finanzwire.de

Search

GCI MANAGEMENT AG (FRA:GCI) Original-Research: MS Industrie AG (von Montega AG): Kaufen

Transparenzrichtlinie : geregelte Berichte

15/04/2019 11:41

15/04/2019 14:01
15/04/2019 11:41
11/04/2019 11:15
27/03/2019 16:42
22/03/2019 00:52
23/11/2018 09:01
21/11/2018 18:31
28/08/2018 12:36
27/08/2018 12:01
05/07/2018 10:21

Original-Research: MS Industrie AG - von Montega AG

Einstufung von Montega AG zu MS Industrie AG

Unternehmen: MS Industrie AG
ISIN: DE0005855183

Anlass der Studie: Update
Empfehlung: Kaufen
seit: 15.04.2019
Kursziel: 4,50
Kursziel auf Sicht von: 12 Monaten
Letzte Ratingänderung: -
Analyst: Patrick Speck

Diversifikation der Kundenbasis setzt sich mit neuem Auftrag im Powertrain-Bereich und Vollzug der Veräußerung in den USA fort

MS Industrie hat vergangene Woche bekannt gegeben, nach vierjähriger Anbahnungsphase den Auftrag zur Lieferung wesentlicher Komponenten des Ventiltriebsystems für eine neuentwickelte LKW-Motorenplattform erhalten zu haben.

Mittelfristig signifikanter Umsatzbeitrag erwartet: Bei dem nicht namentlich genannten international aufgestellten Auftraggeber dürfte es sich um den zur VW-Gruppe gehörenden LKW- und Bus-Hersteller Scania handeln. Scania entwickelt derzeit einen neuen Plattform-Motor, für den MS Industrie bereits in der Vergangenheit mehrere Prototypen geliefert und erste Serienanfragen erhalten hatte. Die neue Motorengeneration soll beginnend ab 2021 schrittweise eingeführt werden und perspektivisch weltweit in allen Nutzfahrzeug-Marken des Konzerns zum Einsatz kommen. Bezogen auf die Motorenstückzahlen bedeutet dies ein Potenzialvolumen von ca. 170 Tausend Einheiten p.a. (MONe). MS Industrie rechnet hieraus mit einem sukzessiv steigenden Umsatzvolumen bis auf ein Zielniveau von 25 bis 30 Mio. Euro in 2026. Wir gehen anfänglich von Erlösen im oberen einstelligen Mio.-Bereich (MONe: 7,0 Mio. Euro in 2021) aus und erwarten eine rasche Steigerung auf rund 20 Mio. Euro in 2024. Ergebnisseitig kalkulieren wir dabei anfänglich mit EBIT-Margen von deutlich über 5%.

CAPEX-Planung angepasst: Der zur Erzielung der Neuumsätze notwendige Kapazitätsaufbau dürfte bei MS Industrie mit einem Investitionsaufwand von insgesamt rund 10 Mio. Euro für die Anschaffung neuer Maschinen verbunden sein. Wir haben daher unsere CAPEX-Planung für den Dreijahreszeitraum 2020 bis 2022 anteilig erhöht. Mit signifikanten Anlaufkosten auf Seiten der OPEX rechnen wir angesichts der langjährigen Vorbereitungsphase aktuell nicht.

Diversifikation der Kundenbasis schreitet voran: Des Weiteren gab MS Industrie den Vollzug der Veräußerung der Ventiltrieb-Fertigung in den USA an die Gnutti-Gruppe mit Wirkung zum 10. April bekannt. Aus dem US-Powertrain-Geschäft dürften somit im laufenden H1 2018 letztmals direkte Umsatzerlöse i.H.v. umgerechnet rund 20 Mio. Euro generiert worden sein. Demgegenüber stehen zukünftig Erlöse von u.E. annualisiert ca. 8 Mio. Euro aus der weiteren Belieferung von Gnutti mit Ventiltriebskomponenten aus Europa. Darüber hinaus sollte aus den im letzten Jahr gemeldeten Neuaufträgen von Mercedes Benz PKW, ZF und American Axle im laufenden Jahr bereits ein Umsatzbeitrag von rund 10 Mio. Euro resultieren. Gepaart mit der organischen Geschäftsausweitung im Segment Ultrasonic dürften in 2021 bereits weniger als 40% der Konzernerlöse mit dem Kunden Daimler Trucks erwirtschaftet werden (2018e: >60%).

Fazit: MS Industrie erzielte zuletzt bedeutende strategische Fortschritte, um das Klumpenrisiko auf der Kundenseite stetig zu reduzieren und neue Wachstumspotenziale zu erschließen. Zugleich eröffnet der Liquiditätszufluss aus der Powertrain-Veräußerung in den USA dem Management eine Vielzahl weiterer Optionen, die wir bereits in unserem letzten Comment skizziert hatten. Nach Anhebung unserer mittelfristigen Wachstumsprognosen durch Einarbeitung des Neuauftrags in unser Modell erhöhen wir das Kursziel auf 4,50 Euro (zuvor: 4,20 Euro) und bestätigen die Kaufempfehlung.

+++ Diese Meldung ist keine Anlageberatung oder Aufforderung zum Abschluss bestimmter Börsengeschäfte. Bitte lesen Sie unseren RISIKOHINWEIS / HAFTUNGSAUSSCHLUSS unter http://www.montega.de +++

Über Montega:

Die Montega AG ist eines der führenden bankenunabhängigen Researchhäuser mit klarem Fokus auf den deutschen Mittelstand. Das Coverage-Universum umfasst Titel aus dem MDAX, TecDAX, SDAX sowie ausgewählte Nebenwerte und wird durch erfolgreiches Stock-Picking stetig erweitert. Montega versteht sich als ausgelagerter Researchanbieter für institutionelle Investoren und fokussiert sich auf die Erstellung von Research-Publikationen sowie die Veranstaltung von Roadshows, Fieldtrips und Konferenzen. Zu den Kunden zählen langfristig orientierte Value-Investoren, Vermögensverwalter und Family Offices primär aus Deutschland, der Schweiz und Luxemburg. Die Analysten von Montega zeichnen sich dabei durch exzellente Kontakte zum Top-Management, profunde Marktkenntnisse und langjährige Erfahrung in der Analyse von deutschen Small- und MidCap-Unternehmen aus.

Die vollständige Analyse können Sie hier downloaden: http://www.more-ir.de/d/17811.pdf

Kontakt für Rückfragen
Montega AG - Equity Research
Tel.: +49 (0)40 41111 37-80
Web: www.montega.de
E-Mail: research@montega.de

-------------------übermittelt durch die EQS Group AG.-------------------

Für den Inhalt der Mitteilung bzw. Research ist alleine der Herausgeber bzw. Ersteller der Studie verantwortlich. Diese Meldung ist keine Anlageberatung oder Aufforderung zum Abschluss bestimmter Börsengeschäfte.