finanzwire.de

Search

EVOTEC AG (FRA:EVT) DGAP-News: EVOTEC UND SANOFI IN EXKLUSIVEN VERHANDLUNGEN: AUFBAU EINER EVOTEC-GEFÜHRTEN 'OPEN INNOVATION' F+E-PLATTFORM IM BEREICH INFEKTIONSKRANKHEITEN

Transparenzrichtlinie : geregelte Berichte

08/03/2018 07:43

21/05/2018 21:31
27/03/2018 18:55
08/03/2018 07:43
08/03/2018 07:42
30/07/2017 18:45
09/02/2017 21:33
15/12/2016 22:17
26/10/2016 09:00
19/07/2016 09:54
19/05/2016 16:16

DGAP-News: Evotec AG / Schlagwort(e): Sonstiges
EVOTEC UND SANOFI IN EXKLUSIVEN VERHANDLUNGEN: AUFBAU EINER EVOTEC-GEFÜHRTEN 'OPEN INNOVATION' F+E-PLATTFORM IM BEREICH INFEKTIONSKRANKHEITEN

08.03.2018 / 07:43
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.


 
  • Die von Evotec geführte Plattform ist offen für akademische Einrichtungen, Biotech- und Pharmaunternehmen, Stiftungen sowie Regierungsinstitutionen
  • Evotec-geführte Plattform erweitert aktuelle Initiativen, um die Forschung und Entwicklung ("F+E") neuartiger Anti-Infektiva zu beschleunigen
  • Sanofis F+E-einheit für Impfstoffe ist von der Transaktion ausgenommen
  • Sanofi lizenziert mehr als 10 frühphasige Forschungsprogramme zur Behandlung von Infektionskrankheiten an Evotec und behält Optionsrechte für Entwicklung und Vermarktung
  • Evotec übernimmt über 100 Mitarbeiter von Sanofi
  • Evotec erhält unter anderem eine Vorabzahlung von 60 Mio. EUR von Sanofi, um die Programme in der Pipeline zu unterstützen
  • Der Abschluss der Transaktion wird im ersten Halbjahr 2018 erwartet
 
Hamburg, Deutschland und Paris, Frankreich, 08. März 2018: Evotec AG (Frankfurter Wertpapierbörse: EVT, TecDAX, ISIN: DE0005664809) und Sanofi gaben heute den Beginn von exklusiven Verhandlungen bezüglich des Aufbaus einer von Evotec geführten "Open Innovation"-Plattform zur beschleunigten Erforschung und Entwicklung von Medikamenten gegen Infektionskrankheiten bekannt, die in der Nähe von Lyon, Frankreich ansässig sein wird.

Zur Unterstützung der Plattform wird Sanofi ihr Portfolio an frühphasigen Forschungs- und Entwicklungsprojekten sowie ihr Expertenteam im Bereich Infektionskrankheiten an Evotec transferieren. Die Impfstoffforschungs‑ und ‑entwicklungseinheit sowie die dazugehörigen Projekte sind von der Transaktion ausgenommen. Evotec wird ihre eigene Forschungs- und Entwicklungsexpertise mit diesen neuen Programmen und Experten kombinieren, um die Wirkstoffforschung und -entwicklung im Bereich Antiinfektiva durch offene Zusammenarbeit mit pharmazeutischen und Biotechnologieunternehmen, Stiftungen, akademischen Einrichtungen sowie Regierungsinstitutionen zu erweitern und beschleunigen. Mehr als 150 Wissenschaftler werden innerhalb von Evotec im Bereich der Infektionskrankheiten forschen.

Evotec erhält eine einmalige Vorabzahlung in Höhe von 60 Mio. EUR sowie eine signifikante langfristige finanzielle Unterstützung, um die Entwicklung des Portfolios zu gewährleisten. Sanofi behält bestimmte Optionsrechte an der Entwicklung, Herstellung und Kommerzialisierung der Antiinfektiva-Projekte und wird weiterhin durch ihre Impfstoffforschung und ‑entwicklung sowie ihre globalen Gesundheitsprogramme im Antiinfektiva-Bereich aktiv sein.

Im Rahmen der Vereinbarung wird Evotec über 100 Mitarbeiter sowie die dazugehörige Forschungseinheit im Bereich der Infektionskrankheiten in ihr globales Forschungs- und Entwicklungsnetzwerk integrieren. Es besteht die Verpflichtung die übernommenen Mitarbeiter für fünf Jahre zu beschäftigen. Sie werden in den nächsten Jahren weiterhin nahe Lyon ansässig sein, um auch zukünftig von allen Vorteilen des örtlichen wissenschaftlichen und medizinischen Ökosystems profitieren zu können.

Evotec wird ihre bestehenden, langfristigen Initiativen, die auf Innovationen im Kampf gegen Infektionskrankheiten ausgerichtet sind, ausweiten. Darunter befinden sich auch Projekte, die auf Krankheiten in Entwicklungsländern ausgerichtet sind. Der Fokus der Wirkstoffforschung wird zu Beginn auf antimikrobiellen Substanzen mit neuen Wirkmechanismen liegen.

Dr. Werner Lanthaler, Chief Executive Officer von Evotec, kommentierte: "Mit der Übernahme von Euprotec (UK) im Jahr 2014 hat Evotec bereits ihr strategisches Interesse im Bereich der Infektionskrankheiten gezeigt und verfügt über eine große Expertise auf diesem Forschungsgebiet. Das Ziel ist es, zu wachsen und gemeinsam mit unseren Partnern die führende Position in der Wirkstoffforschung im Kampf gegen Infektionskrankheiten zu erreichen. Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit und die Ausweitung der strategischen Beziehung mit Sanofi, die über langjährige Erfahrung in der weltweiten Bereitstellung neuartiger Antiinfektiva verfügt. Einen Weg zu finden, vermehrt öffentliche Fördermittel einzuwerben sowie akademische Initiativen dazu zu motivieren, neuartige Antiinfektiva mithilfe von Evotecs Plattform voranzutreiben, wird maßgeblich für den Erfolg dieses Vorhabens sein."

"Sanofi blickt auf eine lange und etablierte Vergangenheit im Kampf gegen Infektionskrankheiten zurück und wir werden uns auch künftig mit unseren Entwicklungsaufwänden und Impfstoffen bedeutenden globalen Gesundheitsherausforderungen stellen", sagte Dr. Elias Zerhouni, President Global R&D von Sanofi. "Bei der Forschung im Bereich der Antiinfektiva ist eine kritische Masse durch Partnerschaften besonders wichtig. Das neue "Open Innovation"-Zentrum in Frankreich wird von dem hervorragenden wissenschaftlichen Ökosystem vor Ort profitieren. Evotec ist ein bewährter Partner in der Wirkstoffentdeckung und hat sowohl die Ambition als auch die Kapazität, die führende Position im Kampf gegen Infektionskrankheiten einzunehmen."

Es wird erwartet, dass die Transaktion in der ersten Jahreshälfte 2018 unterzeichnet wird, vorbehaltlich des Abschlusses der endgültigen Verträge und der Umsetzung der notwendigen personalrelevanten Prozesse. Die Ausführung des Projekts unterliegt der uneingeschränkten Wahrung des sozialen Dialogs mit den Vertretern der Belegschaft.
 

ÜBER INFEKTIONSKRANKHEITEN
Infektionskrankheiten werden durch Bakterien, Viren, Pilze oder Parasiten verursacht und können auf direktem oder indirektem Weg von einer Person auf die andere übertragen werden. Die Behandlungsmöglichkeiten umfassen antibiotische und anti-virale Medikamente. Durch Bakterien verursachte Infektionskrankheiten sind heutzutage häufig resistent gegenüber Antibiotika und jeder Gebrauch von Antibiotika reduziert die Wirksamkeit bei anderen Patienten. Aktuell, hat die Weltgesundheitsorganisation ("WHO") die Antibiotikaresistenz als eine der drei größten Gefahren für die menschliche Gesundheit eingestuft. Fast 1 Million Menschen sterben jährlich an medikamenten-resistenten Infektionen. Bis 2050 könnte diese Zahl auf 10 Millionen pro Jahr steigen und medikamentenresistente Infektionen könnten einen wirtschaftlichen Schaden von 100 Billionen Dollar verursachen, wenn keine Lösungen für dieses Problem gefunden werden. Die Entwicklung von medizinischen Lösungen gegen antibiotikaresistente Bakterien ist deshalb von sehr großer Bedeutung.
 
Webcast/Telefonkonferenz
Evotec wird zu dieser umfangreichen Allianz mit Sanofi eine Telefonkonferenz in englischer Sprache abhalten.

Details der Telefonkonferenz
Datum:                Donnerstag, 08. März 2018
Uhrzeit:               14 Uhr (deutsche Zeit)
 
Aus Deutschland:            +49 (69) 22 22 29 043
Aus Frankreich:                +33 170750705
Aus Italien:                        +39 0236013806
Aus UK:                               +44 2030092452
Aus den USA:                    +1 8554027766
Zugangscode:                    37969784#
Sollten Sie sich per Telefon einwählen, so können Sie die Präsentation parallel dazu im Internet unter http://www.audio-webcast.com/, Passwort: evotec080318, verfolgen.
 
Details zum Webcast
Zur Teilnahme am Audio-Webcast finden Sie einen Link auf unserer Homepage: www.evotec.com. Hier wird auch die Präsentation kurz vor der Veranstaltung zum Download zur Verfügung gestellt.
Eine Aufnahme der Telefonkonferenz wird für 24 Stunden unter den Telefonnummern +49 69 22 22 33 985 (Deutschland), +33 170 750 767 (Frankreich), +44 20 3426 2807 (UK) und +1 866 535 8030 (USA), Zugangscode: 654573#, verfügbar sein. Zusätzlich wird der Webcast auf unserer Website unter https://www.evotec.com/article/de/Investors/Finance/Financial-Reports-2015-2017/188/6/26 archiviert.
 
ÜBER SANOFI
Sanofi verpflichtet sich Menschen während Ihrer gesundheitlichen Herausforderungen zu unterstützen. Wir sind ein globales biopharmazeutisches Unternehmen, ausgerichtet auf menschliche Gesundheit. Wir verhindern Krankheiten mit Impfstoffen und bieten innovative Lösungen im Kampf gegen Schmerz und Leiden. Wir unterstützen die Minderheiten mit seltenen Krankheiten sowie Millionen Betroffene mit langfristigen chronischen Erkrankungen. Mit mehr als 100.000 Mitarbeitern in 100 Ländern setzt Sanofi wissenschaftliche Innovation in medizinische Lösungen auf der ganzen Welt um. Sanofi, Empowering Life
 
Media Relations Contact
Jean-Baptiste Froville
Tel.: +33 (0)1 53 77 46 46
mr@sanofi.com
 
 
ÜBER EVOTEC AG
Evotec ist ein Wirkstoffforschungs- und -entwicklungsunternehmen, das in Forschungsallianzen und Entwicklungspartnerschaften mit führenden Pharma- und Biotechnologieunternehmen, akademischen Einrichtungen, Patientenorganisationen und Risikokapitalgesellschaften innovative Ansätze zur Entwicklung neuer pharmazeutischer Produkte zügig vorantreibt. Wir sind weltweit tätig und bieten unseren Kunden qualitativ hochwertige, unabhängige und integrierte Lösungen im Bereich der Wirkstoffforschung an. Dabei decken wir alle Aktivitäten vom Target bis zur klinischen Entwicklung ab, um dem Bedarf der Branche an Innovation und Effizienz in der Wirkstoffforschung begegnen zu können (EVT Execute). Durch das Zusammenführen von erstklassigen Wissenschaftlern, modernsten Technologien sowie umfangreicher Erfahrung und Expertise in wichtigen Indikationsgebieten wie zum Beispiel Neurowissenschaften, Diabetes und Diabetesfolgeerkrankungen, Schmerz und Entzündungskrankheiten, Onkologie und Infektionskrankheiten ist Evotec heute einzigartig positioniert. Auf dieser Grundlage hat Evotec ihre Pipeline bestehend aus mehr als 80 verpartnerten Programmen in klinischen, präklinischen und Forschungsphasen aufgebaut (EVT Innovate). Evotec arbeitet in langjährigen Forschungsallianzen mit Partnern wie Bayer, CHDI, Sanofi oder UCB zusammen. Darüber hinaus verfügt das Unternehmen über Entwicklungspartnerschaften u. a. mit Sanofi im Bereich Diabetes, mit Pfizer auf dem Gebiet Organfibrose und mit Celgene auf dem Gebiet der neurodegenerativen Erkrankungen. Weitere Informationen finden Sie auf unserer Homepage www.evotec.com und folgen Sie uns auf Twitter @EvotecAG.

ZUKUNFTSBEZOGENE AUSSAGEN
Diese Pressemitteilung enthält bestimmte vorausschauende Angaben, die Risiken und Unsicherheiten beinhalten. Diese Aussagen geben die Meinung von Evotec zum Zeitpunkt dieser Pressemitteilung wieder. Derartige zukunftsbezogene Aussagen sind weder Versprechen noch Garantien, sondern hängen von vielen Risiken und Unwägbarkeiten ab, von denen sich viele der Kontrolle des Managements von Evotec entziehen. Dies könnte dazu führen, dass die tatsächlichen Ergebnisse erheblich von den Prognosen in diesen zukunftsbezogenen Aussagen abweichen. Wir übernehmen ausdrücklich keine Verpflichtung, vorausschauende Aussagen hinsichtlich geänderter Erwartungen der Parteien oder hinsichtlich neuer Ereignisse, Bedingungen oder Umstände, auf denen diese Aussagen beruhen, öffentlich zu aktualisieren oder zu revidieren.

Kontakt Evotec AG:
Gabriele Hansen, VP Corporate Communications & Investor Relations, Tel.: +49.(0)40.56081-255, gabriele.hansen@evotec.com


08.03.2018 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de


Sprache: Deutsch
Unternehmen: Evotec AG
Manfred Eigen Campus / Essener Bogen 7
22419 Hamburg
Deutschland
Telefon: +49 (0)40 560 81-0
Fax: +49 (0)40 560 81-222
E-Mail: info@evotec.com
Internet: www.evotec.com
ISIN: DE0005664809
WKN: 566480
Indizes: TecDAX
Börsen: Regulierter Markt in Berlin, Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Düsseldorf, Hamburg, Hannover, München, Stuttgart, Tradegate Exchange

 
Ende der Mitteilung DGAP News-Service

661639  08.03.2018 

fncls.ssp?fn=show_t_gif&application_id=661639&application_name=news&site_id=symex