finanzwire.de

Search

GCI MANAGEMENT AG (FRA:GCI) Original-Research: MS Industrie AG (von Montega AG): Kaufen

Transparenzrichtlinie : geregelte Berichte

18/08/2016 16:41

28/08/2017 10:01
18/08/2017 15:01
06/06/2017 10:51
22/05/2017 17:06
03/05/2017 13:06
21/04/2017 11:31
21/03/2017 11:01
21/11/2016 09:01
16/11/2016 10:16
19/10/2016 14:02
Original-Research: MS Industrie AG - von Montega AG Einstufung von Montega AG zu MS Industrie AG Unternehmen: MS Industrie AG ISIN: DE0005855183 Anlass der Studie: Update Empfehlung: Kaufen seit: 18.08.2016 Kursziel: 4,30 Kursziel auf Sicht von: 12 Monaten Letzte Ratingänderung: - Analyst: Patrick Speck Q2 wie erwartet - Guidance für das Gesamtjahr gesenkt MS Industrie hat heute den Halbjahresbericht veröffentlicht und die Guidance gesenkt. [Tabelle] Leichtes Umsatzwachstum: In Q2 stieg der Konzernumsatz gegenüber dem Vorjahr um 3,1% auf 66,2 Mio. Euro und lag damit leicht über unserer Erwartung (MONe: 65,5 Mio. Euro). Auf Halbjahressicht stagnierten die Erlöse mit 128,6 Mio. Euro auf dem Vorjahresniveau (H1 2015: 128,3 Mio. Euro), das allerdings durch margenneutrale Sondererlöse begünstigt war. Bereinigt wurde nach H1 ein Wachstum von 3,2% erzielt. Einem leichten Zuwachs im größten Segment Powertrain (+1%) stand ein deutlicher Umsatzrückgang im Segment Ultrasonic gegenüber (-11%). Bei Letzterem kam es zu einem auftragsbedingten Bestandsaufbau an Maschinen, deren Abnahme und Auslieferung in H2 erfolgen wird. Der Auftragsbestand der MS Industrie-Gruppe lag per Ende Juli mit 124 Mio. Euro knapp 7% über dem Niveau des Q4 2015. EBIT durch Sondereffekte über Vorjahr: Das EBIT erreichte im zweiten Quartal mit 2,8 Mio. Euro knapp unsere Prognose (MONe: 2,9 Mio. Euro) und übertraf damit den Vorjahreswert (Q2 2015: 2,3 Mio. Euro). Darin enthalten sind jedoch in Summe positive Sondereffekte i.H.v. 1,2 Mio. Euro, die wir in unseren Schätzungen ebenfalls berücksichtigt hatten. Um diese Sondererträge bereinigt hätte MS Industrie ein EBIT von 1,7 Mio. Euro erzielt, womit der Vorjahreswert deutlich unterschritten worden wäre. Grund hierfür waren die noch vorhandenen Belastungen im Zuge des Ende Juni planmäßig abgeschlossenen Umzugs der Powertrain-Produktion. So fiel etwa der Personalaufwand in Q2 angesichts des als Kapazitätspuffer getätigten Mitarbeiteraufbaus (1.138 Mitarbeiter Ende H1 vs. 1.068 Ende 2015) ggü. dem Vorjahr um 3 Mio. Euro bzw. 11% höher aus. Guidance gesenkt: Aufgrund der stark rückläufigen Entwicklung des US-Truckmarkts und einer frühestens ab Herbst erwarteten Belebung des US-Geschäfts rechnet der Vorstand für das Gesamtjahr nunmehr mit einem Konzernumsatz auf dem Niveau des bereinigten Vorjahreswertes i.H.v. 255 Mio. Euro (zuvor: Steigerung um rd. 6%) und einem leichten Rückgang der bereinigten Ergebniskennzahlen (zuvor: leichte Steigerung). Die neue Guidance deckt sich mit unseren jüngst angepassten Prognosen, die wir daher unverändert lassen. Der sukzessive Abbau der Umzugsbelastungen und eine forcierte Auslieferung bei Ultrasonic lassen für H2 eine stärkere Ergebnisentwicklung erwarten. Fazit: MS Industrie bekommt die schwache LKW-Nachfrage in den USA stärker zu spüren als noch im Juli angenommen. Wir hatten bereits eine Senkung der Guidance erwartet, sehen darin aber keine strukturellen Probleme des Unternehmens. Wenngleich kurzfristige Trigger fehlen, behalten wir unser Kursziel und die Kaufempfehlung bei. +++ Diese Meldung ist keine Anlageberatung oder Aufforderung zum Abschluss bestimmter Börsengeschäfte. Bitte lesen Sie unseren RISIKOHINWEIS / HAFTUNGSAUSSCHLUSS unter http://www.montega.de +++ Über Montega: Die Montega AG zählt zu den größten unabhängigen Research-Häusern in Deutschland. Zum Coverage-Universum des Hamburger Unternehmens gehören eine Vielzahl von Small- und MidCaps aus unterschiedlichsten Sektoren. Montega unterhält umfangreiche Kontakte zu institutionellen Investoren, Vermögensverwaltern und Family Offices mit dem Fokus 'Deutsche Nebenwerte' und zeichnet sich durch eine aktive Pressearbeit aus. Die Veröffentlichungen der Analysten werden regelmäßig von der Fach- und Wirtschaftspresse zitiert. Neben der Erstellung von Research-Publikationen gehört die Organisation von Roadshows, Fieldtrips und Sektorkonferenzen zum Leistungsspektrum der Montega AG. Die vollständige Analyse können Sie hier downloaden: http://www.more-ir.de/d/14171.pdf Kontakt für Rückfragen Montega AG - Equity Research Tel.: +49 (0)40 41111 37-80 web: www.montega.de E-Mail: research@montega.de -------------------übermittelt durch die EQS Group AG.------------------- Für den Inhalt der Mitteilung bzw. Research ist alleine der Herausgeber bzw. Ersteller der Studie verantwortlich. Diese Meldung ist keine Anlageberatung oder Aufforderung zum Abschluss bestimmter Börsengeschäfte.