finanzwire.de

Search

EQUITYSTORY AG (FRA:E1S) Original-Research: EQS Group AG (von GSC Research GmbH): Kaufen

Transparenzrichtlinie : geregelte Berichte

21/11/2019 11:21

21/11/2019 11:21
21/11/2019 11:01
29/08/2019 13:01
29/08/2019 08:46
01/07/2019 09:01
24/06/2019 08:53
29/05/2019 09:31
23/05/2019 08:02
25/04/2019 11:01
12/04/2019 11:56

Original-Research: EQS Group AG - von GSC Research GmbH

Einstufung von GSC Research GmbH zu EQS Group AG

Unternehmen: EQS Group AG
ISIN: DE0005494165

Anlass der Studie: Neunmonatszahlen 2019 Empfehlung: Kaufen
seit: 21.11.2019
Kursziel: 68,00 Euro
Kursziel auf Sicht von: 12 Monaten
Letzte Ratingänderung: 21.11.2019, vormals Halten Analyst: Jens Nielsen, Alexander Langhorst

Auch im dritten Quartal 2019 positives EBITDA vor IFRS 16

Auch nach drei Quartalen des laufenden Geschäftsjahres 2019 blieb die Geschäftsentwicklung der EQS Group AG hinter den Erwartungen zurück. Ursächlich hierfür waren vor allem Verzögerungen bei der Fertigstellung zweier Module des neuen COCKPITs sowie des Policy Managers. Als erfreulich werten wir jedoch, dass trotz des geringer als geplant ausgefallenen Umsatzvolumens im dritten Quartal zum zweiten Mal in Folge – vor entlastenden Effekten aus der Erstanwendung von IFRS 16 – wieder ein positives EBITDA erwirtschaftet werden konnte. Dies belegt unseres Erachtens die im zweiten Quartal 2019 begonnene Trendwende, die sich nachhaltig fortsetzen und dementsprechend zunehmend zu höheren EBITDA-Beiträgen und -Margen führen soll.

Bis Mitte 2020 sind nun die Migration aller inländischen Kunden auf das neue COCKPIT sowie der weltweite Roll-out des Policy Managers geplant. Zudem soll im kommenden Jahr mit dem Approval Manager ein weiteres neues COCKPIT-Modul gelauncht werden. Vor diesen Hintergründen gehen wir davon aus, dass sich das Wachstum bei den Erlösen und beim operativen Ergebnis ab 2020 zunehmend beschleunigen wird.

Auf Grundlage der reduzierten Guidance haben auch wir unsere Schätzungen zurückgenommen. Dabei sehen wir beim EBIT in 2019 zwar weiterhin eine Verbesserung gegenüber dem Vorjahr, aber nochmals einen deutlich negativen Wert. Nachdem bereits in 2018 Sondereffekte unter dem Strich zu einem positiven Ergebnis geführt hatten, erwarten wir aufgrund des Ertrags aus dem ARIVA-Verkauf nun auch für dieses Jahr einen Gewinnausweis. In 2020 sollte dann aber auch operativ der Break-even gelingen. Und nach dem planmäßigen Abschluss der Investitionsoffensive gehen wir in 2021 von einem deutlichen Umsatz- und Ergebnissprung aus.

Insgesamt bleiben wir daher von der Wachstumsstory der EQS Group AG mit ihrem cashflow-starken Geschäftsmodell überzeugt. Zudem ist die Gesellschaft mit einer Eigenkapitalquote von 54 Prozent zum Ende des Neunmonatszeitraums nach wie vor solide aufgestellt. Auf dieser Basis nehmen wir zwar unser Kursziel für die EQS-Aktie nochmals auf 68 Euro zurück, erhöhen unsere Einstufung aber auf dem aktuellen Kursniveau von „Halten“ auf „Kaufen“. Dabei erachten wir das Papier angesichts der derzeit noch anhaltenden Investitions- und Wachstumsphase vor allem für etwas risikobereitere Anleger als interessant.

Die vollständige Analyse können Sie hier downloaden: http://www.more-ir.de/d/19439.pdf

Kontakt für Rückfragen
GSC Research GmbH
Tiergartenstr. 17
D-40237 Düsseldorf
Tel.: +49 (0) 211 / 179374 - 26
Fax: +49 (0) 211 / 179374 - 44
Büro Münster:
Postfach 48 01 10
D-48078 Münster
Tel.: +49 (0) 2501 / 44091 - 21
Fax: +49 (0) 2501 / 44091 - 22
Email: info@gsc-research.de
Internet: www.gsc-research.de

-------------------übermittelt durch die EQS Group AG.-------------------

Für den Inhalt der Mitteilung bzw. Research ist alleine der Herausgeber bzw. Ersteller der Studie verantwortlich. Diese Meldung ist keine Anlageberatung oder Aufforderung zum Abschluss bestimmter Börsengeschäfte.