finanzwire.de

Search

GCI MANAGEMENT AG (FRA:GCI) Original-Research: MS Industrie AG (von Montega AG): Kaufen

Transparenzrichtlinie : geregelte Berichte

28/08/2018 12:36

03/06/2019 18:22
09/05/2019 14:05
06/05/2019 12:01
15/04/2019 14:01
15/04/2019 11:41
11/04/2019 11:15
27/03/2019 16:42
22/03/2019 00:52
23/11/2018 09:01
21/11/2018 18:31

Original-Research: MS Industrie AG - von Montega AG

Einstufung von Montega AG zu MS Industrie AG

Unternehmen: MS Industrie AG
ISIN: DE0005855183

Anlass der Studie: Update
Empfehlung: Kaufen
seit: 28.08.2018
Kursziel: 5,10
Kursziel auf Sicht von: 12 Monaten
Letzte Ratingänderung: -
Analyst: Patrick, Speck

MS Industrie trotz schwächerer Q2-Marge vor erfolgreichem Jahr

MS Industrie hat vergangene Woche die Zahlen für das erste Halbjahr 2018 vorgelegt. Darüber hinaus ging CEO Dr. Andreas Aufschnaiter auf dem Hamburger Investorentag umfassend auf die aktuelle Entwicklung des Unternehmens ein.

[Tabelle]

In H1 2018 lag der Konzernumsatz bei 140,3 Mio. Euro. Für Q2 impliziert dies ein anhaltend starkes Wachstum von 12,8% auf 73,8 Mio. Euro, trotz der im Vorjahresquartal bereits einsetzenden Belebung im US-Truckmarkt. Die Wachstumsdynamik im Segment Powertrain erreichte daher erwartungsgemäß nicht das Niveau des Q1 (+18%), fiel zum Halbjahr mit +14,8% aber nach wie vor hoch aus. Da angesichts der jüngsten Auftragszahlen für Class 8- Trucks in den USA (Juni +140%, Juli +187% yoy) in H2 von einem weiterhin sehr guten Marktumfeld auszugehen ist, dürfte auch MS Industries Hauptkunde Daimler Trucks das avisierte Absatzziel von rund 200.000 Weltmotor-Einheiten erreichen (2017: 165.000). Das Segment Ultrasonic trug auf Halbjahressicht mit einem Umsatzplus von 6,9% auf 28,0 Mio. Euro zum Wachstum bei, nachdem in Q1 noch ein Nullwachstum vorlag. Nichtsdestotrotz lagen die Auslieferungen hier laut Management aufgrund verzögerter Kundenabrufe in H1 noch unter den Erwartungen.

Der schwächere Produktmix, gestiegene Personalaufwendungen (u.a. durch den Aufbau des Vertriebs im Bereich Ultraschall-Serienmaschinen) und höhere Energie- und Rohstoffkosten führten in Q2 zu einer deutlich niedrigeren operativen Marge und entsprechend einem leichten Rückgang des EBITs auf 3,2 Mio. Euro (Vj.: 3,4 Mio. Euro). Wie der Vorstand auf dem Hamburger Investorentag unterstrich, ist dies jedoch ein stichtagsbezogener Effekt, so dass aufgrund der visibel höheren Abrufe im Segment Ultrasonic für H2 von einer stärkeren Ergebnisentwicklung auszugehen ist.

Für das Gesamtjahr wurde die Ergebnis-Guidance (leicht steigendes EBITDA, EBIT und EBT deutlich über Vorjahr) daher erneut bekräftigt. Das ebenfalls bestätigte Umsatzziel i.H.v. rund 270 Mio. Euro erscheint mittlerweile jedoch zu konservativ und dürfte u.E. mit den 9M-Zahlen auf rund 280 Mio. Euro angehoben werden. Der Auftragsbestand liegt mit rund 148 Mio. Euro weiterhin auf einem hohen Niveau und reicht in beiden Segmenten bereits in das Jahr 2019 hinein.

Fazit: Das Q2 war von einer starken Umsatz- aber schwachen Ergebnisentwicklung geprägt. Wir haben unsere Prognosen entsprechend leicht angepasst, sehen MS Industrie angesichts der erwarteten Absatz-Beschleunigung im Segment Ultrasonic aber vor einem starken zweiten Halbjahr. Das Kursziel von 5,10 Euro und die Kaufempfehlung werden bestätigt.

+++ Diese Meldung ist keine Anlageberatung oder Aufforderung zum Abschluss bestimmter Börsengeschäfte. Bitte lesen Sie unseren RISIKOHINWEIS / HAFTUNGSAUSSCHLUSS unter http://www.montega.de +++

Über Montega:

Die Montega AG zählt zu den größten unabhängigen Research-Häusern in Deutschland. Zum Coverage-Universum des Hamburger Unternehmens gehören eine Vielzahl von Small- und MidCaps aus unterschiedlichsten Sektoren. Montega unterhält umfangreiche Kontakte zu institutionellen Investoren, Vermögensverwaltern und Family Offices mit dem Fokus 'Deutsche Nebenwerte' und zeichnet sich durch eine aktive Pressearbeit aus. Die Veröffentlichungen der Analysten werden regelmäßig von der Fach- und Wirtschaftspresse zitiert. Neben der Erstellung von Research-Publikationen gehört die Organisation von Roadshows, Fieldtrips und Sektorkonferenzen zum Leistungsspektrum der Montega AG.

Die vollständige Analyse können Sie hier downloaden: http://www.more-ir.de/d/16875.pdf

Kontakt für Rückfragen
Montega AG - Equity Research
Tel.: +49 (0)40 41111 37-80
web: www.montega.de
E-Mail: research@montega.de

-------------------übermittelt durch die EQS Group AG.-------------------

Für den Inhalt der Mitteilung bzw. Research ist alleine der Herausgeber bzw. Ersteller der Studie verantwortlich. Diese Meldung ist keine Anlageberatung oder Aufforderung zum Abschluss bestimmter Börsengeschäfte.