finanzwire.de

Search

FASHIONETTE AG DGAP-News: fashionette plant Börsengang

Transparenzrichtlinie : geregelte Berichte

12/10/2020 08:25

21/10/2020 13:01
20/10/2020 19:30
20/10/2020 08:30
12/10/2020 08:25

DGAP-News: fashionette AG / Schlagwort(e): Börsengang
fashionette plant Börsengang

12.10.2020 / 08:25
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


NICHT ZUR VERBREITUNG, ÜBERMITTLUNG ODER VERÖFFENTLICHUNG, DIREKT ODER INDIREKT, IN GÄNZE ODER IN TEILEN IN DEN VEREINIGTEN STAATEN, AUSTRALIEN, KANADA, JAPAN ODER SÜDAFRIKA ODER ANDEREN LÄNDERN, IN DENEN DIE VERBREITUNG DIESER MITTEILUNG RECHTSWIDRIG IST. WEITERE BESCHRÄNKUNGEN SIND ANWENDBAR. BITTE BEACHTEN SIE DEN HAFTUNGSAUSSCHLUSS AM ENDE DIESER ANKÜNDIGUNG.

fashionette plant Börsengang

- Eine führende europäische, datengesteuerte Online-Plattform für Premium- und Luxus-Modeaccessoires mit Schwerpunkt in Deutschland, Österreich und der Schweiz

- Branchenführende Markenbekanntheit bei Premium- und Luxushandtaschen in Deutschland mit einem ständig wachsenden Portfolio von Modeaccessoires

- Etablierter Category Leader, der mit einem loyalen Kundenstamm und überdurchschnittlichen, jährlich steigenden Bestellvolumina vom zunehmenden Wandel von offline zu online profitiert

- Starke Geschäftsentwicklung mit nachhaltigem, zweistelligem Umsatzwachstum - erwarteter Umsatzanstieg für den Neunmonatszeitraum per 30. September 2020 von +24 % im Vergleich zum Vorjahr

- Langjährige Profitabilität - EBITDA-Marge in 2019 bei 9,3 %

- Angebot von neu ausgegebenen Aktien und bestehenden Aktien aus dem Bestand des Hauptaktionärs GENUI sowie eine marktübliche Mehrzuteilungsoption

- Verwendung der Erlöse aus der Ausgabe neuer Aktien zur Förderung der langfristigen Wachstumsstrategie von fashionette, basierend auf verstärktem Marketing, dem Ausbau des Produktsortiments sowie der geographischen Expansion in Verbindung mit ausgewählten Akquisitionen

- Börsennotierung an der Frankfurter Börse für das vierte Quartal 2020 geplant


Düsseldorf, 12. Oktober 2020. Die fashionette AG ("fashionette" oder "Unternehmen"), ein Online-Marktführer für Premium- und Luxus-Handtaschen in Deutschland, beabsichtigt, ihre Aktien im vierten Quartal 2020 an der Frankfurter Wertpapierbörse (Scale) zu notieren. Das Angebot würde einen Börsengang ("IPO") für private und institutionelle Investoren in Deutschland sowie Privatplatzierungen für institutionelle Investoren in bestimmten Rechtsordnungen mit Ausnahme von u. a. Kanada, Australien und Japan umfassen.

Der geplante Börsengang besteht aus der Ausgabe neuer Aktien durch das Unternehmen, einer Platzierung bestehender Aktien aus dem Bestand der Genui Fund GmbH & Co. KG ("GENUI"), dem Hauptaktionär des Unternehmens, und einer üblichen Mehrzuteilungsoption. Die Erlöse aus dem Börsengang sollen in erster Linie verwendet werden, um die langfristige organische und anorganische Wachstumsstrategie voranzutreiben. Diese umfasst verstärktes Marketing, den Ausbau des Produktsortiments sowie die geographische Expansion in Verbindung mit selektiven Akquisitionen.

Daniel Raab, CEO von fashionette: "fashionette hat sich zum Ziel gesetzt, die führende europäische Online-Plattform für Premium- und Luxus-Modeaccessoires in diesem stark fragmentierten Markt zu werden. Wir sind im wahrsten Sinne des Wortes ein datengesteuertes Unternehmen, das Technologie und Daten als Grundlage für all seine Prozesse nutzt. Das beginnt mit dem genauen Verständnis der Bedürfnisse unserer Kund*innen und mündet in dem darauf abgestimmten und kuratierten Produktsortiment. Es ist unsere Mission, eine bessere und in hohem Maße personalisierte Kundenerfahrung zu schaffen und dabei unsere betriebliche Effizienz und Effektivität ständig zu verbessern. Der Schwerpunkt unserer Strategie besteht darin, uns weiterhin auf unser profitables Wachstum mit über dem Marktdurchschnitt liegenden Wachstumsraten zu konzentrieren. Der Börsengang ist für uns der nächste logische Schritt, um unsere Marke noch bekannter zu machen und unser Geschäftsmodell auf andere europäische Länder auszuweiten."

Eine führende, datengesteuerte Plattform für Modeaccessoires

fashionette ist eine führende europäische, datengesteuerte Online-Plattform für Premium- und Luxus-Modeaccessoires, die im deutschen Online-Markt für Premium- und Luxus-Handtaschen eine branchenführende Markenbekanntheit aufgebaut hat. Mit rund 11.000 Produkten von mehr als 150 internationalen Marken verfügt fashionette über eines der relevantesten Sortimente im Markt.

Die Mission von fashionette ist es, ihren Kund*innen den personalisierten Online-Einkauf von hochwertigen und luxuriösen Modeaccessoires anzubieten, der sowohl über kurzfristige Modetrends hinausgeht als auch eine langfristige emotionale Bindung zur Marke und den Produkten herstellt. Zu diesem Zweck bietet das Unternehmen ein breites, aber gut sortiertes und kuratiertes Sortiment von Premium- und Luxus-Modeaccessoires auf einem hohen Serviceniveau.

Das 2008 gegründete Unternehmen betreibt unter der Marke "fashionette" Websites in acht Ländern (Deutschland, Österreich, Schweiz, Frankreich, Italien, Niederlande, Schweden und Großbritannien). 90 % des Umsatzes wurden im Jahr 2019 in der D-A-CH-Region erzielt. Der führende Ansatz des Unternehmens basiert auf seiner proprietären Technologieplattform: Technologie und Business Intelligence sind die Basis, um die wachsende Nachfrage der Kund*innen nach einem personalisierten Einkaufserlebnis zu bedienen. Derzeit sind bei fashionette mehr als 140 Mitarbeitende tätig, um die Kundenerfahrungen stetig zu verbessern.

Äußerst erfahrenes Management-Team

Das Management-Team von fashionette, bestehend aus Daniel Raab (CEO) und Thomas Buhl (COO/CTO), übernahm Anfang 2019 die Verantwortung für die Unternehmensgeschicke, um das Geschäft durch datengesteuerte Prozesse, geographische Expansion und M&A weiterzuentwickeln. Die beiden Vorstandsmitglieder verfolgen seither in einer eher traditionell und emotional geprägten Branche ein datengesteuertes Geschäftsmodell. Sie verfügen über einen außergewöhnlichen Erfahrungsschatz in allen Aspekten des Einzelhandelsgeschäfts, verbunden mit einem ausgeprägten E-Commerce-Ansatz und einem tiefen Verständnis der Technologie, welche sie unter anderem in insgesamt knapp 20 Jahren bei Amazon in Deutschland und den USA aufgebaut haben. Daniel Raab, der zuvor in der Mode- und Modeaccessoires-Branche für Unternehmen wie Hermès und Gucci tätig war, gehörte außerdem zu den Gründungsgeschäftsführern der ProSiebenSat.1 Commerce GmbH, der strategischen Beteiligungsgesellschaft der ProSiebenSat.1 Media SE. In dieser Zeit konnte Daniel Raab seine einschlägige Akquisitions- und Integrationserfahrung bei Unternehmen wie Deutschlands führendem Online-Pure-Play für Kosmetikprodukte Flaconi GmbH unter Beweis stellen.

Der Unternehmergeist und das langfristige Engagement der Vorstandsmitglieder werden durch ihre finanzielle Beteiligung als bestehende Aktionäre untermauert. Beide Vorstandsmitglieder sind langfristige, dem Unternehmen verbundene Aktionäre, die im Rahmen des Börsengangs keine Aktien abgeben werden.

Fokussierte Wachstumsstrategie

Der strategische Fokus des Unternehmens liegt darauf, das profitable Wachstum mit über dem Marktdurchschnitt liegenden Wachstumsraten fortzuführen. Ziel des Unternehmens ist es, die führende Online-Plattform für Premium- und Luxus-Modeaccessoires in Europa zu werden.

Vor dem Hintergrund plant fashionette, ihr organisches Wachstum und ihren Marktanteil durch die Erweiterung ihrer Produktauswahl und -kategorien sowie durch die geographische Expansion zu beschleunigen. Zusätzlich zu diesen organischen Wachstumsinitiativen wird fashionette anorganische Wachstumschancen durch selektive Akquisitionen nutzen, um die Expansion in weitere Regionen und Produktkategorien voranzutreiben.

fashionette profitiert zusätzlich von der sich beschleunigenden Verlagerung des Marktes von offline zu online. Das Unternehmen schätzt die gesamten Marktchancen auf dem europäischen Markt für Premium- und Luxus-Modeaccessoires auf etwa EUR 100 Mrd. der gesamten jährlichen Verbraucherausgaben (berechnet aus den relevanten Segmenten im Rahmen des Statista Consumer Market Outlook vom Juli 2020). Für den europäischen Online-Luxusgütermarkt wird für die Jahre 2020 bis 2025 eine durchschnittliche jährliche Wachstumsrate (CAGR: Compound Annual Growth Rate) von 17 % prognostiziert.

Starkes Wachstum bei marktführender Profitabilität

fashionette ist auf dem europäischen Markt für Premium- und Luxus-Modeaccessoires bereits gut positioniert. Das Unternehmen weist ein jährliches, zweistelliges organisches Wachstum mit einer mehrjährigen Erfolgsbilanz der EBITDA-Profitabilität seit 2013 auf.

Im Jahr 2019 erzielte das Unternehmen einen Umsatz von EUR 73,2 Mio., was zu einem EBITDA von EUR 6,8 Mio. und einer EBITDA-Marge von 9,3 % führte. Für den zum 30. September 2020 endenden Neunmonatszeitraum geht das Unternehmen von einem beschleunigten Umsatzwachstum aus. Der erwartete Umsatz in Höhe von EUR 62,0 Mio. entspricht im Vergleich zum Vorjahreszeitraum einem Wachstum von +24 %.

Die wichtigsten Wachstumstreiber in den ersten sechs Monaten bis zum 30. Juni 2020 waren Aufträge von Neukunden (+35,8 % im Vorjahresvergleich) und Aufträge von Bestandskunden (+30,0 % im Vorjahresvergleich) mit einem durchschnittlichen Auftragswert von EUR 284. Dies resultierte in den ersten sechs Monaten bis zum 30. Juni 2020 in einem EBITDA von EUR 2,8 Mio. (EUR 2,5 Mio. im Vorjahreshalbjahr) und einer EBITDA-Marge von 7,3 % in den ersten sechs Monaten 2020 (7,5 % im Vorjahreshalbjahr).

Mit Logistikkosten in Höhe von 6,9 % des Umsatzes in den ersten sechs Monaten bis zum 30. Juni 2020 (6,2 % im Vorjahreshalbjahr) ist das Unternehmen auch überzeugt, von niedrigen Logistikkosten in Prozent des Umsatzes zu profitieren. Diese resultieren aus der ständigen Verbesserung der betrieblichen Prozesse des Unternehmens und einem hohen durchschnittlichen Auftragswert von EUR 284.

Darüber hinaus verfolgt das Unternehmen einen datengesteuerten Marketingansatz, der zu einem effizienten Einsatz seiner Marketinginvestitionen führt. Im ersten Halbjahr 2020 beliefen sich die Marketingkosten in Prozent des Auftragswerts auf 5,3 % (5,8 % im Vorjahreshalbjahr), wobei schon bei der ersten Kundenbestellung ein positives Verhältnis von CLV (Customer Lifetime Value)/CAC (Customer Acquisition Costs) erreicht wurde. Da sich die hohe Loyalität der Kund*innen im Laufe der Zeit positiv auf den CLV auswirkt, steigt das Verhältnis CLV/CAC des Unternehmens insbesondere bei älteren Kundenkohorten deutlich an.

Hauck & Aufhäuser wird als Sole Global Coordinator und Sole Bookrunner für den Börsengang fungieren.

Über die fashionette AG:

fashionette ist eine führende europäische datengesteuerte Online-Plattform für Premium- und Luxus-Modeaccessoires wie Handtaschen, Schuhe, Sonnenbrillen, Uhren und Schmuck. Seit ihrer Gründung im Jahr 2008 hat fashionette eine marktführende Markenbekanntheit für Premium- und Luxushandtaschen in ihrem Kernmarkt Deutschland aufgebaut. Der Schwerpunkt von fashionette liegt darin, den personalisierten Online-Einkauf von Premium- und Luxus-Modeaccessoires für alle Kund*innen in Europa zugänglich zu machen. Weitere Informationen über fashionette finden Sie auf den Webseiten von fashionette unter corporate.fashionette.com (Corporate Website) und www.fashionette.com (Webshop).

Über GENUI:

GENUI ist eine private Investmentfirma, die von einer Gruppe außergewöhnlicher Unternehmer und Investmentexperten gegründet wurde, die an "Gutes Unternehmertum" glauben. GENUI investiert in exzellente mittelständische Unternehmen mit dem Ziel, seine Partner aktiv dabei zu unterstützen, qualitativ hochwertiges Wachstum zu erwirtschaften und den Stakeholdern im weiteren Sinne einen Mehrwert zu bieten. Jedes Unternehmen wird innerhalb eines Führungsrahmens von langjährig erfahrenen Investitionsexperten und einem engagierten Unternehmer unterstützt, der Zugang zu Fachwissen und einem Netzwerk bietet, das der angestrebten Entwicklung des Unternehmens entspricht. Weitere Informationen über GENUI finden Sie auf der GENUI-Website unter www.genui.de.

fashionette AG

Investor Relations
ir@fashionette.com
Tel.: +49 (0)211 17607828
Grafenberger Allee 295 | 40237 Düsseldorf | Deutschland
corporate.fashionette.com

fashionette AG Presse Kontakt

Susan Hoffmeister
ir@fashionette.com
T: +49 (0)89 125 09 03 30

HAFTUNGSAUSSCHLUSS

Diese Mitteilung und die hierin enthaltenen Informationen dienen lediglich zu Informationszwecken und stellen weder ein Angebot zum Verkauf oder zur Zeichnung dar noch eine Ankündigung eines bevorstehenden Angebots zum Verkauf oder zur Zeichnung oder eine Aufforderung zur Abgabe eines Angebots zum Kauf oder zur Zeichnung und keine Ankündigung einer bevorstehenden Aufforderung zur Abgabe eines Angebots zum Kauf oder zur Zeichnung von Stammaktien aus dem Grundkapital der Gesellschaft ("Aktien") in den Vereinigten Staaten von Amerika einschließlich ihrer Territorien oder Besitztümer, in einem Bundesstaat der Vereinigten Staaten von Amerika oder im District of Columbia (zusammen "Vereinigte Staaten") oder sonstigen Staaten, und sollen auch nicht dahingehend verstanden werden.

Die Aktien wurden nicht und werden nicht nach den Vorschriften des U.S. Securities Act von 1933 in der geltenden Fassung ("Securities Act") registriert und dürfen in den Vereinigten Staaten ohne vorherige Registrierung und außerhalb des Anwendungsbereichs einer Ausnahmeregelung von dem Registrierungserfordernis nach den Vorschriften des Securities Act nicht verkauft oder zum Kauf angeboten werden. Die Gesellschaft beabsichtigt weder die Registrierung eines Teils des Angebots in den Vereinigten Staaten, noch die Durchführung eines öffentlichen Angebots der Aktien in den Vereinigten Staaten.

Die Gesellschaft hat ein öffentliches Angebot in keinem Mitgliedstaat des Europäischen Wirtschaftsraums ("EWR") mit Ausnahme der Bundesrepublik Deutschland ("Deutschland") autorisiert. In einem anderen Mitgliedstaat des EWR als Deutschland und im Vereinigten Königreich (jeweils ein "Relevanter Staat") wurden und werden keine Handlungen unternommen, die ein in einem Relevanten Staat die Veröffentlichung eines Prospekts erforderndes öffentliches Angebot darstellen würden. Dementsprechend dürfen die Aktien in Relevanten Staaten nur angeboten werden:

(i) juristischen Personen, die "qualifizierte Investoren" im Sinne des Artikels 2 lit. e) der Prospektverordnung sind; oder
(ii) unter sonstigen Umständen, die vom Anwendungsbereich des Artikels 1 Abs. 4 der Prospektverordnung erfasst werden.

Für die Zwecke dieses Absatzes bedeutet "Öffentliches Angebot" eine Mitteilung jedweder Form oder Art mit ausreichend Informationen über die Bedingungen des Angebots und die angebotenen Aktien, um einen Anleger in die Lage zu versetzen, über die Ausübung, den Kauf oder die Zeichnung von Aktien zu entscheiden. Der Ausdruck "Prospektverordnung" bezieht sich auf die Verordnung (EU) 2017/1129 in der aktuellen Fassung.

Hinsichtlich jedes Anlegers, der Aktien in dem vorgesehenen Angebot der Aktien erworben hat, wird davon ausgegangen werden, dass er zugesichert hat und damit einverstanden war, dass er diese Aktien für sich selbst und nicht im Auftrag einer anderen Person erworben hat. Diese Mitteilung stellt Werbung im Sinne der Prospektverordnung und weder ein Angebot noch einen Prospekt im Sinne der Prospektverordnung dar.

Im Vereinigten Königreich wird diese Mitteilung und jegliche andere Mitteilungen im Zusammenhang mit den Aktien nur verteilt und richtet sich nur an, und jede Investition oder Investitionsaktivität auf die sich diese Mitteilung bezieht, steht nur "qualifizierten Investoren" (gemäß Definition in Artikel 86(7) des Financial Services and Markets Act 2000 ("Financial Promotion")), die (i) Personen sind, welche professionelle Erfahrung im Umgang mit Investitionen haben, welche unter die Definition eines "Professionellen Anlegers" gemäß Artikel 19 Abs. 5 der Financial Promotion Order 2005 ("Order") fallen oder (ii) "high net worth entities" sind, die unter Artikel 49 Abs. 2 lit. (a) bis (d) der Order fallen (wobei diese Personen zusammen als "Relevante Personen" bezeichnet werden), zur Verfügung und nur diese können diese Investitionen tätigen. Diese Mitteilung richtet sich nur an relevante Personen. Personen, die keine Relevanten Personen sind, sollten keine Handlung auf Basis dieser Mitteilung vornehmen und sollten sich nicht auf diese Mitteilung beziehen oder auf dessen Grundlage handeln. Jede Investitionstätigkeit, auf die sich diese Mitteilung bezieht, steht nur Relevanten Personen zur Verfügung und wird nur mit Relevanten Personen durchgeführt. Die Gesellschaft hat keine Maßnahmen ergriffen, die ein Angebot von Anteilen oder den Besitz oder die Verbreitung dieser Bekanntmachung oder anderer Angebote oder Werbematerialien in Bezug auf diese Anteile in irgendeiner Rechtsordnung erlauben würden, mit Ausnahme von Deutschland, wo Maßnahmen zu diesem Zweck erforderlich sind.

Diese Mitteilung enthält Prognosen oder andere zukunftsgerichtete Aussagen, die sich z. B. auf zukünftige Ereignisse oder die zukünftige finanzielle Leistung des Unternehmens beziehen. Sie können zukunftsgerichtete Aussagen an Begriffen wie "erwarten", "glauben", "antizipieren", "schätzen", "beabsichtigen", "werden", "könnten", "können" oder "dürften" oder in jedem Fall an der Verneinung solcher Begriffe oder anderen ähnlichen Ausdrücken erkennen. Diese Aussagen basieren auf derzeitigen Ansichten, Erwartungen und Annahmen des Managements der Gesellschaft. Zukunftsgerichtete Aussagen unterliegen bekannten und unbekannten Risiken und Unsicherheiten, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Resultate, Ergebnisse und Ereignisse wesentlich von den ausdrücklich oder implizit in dieser Mitteilung genannten oder beschriebenen abweichen werden. Die tatsächlichen Resultate, Ergebnisse oder Ereignisse können wesentlich von den darin beschriebenen abweichen, aufgrund von, unter anderem, Veränderungen des allgemeinen wirtschaftlichen Umfelds oder der Wettbewerbssituation (einschließlich aufgrund der COVID-19-Pandemie), Risiken in Zusammenhang mit Kapitalmärkten, Wechselkursschwankungen und dem Wettbewerb durch andere Unternehmen, Änderungen in einer ausländischen oder inländischen Rechtsordnung, insbesondere betreffend das steuerrechtliche Umfeld, die sich auf die Gesellschaft auswirken, oder durch andere Faktoren. Die Gesellschaft übernimmt keine Verpflichtung, Prognosen oder andere zukunftsgerichtete Aussagen zu aktualisieren.

Weder diese Mitteilung noch eine Kopie hiervon darf direkt oder indirekt in die Vereinigten Staaten, Australien, Kanada, Japan oder Südafrika eingeführt oder übermittelt werden. Weder stellt diese Mitteilung ein Angebot oder eine Aufforderung zum Verkauf, oder die Aufforderung zur Abgabe eines Angebots oder ein Teil eines solchen Angebots oder einer solchen Aufforderung dar, noch soll sie (oder irgendein Teil von ihr) oder die Tatsache ihrer Verbreitung, die Grundlage eines darauf gerichteten Vertrages sein oder sich im Zusammenhang mit einem darauf gerichteten Vertrag darauf verlassen werden. Das Angebot und die Verbreitung dieser Bekanntmachung und anderer Informationen im Zusammenhang mit der Notierung und dem Angebot kann in bestimmten Rechtsordnungen gesetzlich eingeschränkt sein.

Diese Veröffentlichung ist eine Anzeige und stellt weder ein Angebot zum Verkauf noch eine Aufforderung zum Kauf irgendwelcher Wertpapiere dar. Das Angebot erfolgt ausschließlich durch und auf Basis eines nach Billigung durch die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) zu veröffentlichenden Wertpapierprospektes ("Prospekt"). Eine Anlageentscheidung hinsichtlich der in dieser Veröffentlichung genannten Aktien sollte nur auf Grundlage des Prospekts erfolgen. Der Prospekt wird nach seiner Veröffentlichung bei dem Unternehmen (fashionette AG, Grafenberger Allee 295, 40237 Düsseldorf, Deutschland) und auf der Website des Unternehmens (corporate.fashionette.com) kostenfrei erhältlich sein.



12.10.2020 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de


Sprache: Deutsch
Unternehmen: fashionette AG
Grafenberger Allee 295
40237 Düsseldorf
Deutschland
Internet: www.fashionette.de
EQS News ID: 1140123

 
Ende der Mitteilung DGAP News-Service

1140123  12.10.2020 

fncls.ssp?fn=show_t_gif&application_id=1140123&application_name=news&site_id=symex