finanzwire.de

Search

HAWESKO HOLDING AG (FRA:HAW) Original-Research: Hawesko Holding AG (von GSC Research GmbH): Kaufen

Transparenzrichtlinie : geregelte Berichte

17/09/2020 11:26

17/09/2020 11:26
05/06/2020 11:13
10/02/2020 08:07
13/11/2019 12:36
20/08/2019 08:41
20/05/2019 08:07
12/02/2019 12:21
21/11/2018 17:31
28/08/2018 16:41
19/06/2018 13:22

Original-Research: Hawesko Holding AG - von GSC Research GmbH

Einstufung von GSC Research GmbH zu Hawesko Holding AG

Unternehmen: Hawesko Holding AG
ISIN: DE0006042708

Anlass der Studie: Halbjahreszahlen 2020 Empfehlung: Kaufen
seit: 17.09.2020
Kursziel: 48,00 Euro
Kursziel auf Sicht von: 12 Monaten
Letzte Ratingänderung: 21.11.2018, vormals Halten Analyst: Thorsten Renner

Überzeugende Halbjahresbilanz

Die COVID-19-Pandemie hat massive Einflüsse auf die Geschäftsentwicklung der Hawesko Holding AG. Während der gastronomiegeprägte B2B-Bereich unter der Krise leidet, profitieren das Retail- und das E-Commerce-Segment von einer sehr hohen Nachfrage. In Summe führte dies in den ersten sechs Monaten des laufenden Geschäftsjahres 2020 zu einem ordentlichen Umsatzund einem deutlichen Ergebniswachstum.

Im Rahmen der am 20. August 2020 abgehaltenen virtuellen Hauptversammlung berichtete der Vorstandsvorsitzende Thorsten Hermelink, dass die Hawesko-Gruppe den Umsatztrend des ersten Halbjahres bis dahin im dritten Quartal fortsetzen konnte. Daraus folgern wir, dass sich der fast 50-prozentige Ergebnisvorsprung zum Halbjahr im dritten Quartal weiter ausbauen ließ. Denn der operative Hebeleffekt in den Segmenten Retail und E-Commerce dürfte die dortigen Umsatzzuwächse in überproportionale Ergebnissteigerungen münden lassen und das Segment B2B ist im aktuellen dritten Quartal nicht mehr wie im Vorjahr den Sonderbelastungen aus dem Lagerumzug ausgesetzt.

Auch wenn nach dem coronabedingten harten Lockdown im Frühjahr nun verschiedene Lockerungen erfolgt sind, dürfte sich die Gastronomie allerdings weiter verhalten entwickeln. Derzeit können wenigstens noch die sommerlichen Temperaturen für Outdoor-Plätze genutzt werden, der aufkommende Herbst wird dies jedoch deutlich einschränken. In den beiden anderen Segmenten sehen wir die Gesellschaft dagegen unverändert gut für die Krise aufgestellt.

Hier spielen Hawesko die schon vor Jahren gestarteten Digitalisierungsbemühungen in die Karten. Zusätzliche positive Effekte erwarten wir aus der Digital-Commerce-Plattform, die bei weiteren Marken eingeführt werden soll. Zufrieden sind wir auch mit der Entwicklung bei WirWinzer, immerhin gelang hier der Break-even. Die kräftige Ausweitung von Kunden und angeschlossenen Winzern bietet auch in Zukunft Wachstumspotenzial.

Wir waren von Anbeginn zuversichtlich, dass sich Hawesko in Zeiten der Corona-Krise gut halten kann. Das bisherige Geschäft in der ersten Jahreshälfte hat unsere Erwartungen aber sogar übertroffen. Auch bei der jüngsten Dividendenzahlung hat die Gesellschaft mit der Sonderausschüttung von 0,45 Euro je Aktie positiv überrascht.

Zukünftig rechnen wir wieder mit der Basisdividende von 1,30 Euro, was aktuell einer Rendite von 3,2 Prozent entspricht. Bei Ansatz unserer Gewinnschätzung für das kommende Jahr ergibt sich derzeit ein KGV von 20. In Verbindung mit der attraktiven Dividendenrendite bekräftigen wir bei einem unveränderten Kursziel von 48 Euro unsere Empfehlung, die Hawesko-Aktie zu „Kaufen“.

Die vollständige Analyse können Sie hier downloaden: http://www.more-ir.de/d/21631.pdf

Kontakt für Rückfragen
GSC Research GmbH
Tiergartenstr. 17
D-40237 Duesseldorf
Tel.: +49 (0) 211 / 179374 - 26
Fax: +49 (0) 211 / 179374 - 44
Buero Muenster:
Postfach 48 01 10
D-48078 Muenster
Tel.: +49 (0) 2501 / 44091 - 21
Fax: +49 (0) 2501 / 44091 - 22
Email: info@gsc-research.de
Internet: www.gsc-research.de

-------------------übermittelt durch die EQS Group AG.-------------------

Für den Inhalt der Mitteilung bzw. Research ist alleine der Herausgeber bzw. Ersteller der Studie verantwortlich. Diese Meldung ist keine Anlageberatung oder Aufforderung zum Abschluss bestimmter Börsengeschäfte.