finanzwire.de

Search

EEII AG (FRA:EIV) EQS-Adhoc: EEII AG veröffentlicht Halbjahresergebnis per 30.06.2020

Transparenzrichtlinie : geregelte Berichte

08/09/2020 17:45

08/09/2020 17:45
03/08/2020 18:07
28/04/2020 17:43
03/09/2019 17:44
26/04/2019 17:44
04/09/2018 17:40
04/04/2018 17:42
06/09/2017 06:53
15/03/2017 06:47
12/12/2016 17:38

EQS Group-Ad-hoc: EEII AG / Schlagwort(e): Halbjahresergebnis
EEII AG veröffentlicht Halbjahresergebnis per 30.06.2020

08.09.2020 / 17:45 CET/CEST
Veröffentlichung einer Ad-hoc-Mitteilung gemäss Art. 53 KR
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


EEII AG veröffentlicht Halbjahresergebnis per 30.06.2020

EEII verbucht im ersten Halbjahr 2020 einen Verlust von CHF 2.6 Mio. (H1 2019: Gewinn von CHF 2.2 Mio.). Die Covid-19 bedingten Verwerfungen an den Kapitalmärkten, insbesondere im 1. Quartal 2020, führten zu substanziellen Verlusten im Portfolio der Gesellschaft. Ganz besonders litt das Investment in Gazprom (- CHF 2.1 Mio. seit Jahresbeginn) unter dem zeitweise dramatischen Einbruch der Ölpreise. Das zweite Quartal brachte aufgrund der Fokussierung auf den Energiebereich nur eine leichte Entspannung, obwohl die globalen Aktienmärkte zu einer ausserordentlichen Kurserholung ansetzten. Der innere Wert der Aktie (NAV) erreichte per Ende Juni 2020 einen Stand von CHF 3.26, was einem Verlust von 34.1% ggü. dem Stand Ende 2019 entspricht.

Das Jahr 2020 steht im Zeichen der Covid-19 Pandemie. Für EEII mit dem Investment-Fokus auf Energie- resp. Rohstoffanlagen in Osteuropa bedeutete dies, dass die Fortschritte, die sich im Verlauf der letzten zwei Jahre angedeutet haben, wieder zunichte gemacht wurden. Einerseits musste erneut eine grosse Werteinbusse beim bedeutendsten Investment, Gazprom, hingenommen werden. Andererseits zeichnete sich in Bezug auf die Situation in der Ukraine ab, dass die Dynamik, welche die neue Regierung unter Wolodimir Selensky auslöste, bereits wieder am Abflachen ist.

Der Ausblick für EEII blieb unter den genannten Rahmenbedingungen ungewiss, wobei speziell Erwartungen an eine nachhaltige Erholung der Ukraine Investments als unrealistisch eingestuft werden müssen. Im Rahmen der Bemühungen des Verwaltungsrats nach einer neuen Ausrichtung für die Gesellschaft konnte eine neue Ankeraktionärin für die EEII AG gefunden werden. Wie anlässlich der Ad-hoc Meldung vom 3. August 2020 publiziert, besteht mit der NACALA WORLDWIDE AG eine Übereinkunft zur Übernahme der Mehrheitsanteile der bisherigen Hauptaktionärin Gehold SA.

Der Verwaltungsrat ist überzeugt, dass die Transformation der EEII AG den Publikumsaktionären ein vielversprechendes Anlageuniversum mit einer angepassten Ausrichtung eröffnet. Weitere Einzelheiten folgen zu einem späteren Zeitpunkt.

Der vollständige Halbjahresbericht 2020 steht auf der Webseite www.eeii.ch unter dem Link - http://www.eeii.ch/reports/2020.html - zum Herunterladen zur Verfügung.

Weitere Informationen:

Marcus H. Bühler, CEO (Tel: +41-44-552 43 43).
EEII ist kotiert an der Swiss Exchange (SIX) (Bloomberg: EEII SW Equity).



Ende der Ad-hoc-Mitteilung
Sprache: Deutsch
Unternehmen: EEII AG
Alpenstrasse 15
6304 Zug
Schweiz
Telefon: +41 41 729 42 80
Fax: +41 41 729 42 29
E-Mail: info@eeii.ch
Internet: www.eeii.ch
ISIN: CH0007162958
Valorennummer: 940179
Börsen: SIX Swiss Exchange
EQS News ID: 1128869

 
Ende der Mitteilung EQS Group News-Service

1128869  08.09.2020 CET/CEST

fncls.ssp?fn=show_t_gif&application_id=1128869&application_name=news&site_id=symex