finanzwire.de

Search

HELIAD EQUITY PARTNERS GMBH & CO. KGAA (FRA:HPB) Original-Research: Heliad Equity Partners GmbH & Co. KGaA (von Montega AG): Kaufen

Transparenzrichtlinie : geregelte Berichte

01/10/2018 17:26

01/10/2018 17:26
13/09/2018 16:31
22/06/2018 10:11
29/03/2018 13:01
26/02/2018 11:06
26/10/2017 12:01
13/10/2017 15:51
15/09/2017 13:31
30/08/2017 10:01
02/05/2017 16:26

Original-Research: Heliad Equity Partners GmbH & Co. KGaA - von Montega AG

Einstufung von Montega AG zu Heliad Equity Partners GmbH & Co. KGaA

Unternehmen: Heliad Equity Partners GmbH & Co. KGaA ISIN: DE000A0L1NN5

Anlass der Studie: Update
Empfehlung: Kaufen
seit: 01.10.2018
Kursziel: 11,00
Kursziel auf Sicht von: 12 Monaten
Letzte Ratingänderung: -
Analyst: Henrik Markmann

Periodenergebnis erwartungsgemäß schwach – Ausblick für H2 aber positiv

Heliad hat vergangenen Freitag den H1-Bericht veröffentlicht und einen positiven Ausblick für das zweite Halbjahr gegeben. Das Periodenergebnis lag mit -15,8 Mio. Euro deutlich unter Vorjahr (10,8 Mio. Euro) und ist durch hohe Abschreibungen auf die börsennotierten Anteile an der FinTech Group, elumeo, Sleepz und MagForce geprägt.

Entwicklung des Beteiligungsportfolios: Im ersten Halbjahr hat sich der Wertansatz der börsennotierten Beteiligungen MagForce (-29,7%), Sleepz (-29,5%), elumeo (-24,8%) und FinTech Group (-9,8%) negativ entwickelt. Positiv auf das Halbjahresergebnis haben hingegen die Beteiligungen an Max21 (+6,1%) und DEAG (+18,0%) gewirkt. Insgesamt ging dadurch der Buchwert der börsennotierten Beteiligungen deutlich von 92,9 Mio. Euro auf 72,1 Mio. Euro zurück. Der Wert des Private Equity-Portfolios sank durch kleinere Abschreibungen um insgesamt 1,0 Mio. Euro auf 16,7 Mio. Euro.

Bewertungsmodell aktualisiert: Für Heliads Kernbeteiligung FinTech Group haben sich die kurzfristigen Konsensschätzungen nach der Ankündigung des Joint Ventures mit der Österreichischen Post leicht reduziert. Daraus resultiert für die FinTech Group in unserer Peergroup-Analyse ein neuer fairer Wert von 37,20 Euro je Aktie (zuvor: 38,10 Euro). Der Potenzialwert ist dadurch auf 94,1 Mio. Euro gesunken (zuvor: 96,3 Mio. Euro).

Neben dem Potenzialwert der Kernbeteiligung und den Zeitwerten der übrigen börsennotierten Beteiligungen haben wir nun auch das Anfang des Jahres eingegangene Investment in die cyan AG berücksichtigt. Da die offizielle Beteiligungsquote nicht veröffentlicht wird, nehmen wir in unserem Model eine Quote von 1% an. Durch Veräußerungen von Anteilen an der FinTech Group und der DEAG haben sich die liquiden Mittel auf 1,0 Mio. Euro etwas erhöht (zuvor: 0,4 Mio. Euro). Darüber hinaus sind die kurzfristigen Darlehen durch kleinere Nachfinanzierungen im Privat Equity Portfolio leicht gestiegen. Durch die Rückführung der Kontokorrent Kreditlinie verringerten sich die kurzfristigen Finanzverbindlichkeiten um 1,6 Mio. Euro. Insgesamt ergibt sich ein nahezu unveränderter NAV i.H.v. 135,9 Mio. Euro (zuvor: 135,3 Mio. Euro).

Ausblick: Für H2 erwartet Heliad wieder steigende Aktienkurse der börsennotierten Beteiligungen. Trotz der kurzfristigen Belastungen durch das JV bei der FinTech Group dürfte sich der Fokus hier sukzessive auf die mittelfristigen Potenziale richten, sodass auch der FinTech Group-Aktienkurs wieder zulegen sollte. Darüber hinaus verfügt Heliad laut Management über eine gut gefüllte Dealpipeline. Allerdings erwarten wir kurzfristig keinen neuen Zukauf, da der Schwerpunkt in H2 insbesondere auf der Weiterentwicklung von Sleepz liegen dürfte.

Fazit: In der zuletzt deutlich negativen Kursentwicklung der Heliad-Aktie (YTD: -26,4%) dürfte die schwache Entwicklung in H1 bereits eingepreist sein. Für das zweite Halbjahr erwarten wir insbesondere bei Heliads Kernbeteiligung eine positive Entwicklung. Wir bestätigen unsere Kaufempfehlung mit unverändertem Kursziel von 11,00 Euro.

+++ Diese Meldung ist keine Anlageberatung oder Aufforderung zum Abschluss bestimmter Börsengeschäfte. Bitte lesen Sie unseren RISIKOHINWEIS / HAFTUNGSAUSSCHLUSS unter http://www.montega.de +++

Über Montega:

Die Montega AG zählt zu den größten unabhängigen Research-Häusern in Deutschland. Zum Coverage-Universum des Hamburger Unternehmens gehören eine Vielzahl von Small- und MidCaps aus unterschiedlichsten Sektoren. Montega unterhält umfangreiche Kontakte zu institutionellen Investoren, Vermögensverwaltern und Family Offices mit dem Fokus 'Deutsche Nebenwerte' und zeichnet sich durch eine aktive Pressearbeit aus. Die Veröffentlichungen der Analysten werden regelmäßig von der Fach- und Wirtschaftspresse zitiert. Neben der Erstellung von Research-Publikationen gehört die Organisation von Roadshows, Fieldtrips und Sektorkonferenzen zum Leistungsspektrum der Montega AG.

Die vollständige Analyse können Sie hier downloaden: http://www.more-ir.de/d/17011.pdf

Kontakt für Rückfragen
Montega AG - Equity Research
Tel.: +49 (0)40 41111 37-80
web: www.montega.de
E-Mail: research@montega.de

-------------------übermittelt durch die EQS Group AG.-------------------

Für den Inhalt der Mitteilung bzw. Research ist alleine der Herausgeber bzw. Ersteller der Studie verantwortlich. Diese Meldung ist keine Anlageberatung oder Aufforderung zum Abschluss bestimmter Börsengeschäfte.