finanzwire.de

Search

GCI MANAGEMENT AG (FRA:GCI) Original-Research: MS Industrie AG (von Montega AG): Kaufen

Transparenzrichtlinie : geregelte Berichte

21/04/2017 11:31

22/05/2017 17:06
03/05/2017 13:06
21/04/2017 11:31
21/03/2017 11:01
21/11/2016 09:01
16/11/2016 10:16
19/10/2016 14:02
29/08/2016 10:01
18/08/2016 16:41
15/08/2016 16:06

Original-Research: MS Industrie AG - von Montega AG

Einstufung von Montega AG zu MS Industrie AG

Unternehmen: MS Industrie AG
ISIN: DE0005855183

Anlass der Studie: Update
Empfehlung: Kaufen
seit: 21.04.2017
Kursziel: 3,60
Kursziel auf Sicht von: 12 Monaten
Letzte Ratingänderung: -
Analyst: Patrick Speck

Preview Geschäftsbericht 2016: Ausblick dürfte trotz sich abzeichnender Erholung des US-Truckmarkts defensiv ausfallen

MS Industrie wird am 28. April den Geschäftsbericht für 2016 vorlegen. Wir rechnen damit, dass die Jahresziele erreicht wurden, der Ausblick für 2017 aber sehr vorsichtig ausfällt. Unsere Einschätzungen bzgl. der Eckdaten des GB sind im Folgenden dargelegt.

Umsatz: Umsatzseitig gehen wir davon aus, dass die zuletzt ausgewiesene Zielgröße von rund 240 Mio. Euro knapp erreicht wurde (MONe: 238 Mio. Euro). Der Rückgang von ca. 7% gegenüber dem industriellen Umsatzniveau des Vorjahres (255 Mio. Euro, exklusive margenneutraler Sondererlöse aus einem Immobilienfertigungsauftrag) dürfte dabei vor allem einer in Q4 weiterhin schwachen Entwicklung im Segment Powertrain geschuldet sein. Hier haben der Einbruch des Class 8-Truckmarkts in den USA sowie die vom Großkunden Daimler verkündete Produktionsdrosselung nach Angaben des CEO zu einem Nachfragerückgang von rund 35% an den US-Standorten geführt. Dieser dürfte nur zum Teil durch das Wachstum in Europa kompensiert worden sein. Positiv sollte sich darüber hinaus aber ein in Q4 hohes Geschäftsvolumen mit Automobilkunden im Bereich Ultraschalltechnik ausgewirkt haben. Auf Gesamtjahressicht erwarten wir im Segment Ultrasonic ein Umsatzwachstum auf rund 50 Mio. Euro (+8% yoy).

Ergebnis: In Bezug auf das operative Ergebnis haben wir unsere Prognose angesichts der schwächelnden Topline sowie einer geringeren Fixkostendeckung in den USA nochmals reduziert (siehe Tabelle links). Dabei dürften sich die Sondereffekte (u.a. Umzugskosten im Segment Powertrain, Rückerstattung aus Lieferanteninsolvenz) im Gesamtjahr in Summe ausgeglichen haben. Ein gegenüber dem Vorjahr verbessertes Finanzergebnis sowie ein steuerlicher Sonderertrag in den USA sollten aber dazu geführt haben, dass das Nettoergebnis (MONe: 4,0 Mio. Euro) deutlich über Vorjahr (3,5 Mio. Euro) liegt.

Ausblick: Aufgrund der im abgelaufenen Geschäftsjahr zweimal revidierten Guidance sowie der ungewissen Marktentwicklung insb. in den USA gehen wir davon aus, dass die Guidance für 2017 bewusst defensiv formuliert und umsatz- wie ergebnisseitig keine Steigerung gegenüber den Vorjahreswerten avisiert wird. Wir haben unsere Schätzungen für 2017 ff. z.T. deutlich zurückgenommen, rechnen aber nach wie vor mit einer Rückkehr zu profitablem Wachstum. So zeichnet sich derzeit eine Erholung des US-Truckmarkts zur Mitte des Jahres ab (Q1: Auftragseingang Class 8-Trucks +29% yoy). Zudem sollte das solide Wachstum im margenstärkeren Segment Ultrasonic, begünstigt durch die jüngst neu eingeführten Serienmaschinen, die Umsatzund Ergebnisentwicklung stützen. Die im Juli 2016 getätigte Rückzahlung der Anleihe führt darüber hinaus zu einer annualisierten Zinseinsparungen i.H.v. rund 1,3 Mio. Euro.

Fazit: Der Jahresabschluss 2016 und der Ausblick 2017 dürften vom schwächelnden US-Truckmarkt geprägt sein, der jedoch bereits Erholungstendenzen zeigt. Des Weiteren erzielt MS Industrie Fortschritte bei der Diversifizierung der Umsatzbasis. Vor diesem Hintergrund halten wir die Aktie nach wie vor für attraktiv bewertet und bestätigen das Rating „Kaufen“ mit einem neuen Kursziel von 3,60 Euro (zuvor: 3,80 Euro).

+++ Diese Meldung ist keine Anlageberatung oder Aufforderung zum Abschluss bestimmter Börsengeschäfte. Bitte lesen Sie unseren RISIKOHINWEIS / HAFTUNGSAUSSCHLUSS unter http://www.montega.de +++

Über Montega:

Die Montega AG zählt zu den größten unabhängigen Research-Häusern in Deutschland. Zum Coverage-Universum des Hamburger Unternehmens gehören eine Vielzahl von Small- und MidCaps aus unterschiedlichsten Sektoren. Montega unterhält umfangreiche Kontakte zu institutionellen Investoren, Vermögensverwaltern und Family Offices mit dem Fokus 'Deutsche Nebenwerte' und zeichnet sich durch eine aktive Pressearbeit aus. Die Veröffentlichungen der Analysten werden regelmäßig von der Fach- und Wirtschaftspresse zitiert. Neben der Erstellung von Research-Publikationen gehört die Organisation von Roadshows, Fieldtrips und Sektorkonferenzen zum Leistungsspektrum der Montega AG.

Die vollständige Analyse können Sie hier downloaden: http://www.more-ir.de/d/15007.pdf

Kontakt für Rückfragen
Montega AG - Equity Research
Tel.: +49 (0)40 41111 37-80
web: www.montega.de
E-Mail: research@montega.de

-------------------übermittelt durch die EQS Group AG.-------------------

Für den Inhalt der Mitteilung bzw. Research ist alleine der Herausgeber bzw. Ersteller der Studie verantwortlich. Diese Meldung ist keine Anlageberatung oder Aufforderung zum Abschluss bestimmter Börsengeschäfte.