finanzwire.de

Search

HANNOVER RüCK SE (FRA:HNR1) DGAP-News: Hannover Rück SE: Hannover Rück schließt Akquisition von Lloyd's Syndikat ab

Transparenzrichtlinie : geregelte Berichte

21/07/2017 10:30

11/05/2018 07:20
13/03/2018 07:45
07/02/2018 07:30
08/11/2017 07:30
23/10/2017 13:30
21/09/2017 07:33
10/08/2017 07:30
21/07/2017 10:30
12/07/2017 14:30
10/05/2017 14:12

DGAP-News: Hannover Rück SE / Schlagwort(e): Firmenübernahme
Hannover Rück SE: Hannover Rück schließt Akquisition von Lloyd's Syndikat ab

21.07.2017 / 10:30
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.


Presseinformation


Hannover Rück schließt Akquisition von Lloyd's Syndikat ab

Hannover, 21. Juli 2017: Der Erwerb der britischen Gesellschaft Argenta Holdings Limited, zu der neben Argenta Syndicate Management, Argenta Private Capital und anteilig das Lloyd's Syndikat Argenta "Syndicate 2121" gehören, ist gestern erfolgreich abgeschlossen worden. Die Hannover Rück hatte im März eine Vereinbarung über ihren Erwerb der Argenta Holdings bekanntgegeben.

Die Übernahme erfolgt mit Wirkung vom 20. Juli 2017.

Die Hannover Rück hat mit dieser Akquisition einen weiteren Zugang zu internationalem Geschäft sowie zum Londoner Markt erhalten und unterstützt den Wachstumskurs von Argenta. Für das Geschäftsjahr 2016 vereinnahmte das Syndikat 2121 eine Bruttoprämie von 280 Mio. GBP.

 

Die Hannover Rück ist mit einem Bruttoprämienvolumen von 16,4 Mrd. EUR der drittgrößte Rückversicherer der Welt. Sie betreibt alle Sparten der Schaden- und Personen-Rückversicherung und ist mit rund 2.900 Mitarbeitern auf allen Kontinenten vertreten. Gegründet 1966, umfasst der Hannover Rück-Konzern heute mehr als 100 Tochtergesellschaften, Niederlassungen und Repräsentanzen weltweit. Das Deutschland-Geschäft wird von der Tochtergesellschaft E+S Rück betrieben. Die für die Versicherungswirtschaft wichtigen Ratingagenturen haben sowohl Hannover Rück als auch E+S Rück sehr gute Finanzkraft-Bewertungen zuerkannt: Standard & Poor's AA- "Very Strong" und A.M. Best A+ "Superior".

Bitte beachten Sie den Haftungshinweis unter:
https://www.hannover-rueck.de/535878

Kontakt
 
Media Relations:
Gabriele Handrick
Tel. +49 511 5604-1502
gabriele.handrick@hannover-re.com
 
Investor Relations:
Julia Hartmann
Tel. +49 511 5604-1529
julia.hartmann@hannover-re.com
 
www.hannover-rueck.de
 



21.07.2017 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de


Sprache: Deutsch
Unternehmen: Hannover Rück SE
Karl-Wiechert-Allee 50
30625 Hannover
Deutschland
Telefon: +49-(0)511-5604-1500
Fax: +49-(0)511-5604-1648
E-Mail: info@hannover-re.com
Internet: www.hannover-re.com
ISIN: DE0008402215
WKN: 840 221
Indizes: MDAX
Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard), Hannover; Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, München, Stuttgart, Tradegate Exchange; Luxemburg

 
Ende der Mitteilung DGAP News-Service

594587  21.07.2017 

fncls.ssp?fn=show_t_gif&application_id=594587&application_name=news&site_id=symex