finanzwire.de

Search

ELANIX BIOTECHNOLOGIES AG (FRA:DE000A0W) DGAP-News: Transwell Biotech, Partner von Elanix, schließt Phase I der klinischen Phase-I/II-Studie mit Vorläuferzellen zur Wundbehandlung bei Hauttransplantaten ab

Transparenzrichtlinie : geregelte Berichte

27/12/2017 08:00

01/10/2018 11:08
09/08/2018 08:00
11/06/2018 08:31
29/05/2018 08:00
28/05/2018 13:43
23/05/2018 08:00
30/04/2018 20:44
14/02/2018 11:48
14/02/2018 11:01
23/01/2018 08:00

DGAP-News: Elanix Biotechnologies AG / Schlagwort(e): Research Update/Studienergebnisse
Transwell Biotech, Partner von Elanix, schließt Phase I der klinischen Phase-I/II-Studie mit Vorläuferzellen zur Wundbehandlung bei Hauttransplantaten ab

27.12.2017 / 08:00
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.


 

PRESSEMITTEILUNG

Transwell Biotech, Partner von Elanix, schließt Phase I der klinischen Phase-I/II-Studie mit Vorläuferzellen zur Wundbehandlung bei Hauttransplantaten ab

- In 28-tägiger Sicherheitsbewertung wurden keine produktbezogenen Nebenwirkungen entdeckt

- Start der Phase II sind für 1. Quartal 2018 in Taiwan und Japan geplant

Nyon, Schweiz und Berlin, Deutschland, 27. Dezember 2017 -- Elanix Biotechnologies AG (FRA: ELN), ein Unternehmen mit dem Schwerpunkt Geweberegeneration und Spezialkosmetik für dermatologische und gynäkologische Anwendungen hat heute bekanntgegeben, dass ihr Partner Transwell Biotech Co. Ltd, eine Tochtergesellschaft der Easywell Biomedicals, die Phase I der klinischen Phase-I/II-Studien mit TWB-103 an Entnahmestellen von Hauttransplantaten von Erwachsenen abgeschlossen hat.
TWB-103 ist ein neuartiges, von Transwell Biotech entwickeltes Produkt, das ein proprietäres Hydrogel mit kryokonservierten Zellen kombiniert, die aus Hautfibroblasten-Vorläuferzellen von Elanix stammen.

Die Phase-I/II-Studie ist randomisiert und placebokontrolliert. Während die Patienten in der Behandlungsgruppe sowohl das Hydrogel als auch Zellen erhalten, wird die Kontrollgruppe nur mit Hydrogel behandelt. Ohne Entblindung wurden in 28 Tagen vorläufige Daten aus den mit Placebo und Zellen behandelten Gruppen erhoben. Mit Ausnahme eines Falls von Jucken im Zusammenhang mit der sekundären Wundauflage wurden keine behandlungsbezogenen Nebenwirkungen berichtet. Die Entnahmestellen waren bei allen Patienten am 7. oder 10. Tag der Nachuntersuchung geheilt, mit Ausnahme eines Patienten, der die Untersuchung am 10. Tag versäumte und am 14. Tag geheilt war.

"Unser Partner Transwell Bio kommtmall zügig mit der klinischen Untersuchung von TWB-103 bei der akuten Wundheilung voran. Das Produkt basiert auf unserer Vorläuferzelltechnologie, die mit der TWB-eigenen Technologie kombiniert wird. Die ersten Sicherheitsprofile sind vielversprechend, und wir freuen uns auf den Beginn der Wirksamkeitsstudien Anfang 2018," sagt Tomas Svoboda, CEO von Elanix Biotechnologies.

Die Phase II der Studie wird am Tri-Service General Hospital in Taipei in Taiwan sowie am Tokyo Medical University Hospital und dem Nippon Medical School Hospital in Japan durchgeführt. Das oberste Ziel der Studie ist die Beschleunigung der Abheilzeit von der Transplantatentnahme bis zur 100 %-igen Reepithelialisierung. Die Probandensuche wird im 1. Quartal 2018 beginnen.

Elanix Biotechnologies AG (Frankfurt: ELN) entwickelt und kommerzialisiert Produkte zur Geweberegeneration für die akute Wundversorgung, für dermatologische und gynäkologische Anwendungen und bietet Dienstleistungen rund um Zelltechnologien an. Das Unternehmen wurde im Jahr 2012 in der Schweiz aus der Universitätsklinik Lausanne (CHUV) heraus gegründet, um eine patentierte Vorläuferzelltechnologie zu kommerzialisieren. Vorläuferzellen sind vollständig differenzierte, aber immunologisch neutrale Zellen, die sehr potente Induktoren für Gewebewachstum und -heilung sind. Elanix ist im Besitz GMP-zertifizierter Master- und Working-Zellbanken mit riesigen Mengen an Zellen.

Elanix hat seinen Hauptsitz in Nyon, Schweiz, mit Niederlassungen in Wiesbaden, Deutschland, und ist an der Frankfurter Börse unter dem Symbol ELN.F notiert. Weitere Informationen und Neuigkeiten finden Sie unter www.elanixbiotechnologies.com.


Pressekontakte:

Elanix Biotechnologies AG Halsin Partners
Tomas Svoboda, CEO Mike Sinclair
Tel: +41 (0)22 363 66 40 Tel: +44 (0)20 7318 2955
investor.relations@elanix-bt.com msinclair@halsin.com
 

Haftungsausschluss / Zukunftsgerichtete Aussagen:
Diese Veröffentlichung kann bestimmte zukunftsgerichtete Aussagen zum Unternehmen und seinen Geschäften enthalten. Solche Aussagen beinhalten gewisse Risiken, Unsicherheiten und andere Faktoren, die dazu führen können, dass sich die Ergebnisse, die Finanzlage, die Wertentwicklung und der Erfolg des Unternehmens in der Realität erheblich von dem unterscheiden, was durch eine solche Aussage zum Ausdruck gebracht oder impliziert wurde. Der Leser sollte diesen Aussagen daher nicht übermäßig vertrauen, insbesondere nicht im Zusammenhang mit Verträgen oder Investitionsentscheidungen. Das Unternehmen lehnt jede Verpflichtung ab, solche vorausschauenden Aussagen zu aktualisieren.



27.12.2017 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de


Sprache: Deutsch
Unternehmen: Elanix Biotechnologies AG
Kurfürstendamm 32
10719 Berlin
Deutschland
ISIN: DE000A0WMJQ4
WKN: A0WMJQ
Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (General Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf

 
Ende der Mitteilung DGAP News-Service

641835  27.12.2017 

fncls.ssp?fn=show_t_gif&application_id=641835&application_name=news&site_id=symex