finanzwire.de

Search

EUROPASTRY DGAP-News: Europastry setzt sich für die Verwendung nachhaltigen Weizens ein

Transparenzrichtlinie : geregelte Berichte

13/11/2020 15:15

13/11/2020 15:15

DGAP-News: Europastry / Schlagwort(e): Nachhaltigkeit
Europastry setzt sich für die Verwendung nachhaltigen Weizens ein

13.11.2020 / 15:15
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


Europastry setzt sich für die Verwendung nachhaltigen Weizens ein

Das Unternehmen möchte die Veränderung der Backbranche zur Bekämpfung des Klimawandels anführen, indem es zu 100 % nachhaltige Rohstoffe einsetzt. Europastry beabsichtigt, seinen CO2-Fußabdruck bis 2021 um 36 %, seinen Wasserverbrauch um 28 % und seinen Gasverbrauch um 8 % zu reduzieren. Das Unternehmen nutzt schon jetzt ausschließlich Strom aus erneuerbaren Energiequellen.

Barcelona, Spanien

Europastry, ein weltweit führendes Backwarenunternehmen, ist überzeugt, dass zur Bekämpfung des Klimawandels Lebensmittel künftig nachhaltig sein müssen. Daher setzt das Unternehmen Maßnahmen um, die es ermöglichen werden, die Backbranche zu verändern und noch nachhaltiger zu gestalten. Es handelt sich hierbei um einen Sektor, in dem Nachhaltigkeit eng mit vorbildlichen Vorgehensweisen beim Anbau und Mahlen von Getreide verbunden ist (70 % der CO2-Emissionen in diesem Sektor stammen aus dem Weizenanbau).
Dazu gehört die Verpflichtung zur Nutzung von zu 100 % nachhaltigen Weizensorten. Was bedeutet das? Die Umsetzung von vorbildlichen Vorgehensweisen bei örtlichen Landwirten, die Nutzung zertifizierten Saatguts, der verringerte Einsatz von Düngemitteln, Fruchtwechselwirtschaft und Rückverfolgbarkeit vom Erzeuger bis zum Verbraucher. Um Produkte zu kennzeichnen, die auf dieser Grundlage erzeugt wurden, hat Europastry das Siegel "Responsible Flours" geschaffen. Tatsächlich bewirtschaftet das Unternehmen bereits 5.300 Hektar nach diesen Grundsätzen und verpflichtet sich, diese bis 2025 auf 20.000 Hektar zu erhöhen.
Das Engagement des Unternehmens ist damit jedoch noch nicht erschöpft. Europastry möchte sich am nachhaltigen Wandel des Planeten beteiligen und hat sich zu diesem Zweck wichtige Ziele für 2021 gesteckt: die Verringerung des CO2-Fußabdrucks um 36 %, des Wasserverbrauchs um 28 % und des Gasverbrauchs um 8 % im Vergleich zu diesem Jahr.
Dieser nachhaltige Wandel ist im Leitbild des Unternehmens begründet. Mit den Worten von Jordi Gallés, dem Executive President von Europastry: "Alle Akteure in der Lebensmittelkette müssen zusammenarbeiten und ihren Teil beitragen, um sicherzustellen, dass der Planet für unsere Kinder bewohnbar bleibt. Was werden die kommenden Generationen über uns sagen, wenn wir den Punkt überschreiten, an dem es kein Zurück mehr gibt, obwohl wir noch die Möglichkeit haben, dies zu vermeiden? Zusammen mit unseren Lieferanten und Kunden möchten wir diese Veränderung anführen."

Über Europastry
Europastry ist ein weltweit führendes Backwarenunternehmen. Seit seiner Gründung im Jahr 1987 hat es sich als eines der fachlich führenden und modernsten Backwarenunternehmen im Bereich von Tiefkühlteig für Brot, Brötchen, Gebäck und Knabbereien etabliert. Mit 22 Produktionsanlagen und 26 Verkaufsbüros weltweit ist Europastry derzeit in mehr als 70 Ländern vertreten. Im Jahr 2019 erzielte Europastry einen Umsatz von 851 Mio. Euro und führte mehr als 400 neue Produkte auf dem Markt ein.
www.europastry.com

Kontaktdaten

Kommunikationsabteilung von Europastry

+34 900 118 888



13.11.2020 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de


1148108  13.11.2020 

fncls.ssp?fn=show_t_gif&application_id=1148108&application_name=news&site_id=symex