finanzwire.de

Search

ELUMEO SE DGAP-News: elumeo SE: elumeo SE veröffentlicht Halbjahresfinanzbericht 2017

Transparenzrichtlinie : geregelte Berichte

10/08/2017 07:29

10/08/2017 07:29
11/05/2017 07:20
23/03/2017 07:03
01/07/2015 19:31

DGAP-News: elumeo SE / Schlagwort(e): Halbjahresergebnis
elumeo SE: elumeo SE veröffentlicht Halbjahresfinanzbericht 2017

10.08.2017 / 07:29
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.


elumeo SE setzt positiven Trend auch im zweiten Quartal 2017 fort

 

- Deutliche Verbesserung des Ergebnisses in H1 2017

- Umsatzwachstum mit deutlicher Umsatzsteigerung in Deutschland und Italien

- Positive Entwicklung der Rohertragsmarge in Q2 2017

- Verringerung des Warenbestands

Berlin, 10. August 2017 - Die elumeo SE, der führende elektronische Einzelhändler für Edelsteinschmuck in Europa, veröffentlicht heute ihren Konzern-Halbjahresfinanzbericht für das erste Halbjahr 2017, in dem die Rückkehr zur Profitabilität weiterhin im Fokus stand. Die Kostensenkungsmaßnahmen greifen und tragen wesentlich zur Ergebnisverbesserung bei. So konnten die Vertriebs- und Verwaltungskosten bereinigt um Währungsergebnisse von EUR 20,6 Mio. in H1 2016 um 10,3% (EUR 2,1 Mio.) auf EUR 18,5 Mio. in H1 2017 gesenkt werden. Ein positives Umsatzwachstum in Q2 2017 in Italien (+11,3% zu Q2 2016) sowie ein anhaltend starkes Wachstum in Deutschland (+11.0% zu Q2 2016) sind weitere bedeutende Faktoren, die die sehr positive Ergebnisentwicklung ermöglichen.

Das operative Geschäft der Tochtergesellschaft Rocks & Co. UK Ltd. in Großbritannien wurde in Hinblick auf die schwierigen Marktverhältnisse wie berichtet angepasst. So fiel der Umsatzanteil am Gesamtumsatz des Konzerns im ersten Halbjahr 2017 auf 11,6% (H1 2016: 19,1%). Noch stärker sind die Auswirkungen im zweiten Quartal 2017, da hier die Reichweitenreduzierung vollumfänglich griff. Der Umsatzanteil am Gesamtumsatz in Q2 2017 sank auf 8,9% (Q2 2016: 19,9%).

Insgesamt haben sich die Umsatzerlöse von EUR 17,2 Mio. in Q1 2017 um 10,8% auf EUR 19,1 Mio. in Q2 2017 deutlich erhöht. Das Wachstum wurde im Wesentlichen in Deutschland mit EUR 11,7 Mio. in Q1 2017 und EUR 13,8 Mio. in Q2 2017 sowie in Italien und im Geschäftskundenbereich (B2B) in den USA erzielt. Zu dem auf sehr hohen Niveau liegenden Q2 2016 verringerten sich die Umsatzerlöse aufgrund des Umsatzrückgangs im Vereinigten Königreich sowie im Bereich B2B, in dem im Vorjahresvergleichszeitraum ein einmaliges Postengeschäft mit Geschäftskunden zu Buche schlug.

In Q2 2017 verbesserte sich die Rohertragsmarge mit 42,5% sowohl zum Vorjahresvergleichszeitraum (Q2 2016: 40,4%) als auch zum Vorquartal (Q1 2017: 38,4%) Die Rohertragsmarge verringerte sich in H1 2017 auf 40,6% (H1 2016 44,7%) im Wesentlichen aufgrund der sehr starken Rohertragsmarge in Q1 2016. Im Vergleich zum Vorjahresvergleichszeitraum ging der Rohertrag um 6,6% von EUR 15,8 Mio. auf EUR 14,7 Mio. in H1 2017 zurück. Die deutlich positive Entwicklung des Rohertrags in Deutschland und Italien mit insgesamt EUR 12,2 Mio. (H1 2016: EUR 11,3 Mio.) wurde durch die Reduzierung des Geschäftsumfangs im Vereinigten Königreich und im Bereich der Restpostenvermarktung (einmaliges Postengeschäft im Vorjahresvergleichszeitraum) deutlich relativiert. Die Summe der Segment-EBITDA hat sich ebenfalls positiv entwickelt. Hier konnte der Verlust von EUR -3,7 Mio. in H1 2016 auf EUR -2,4 Mio in H1 2017 (+36,0%) reduziert werden.

Insgesamt wurde in H1 2017 ein Ergebnis je Aktie von EUR -0,64 gegenüber EUR -1,32 in H1 2016 erzielt.

Bernd Fischer (CFO und Sprecher des Verwaltungsrats der elumeo SE) kommentiert: "Die ergriffenen Kostensenkungsmaßnahmen und die Restrukturierung des TV-Geschäfts sind erfolgreich abgeschlossen."

Der vollständige Konzern-Halbjahresfinanzbericht für das erste Halbjahr 2017 steht ab heute auf der Webseite des Unternehmens http://www.elumeo.com im Bereich Investor Relations/Finanzberichte zum Download zur Verfügung.

Über die elumeo SE:
Die elumeo Gruppe mit Sitz in Berlin ist das führende europäisches Unternehmen im elektronischen Vertrieb von hochwertigem Edelsteinschmuck, den die elumeo Gruppe überwiegend selbst in Thailand produziert. Über eine Vielzahl von elektronischen Vertriebskanälen (etwa TV, Internet, Smart TV und Smartphone-App) bietet das börsennotierte Unternehmen seinen Kunden vor allem farbigen Edelsteinschmuck zu vergleichsweise günstigen Preisen an. Der Verkauf erfolgt ganz überwiegend über den Direktvertrieb. So betreibt die elumeo Gruppe etwa Homeshopping-Fernsehsender in Deutschland, Großbritannien und Italien sowie Webshops in Deutschland, Großbritannien, Italien, Frankreich, den Niederlanden, Spanien, Belgien und den USA. Günstigere Schmuckstücke werden über die Onlineshops von New York Gemstones in den USA weltweit verkauft; auf schmuck.de offeriert das Unternehmen zudem ein Vollsortiment an Juwelierwaren.

Die elumeo Gruppe wurde 2008 in Berlin und Chanthaburi, Thailand, als Joint Venture gegründet und wuchs seither sehr erfolgreich. In 2014 schlossen sich die Unternehmen der Gruppe auch formell unter dem Dach der elumeo SE zusammen. Die elumeo Gruppe beschäftigt weltweit rund 1.100 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter an fünf Standorten.

Kontakt:
elumeo SE
Investor Relations
Claudia Erning
Erkelenzdamm 59/61, 10999 Berlin
Tel.: +49 30 69 59 79-231
Fax: +49 30 69 59 79-650
E-Mail: ir@elumeo.com
http://www.elumeo.com



10.08.2017 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de


Sprache: Deutsch
Unternehmen: elumeo SE
Erkelenzdamm 59/61, Portal 3b
10999 Berlin
Deutschland
Telefon: +49 30 69 59 79-0
Fax: +49 30 69 59 79-20
E-Mail: info@elumeo.com
Internet: www.elumeo.com
ISIN: DE000A11Q059
WKN: A11Q05
Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, München, Stuttgart

 
Ende der Mitteilung DGAP News-Service

600371  10.08.2017 

fncls.ssp?fn=show_t_gif&application_id=600371&application_name=news&site_id=symex