finanzwire.de

Search

HANNOVER RüCK SE (FRA:HNR1) DGAP-News: Hannover Rück SE: Hannover Rück-Vorstand Jürgen Gräber gestorben

Transparenzrichtlinie : geregelte Berichte

12/11/2018 11:30

05/02/2019 07:30
12/11/2018 11:30
08/11/2018 08:02
22/10/2018 13:30
17/10/2018 13:00
10/09/2018 09:00
22/08/2018 07:16
22/08/2018 07:14
09/08/2018 07:30
11/05/2018 07:20

DGAP-News: Hannover Rück SE / Schlagwort(e): Sonstiges
Hannover Rück SE: Hannover Rück-Vorstand Jürgen Gräber gestorben

12.11.2018 / 11:30
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


Presseinformation

Hannover Rück-Vorstand Jürgen Gräber gestorben

Hannover, 12. November 2018: Jürgen Gräber, langjähriges Vorstandsmitglied der Hannover Rück, ist am 9. November im Alter von 62 Jahren plötzlich und völlig unerwartet gestorben.

"Die Nachricht über seinen unerwarteten Tod hat uns zutiefst erschüttert", sagte Ulrich Wallin, Vorstandsvorsitzender der Hannover Rück. "Wir trauern um einen Kollegen und Freund, der sich mit vorbildlichem Engagement, ausgeprägtem Verantwortungsgefühl und starker menschlicher Ausstrahlung innerhalb und außerhalb unseres Unternehmens ein bleibendes Ansehen erworben hat. Für mehr als 37 Jahre war die erfolgreiche Entwicklung der Hannover Rück eng mit Jürgen Gräbers Namen verbunden, deren treibende Kraft er war."

"Die Hannover Rück wird Jürgen Gräbers Verdienste und sein Engagement in dankbarer Erinnerung behalten", sagte Herbert K. Haas, Aufsichtsratsvorsitzender der Hannover Rück. "Sein Leben war Begeisterung für seinen Beruf. Sein Tod hinterlässt sowohl persönlich als auch fachlich eine große Lücke. Unser Mitgefühl gilt seinen Angehörigen."

Nach dem Studium der Wirtschaftswissenschaften und seinem Abschluss als Diplom-Ökonom begann Jürgen Gräber seine berufliche Karriere 1981 als Underwriter bei der Hannover Rück. Er wurde 1997 in den Vorstand berufen und war dort zuletzt zuständig für Weltweite Vertragsrückversicherung, Naturkatastrophengeschäft, Strukturierte Rückversicherung und Insurance-Linked Securities sowie die Koordination des Geschäftsfelds Schaden-Rückversicherung. Darüber hinaus verantwortete er Quotierungen und Retrozessionen.

Der Aufsichtsrat der Hannover Rück wird sich zeitnah mit der Nachfolge befassen.

Die Hannover Rück ist mit einem Bruttoprämienvolumen von 17,8 Mrd. EUR der viertgrößte Rückversicherer der Welt. Sie betreibt alle Sparten der Schaden- und Personen-Rückversicherung und ist mit rund 3.300 Mitarbeitern auf allen Kontinenten vertreten. Gegründet 1966, umfasst der Hannover Rück-Konzern heute mehr als 140 Tochtergesellschaften, Niederlassungen und Repräsentanzen weltweit. Das Deutschland-Geschäft wird von der Tochtergesellschaft E+S Rück betrieben. Die für die Versicherungswirtschaft wichtigen Ratingagenturen haben sowohl Hannover Rück als auch E+S Rück sehr gute Finanzkraft-Bewertungen zuerkannt: Standard & Poor's AA- "Very Strong" und A.M. Best A+ "Superior".

Bitte beachten Sie den Haftungshinweis unter:
https://www.hannover-rueck.de/535878

Kontakt
 
Corporate Communications:
Karl Steinle
Tel. +49 511 5604-1500
karl.steinle@hannover-re.com
 
Media Relations:
Oliver Süß
Tel. +49 511 5604-1502
oliver.suess@hannover-re.com
 
Investor Relations:
Julia Hartmann
Tel. +49 511 5604-1529
julia.hartmann@hannover-re.com
 
www.hannover-rueck.de
 



12.11.2018 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de


Sprache: Deutsch
Unternehmen: Hannover Rück SE
Karl-Wiechert-Allee 50
30625 Hannover
Deutschland
Telefon: +49-(0)511-5604-1500
Fax: +49-(0)511-5604-1648
Internet: www.hannover-re.com
ISIN: DE0008402215
WKN: 840 221
Indizes: MDAX
Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard), Hannover; Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, München, Stuttgart, Tradegate Exchange; Börse Luxembourg

 
Ende der Mitteilung DGAP News-Service

744267  12.11.2018 

fncls.ssp?fn=show_t_gif&application_id=744267&application_name=news&site_id=symex