahlungen an nicht beherrschende Gesellschafter in Höhe von 1,0 Mio. EUR getätigt. Dennoch konnte das Nettofinanzvermögen um 0,5 Mio. EUR auf 1,5 Mio. EUR im Vergleich zum Jahresende 2019 gesteigert werden.

Die gesamte Geschäftsentwicklung steht natürlich auch weiterhin unter dem Einfluss der Covid-19-Pandemie. Die Sicherheit der Mitarbeiter bei gleichzeitiger Aufrechterhaltung aller Dienstleistungen prägt weiterhin die tägliche Arbeit.

Bislang hatte die Covid-19-Pandemie nur geringe Einflüsse auf die bisherige Geschäftsentwicklung von ecotel. Inwieweit dieser Trend vor dem Hintergrund der aktuell wieder steigenden Infektionszahlen anhalten wird, ist aktuell nicht seriös planbar. ecotel ist für den weiteren Verlauf des Jahres 2020 aus heutiger Sicht jedoch gerüstet und gut aufgestellt.

Der Vorstand hält unter Berücksichtigung aller heute bekannten Chancen und Risiken an der Prognose für 2020 fest und erwartet im Kernsegment ecotel Geschäftskunden bei weiterhin leicht steigenden Rohertragsmargen Umsätze in einem Korridor von 46 bis 49 Mio. EUR. Für das Segment easybell wird ein Umsatz von 20 bis 21 Mio. EUR und für das Segment nacamar ein Umsatz von 1,5 bis 2,5 Mio. EUR erwartet.

Das EBITDA wird voraussichtlich im oberen Bereich des prognostizierten Korridors von 8,5 bis 10,5 Mio. EUR liegen.

Über die ecotel communication ag:

Die ecotel Gruppe (nachfolgend »ecotel« genannt) ist seit 1998 bundesweit tätig und auf die Vermarktung von Informations- und Telekommunikationslösungen in verschiedenen Segmenten spezialisiert. Mutterunternehmen ist die ecotel communication ag mit Sitz in Düsseldorf. Inklusive ihrer Tochtergesellschaften und Beteiligungen beschäftigt ecotel ca. 300 Mitarbeiter. Aktuell betreut ecotel bundesweit mehr als 50.000 Kunden und stellt 50.000 Datenanschlüsse und über 300.000 Sprachkanäle bereit.

Hinweis:
Diese Veröffentlichung stellt weder ein Angebot zum Verkauf noch eine Aufforderung zur Abgabe eines Angebots zum Kauf oder zur Zeichnung von Wertpapieren dar. Diese Veröffentlichung stellt keinen Wertpapierprospekt dar. Diese Veröffentlichung und die darin enthaltenen Informationen sind nicht zur direkten oder indirekten Weitergabe in bzw. innerhalb der Vereinigten Staaten von Amerika, Kanada, Australien oder Japan bestimmt.

Pressekontakt:
Wirtschafts- und Finanzmedien
Annette Drescher (Assistentin des Vorstandes)
Tel.: 0211-55 007-740
Fax: 0211-55 007 5 740
E-Mail: presse@ecotel.de

Fachmedien
Bernadette Loosen-Flanz (PR)
Tel.: 0211-55 007-316
Fax: 0211-55 007 5 316
E-Mail: presse@ecotel.de

Weitere Informationen erhalten Sie im Internet unter www.ecotel.de



12.11.2020 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de


Sprache: Deutsch
Unternehmen: ecotel communication ag
Prinzenallee 11
40549 Düsseldorf
Deutschland
Telefon: +49 (0)211 55 00 70
Fax: +49 (0)211 55 00 7 222
E-Mail: info@ecotel.de
Internet: http://www.ecotel.de
ISIN: DE0005854343
WKN: 585434
Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, München, Stuttgart, Tradegate Exchange
EQS News ID: 1147454

 
Ende der Mitteilung DGAP News-Service

1147454  12.11.2020 

fncls.ssp?fn=show_t_gif&application_id=1147454&application_name=news&site_id=symex