finanzwire.de

Search

EDISUN POWER EUROPE AG (FRA:EPH) EQS-Adhoc: Edisun Power verdoppelt den Gewinn

Transparenzrichtlinie : geregelte Berichte

10/04/2019 18:15

10/04/2019 18:15
04/02/2019 18:15
31/08/2018 17:30
17/04/2018 18:30
12/04/2017 07:00
16/12/2015 20:15
08/04/2014 07:00
26/09/2013 07:00
26/08/2013 20:05
15/08/2013 19:00

EQS Group-Ad-hoc: Edisun Power Europe AG / Schlagwort(e): Jahresergebnis
Edisun Power verdoppelt den Gewinn

10.04.2019 / 18:15 CET/CEST
Veröffentlichung einer Ad-hoc-Mitteilung gemäss Art. 53 KR
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


Ad-hoc-Pressemitteilung
Zürich, 10. April 2019

Edisun Power verdoppelt den Gewinn

- Umsatzwachstum von 46% auf CHF 13.87 Mio.

- Steigerung des EBITDA um 47% auf CHF 10.22 Mio.

- Steigerung des Reingewinns um 96% auf CHF 3.04 Mio.

- Erhöhung der Dividende aus Kapitaleinlagereserven um 67% auf CHF 1.00/Aktie beantragt

Die Edisun Power Gruppe schaut erneut auf ein sehr erfolgreiches Jahr zurück. Dank
einer herausragenden Performance der im Vorjahr getätigten Akquisitionen und generell günstigen Rahmenbedingungen konnten im Geschäftsjahr 2018 auf allen Ebenen Rekordergebnisse realisiert werden.

Neu akquirierte Anlagen beflügeln die Stromproduktion
Der Stromertrag erhöhte sich gegenüber dem Vorjahr um 45% auf CHF 13.75 Mio. (2017: CHF 9.45 Mio.). Zu diesem Wachstum beigetragen haben die Ende 2017 akquirierten Anlagen in Leipzig und Ravenna sowie insbesondere die 12 MW-Anlage in Valencia, die Anfang März 2018 ans Netz angeschlossen wurde. Weiter trug die Erhöhung der Marktpreise in Spanien und Italien ebenfalls deutlich zur erfreulichen Umsatzentwicklung bei, währenddem die überdurchschnittlich guten Wetterbedingungen in Mitteleuropa das verhältnismässig schlechte Wetter in Südeuropa nicht ganz zu kompensieren vermochten. Schliesslich profitierte die Gruppe von einem spürbar positiven Währungseffekt dank der Erholung des Eurokurses gegenüber dem Vorjahr.

Profitabilität weiter gesteigert
Die Betriebskosten erhöhten sich im Rahmen der Vergrösserung des Anlagenparks. Gleichzeitig nahmen die Overheadkosten nur leicht zu, da das Wachstum nahezu mit der gleichen Struktur bewältigt werden konnte. Insgesamt konnte das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) um 47% auf CHF 10.22 Mio. (2017: CHF 6.94 Mio.) gesteigert werden, was einer weiteren Verbesserung der EBITDA-Marge von 72.8% auf 73.7% entspricht.

Die Abschreibungen erhöhten sich primär akquisitionsbedingt um 36% von CHF 3.33 Mio. auf CHF 4.55 Mio., womit ein um 57% höherer Betriebsgewinn (EBIT) von CHF 5.68 Mio. resultierte (2017: CHF 3.61 Mio.).

Die Finanzierungskosten erhöhten sich trotz des zusätzlichen Finanzierungsaufwands für die
neuen Anlagen nur um 16% auf CHF 2.38 Mio. (2017: CHF 2.05 Mio.), was den in den letzten Jahren durchgeführten Refinanzierungen der Obligationenanleihen sowie einem effizienten Treasury-Management zu verdanken ist. Hingegen fielen in diesem Jahr mit CHF 0.26 Mio. erstmals signifikante Ertragssteuern an, da mittlerweile viele steuerlich anrechenbare Verlustvorträge aufgebraucht sind.

Unter dem Strich resultierte eine Steigerung des Reingewinns um 96% auf CHF 3.04 Mio. (2017: CHF 1.55 Mio.), was einem Gewinn pro Aktie von CHF 5.93 entspricht (2017: CHF 3.95).

Eigenkapitalquote über 20%
Dank dem hohen Reingewinn konnte das konsolidierte Eigenkapital trotz der deutlichen Abschwächung des Euros gegenüber dem Vorjahr auf CHF 20.19 Mio. (2017: CHF 19.22 Mio.) gesteigert werden, womit die Eigenkapitalquote mit 21.3% die 20-Prozent-Grenze übertraf (2017: 16.2%). Beim Vorjahresvergleich ist zu beachten, dass die Bilanz per Ende 2017 wegen der Finanzierung der Anlage Requena mit rund CHF 18 Mio. vorübergehend aufgebläht war.

Anträge an die Generalversammlung
Der Verwaltungsrat beabsichtigt, inskünftig rund 20% des Gewinns an die Aktionäre auszuschütten. Damit wird der solide Charakter des Geschäftsmodells mit seinen nachhaltig stabilen Cashflows unterstrichen. Gleichzeitig sollen jedoch genügend Mittel für weiteres Wachstum zur Verfügung stehen. Der Verwaltungsrat beantragt der Generalversammlung vom 17. Mai 2019 deshalb eine Dividende von CHF 1.00 pro Aktie (2017: CHF 0.60) in Form einer Ausschüttung aus Kapitaleinlagereserven.

Im Zusammenhang mit dem Kauf des 49 MW-Projekts in Portugal, welcher teilweise über eine Sacheinlage finanziert wird, schlägt der Verwaltungsrat vor, den Chief Legal Officer der Smartenergy Invest AG, José Luis Chorro López, als weiteres Mitglied in den Verwaltungsrat
zu wählen.

Ausblick auf das laufende Jahr
Die geplante Anlage in Portugal wird im laufenden Jahr noch keine Erträge generieren. Gleichzeitig wird die Steuerbelastung aufgrund der Abnahme der Verlustvorträge weiter zunehmen. Vor diesem Hintergrund rechnet die Gruppe beim aktuellen Eurokurs mit einem Nettoresultat von zirka CHF 3.0 Mio. für das laufende Geschäftsjahr.

Der Jahresbericht 2018 der Edisun Power ist auf der Webseite der Gruppe verfügbar unter
http://www.edisunpower.com/de/home-de/investoren/berichterstattung

Für weitere Informationen
Rainer Isenrich, CEO, +41 44 266 61 21, info@edisunpower.com
Reto Simmen, CFO, +41 44 266 61 29, info@edisunpower.com

Edisun Power Gruppe
Als kotierter europäischer Solarstromproduzent finanziert und betreibt die Edisun Power Gruppe Solarstromanlagen in verschiedenen europäischen Ländern. Edisun Power startete ihr Engagement auf diesem Gebiet bereits 1997. Seit September 2008 ist das Unternehmen an der Schweizer Börse kotiert. Edisun Power verfügt bei der Realisierung und beim Kauf sowohl nationaler als auch internationaler Projekte über breite Erfahrung. Aktuell besitzt das Unternehmen 37 Solarstromanlagen in der Schweiz, in Deutschland, Spanien, Frankreich und Italien.



Ende der Ad-hoc-Mitteilung
Sprache: Deutsch
Unternehmen: Edisun Power Europe AG
Universitätsstrasse 51
8006 Zürich
Schweiz
Telefon: +41 44 266 61 20
Fax: +41 44 266 61 22
E-Mail: info@edisunpower.com
Internet: www.edisunpower.com
ISIN: CH0024736404
Valorennummer: A0KFH3
Börsen: SIX Swiss Exchange
EQS News ID: 798575

 
Ende der Mitteilung EQS Group News-Service

798575  10.04.2019 CET/CEST

fncls.ssp?fn=show_t_gif&application_id=798575&application_name=news&site_id=symex