finanzwire.de

Search

HIGHLIGHT COMMUNICATIONS AG (FRA:HLG) Q3 2012: Highlight-Gruppe mit deutlicher Umsatzsteigerung

Transparenzrichtlinie : geregelte Berichte

12/11/2012 17:49

18/01/2018 09:30
17/01/2018 09:30
16/01/2018 09:30
15/01/2018 09:30
12/01/2018 09:30
11/01/2018 09:30
08/01/2018 09:30
02/01/2018 09:30
27/12/2017 09:00
18/12/2017 08:00
(DGAP-Media / 12.11.2012 / 17:49) Pressemitteilung - Konzernumsatz erhöht sich um 27,8% auf 312,7 Mio. CHF - EBIT um 9,9% auf 30,0 Mio. CHF verbessert - Nettoverschuldung um 20,5 Mio. CHF auf 43,0 Mio. CHF abgebaut Pratteln, 12. November 2012 Wie erwartet war das dritte Quartal 2012 das bislang umsatz- und ertragsstärkste der Highlight-Gruppe im laufenden Geschäftsjahr. Die Basis dafür waren einerseits die erfolgreichen Kinostarts der internationalen Constantin Film-Eigenproduktion 'Resident Evil: Retribution' und des Lizenztitels 'Step Up: Miami Heat'. Anderseits erzielte die Komödie 'Türkisch für Anfänger' hohe Absatzzahlen in der Home-Entertainment-Auswertung. Infolge dieser positiven Entwicklungen stieg der Konzernumsatz in den ersten neun Monaten 2012 auf 312,7 Mio. CHF - ein Plus von 27,8% gegenüber dem Vergleichswert des Vorjahres (244,7 Mio. CHF). Die Gesamtleistung der Highlight-Gruppe (Umsatzerlöse plus aktivierte Filmproduktionen und Eigenleistungen) erhöhte sich sogar um 30,2% auf 357,2 Mio. CHF (Vergleichsperiode: 274,3 Mio. CHF). Der operative Konzernaufwand stieg um 28,7% auf 344,8 Mio. CHF (Vergleichsperiode: 267,9 Mio. CHF), das Betriebsergebnis (EBIT) verbesserte sich um 9,9% von 27,3 Mio. CHF auf 30,0 Mio. CHF. Insbesondere aufgrund von Währungseffekten fiel das Finanzergebnis um 7,2 Mio. CHF niedriger aus als in den ersten neun Monaten des Vorjahres. Dadurch konnte sich die erfreuliche Entwicklung im operativen Bereich nicht in vollem Umfang im Konzerngewinn niederschlagen. Das Konzernperiodenergebnis blieb mit 21,5 Mio. CHF um 3,0 Mio. CHF unter dem Vorjahreswert. Der Ergebnisanteil der Highlight-Aktionäre betrug 20,9 Mio. CHF (Vergleichsperiode: 23,4 Mio. CHF), was auf Basis der Aktien im Umlauf einem Gewinn je Aktie von 0,45 CHF (Vergleichsperiode: 0,51 CHF) entspricht. Sehr erfreulich entwickelte sich das Segment Film: Mit Aussenumsätzen in Höhe von 248,2 Mio. CHF konnte der Vorjahreswert von 175,6 Mio. CHF um 41,3% übertroffen werden. Gleichzeitig verzeichneten die übrigen Erträge einen Anstieg um 10,8 Mio. CHF auf 61,2 Mio. CHF. Die Aufwendungen stiegen um 79,9 Mio. CHF auf 299,9 Mio. CHF. Das Segmentergebnis verbesserte sich dementsprechend deutlich um 61,0% auf 9,5 Mio. CHF (Vergleichsperiode: 5,9 Mio. CHF). Die Aussenumsätze des Segments Sport- und Event-Marketing lagen mit 57,1 Mio. CHF um 17,0% unter dem Vergleichswert des Vorjahres (68,8 Mio. CHF). Der Rückgang resultierte hauptsächlich daraus, dass die UEFA die Organisation der UEFA Champions League und der UEFA Europa League seit 1. Juli 2012 in Eigenregie vornimmt. Einsparungen in Höhe von 10,1 Mio. CHF konnten diesen Rückgang nicht vollständig kompensieren, sodass das Segmentergebnis mit 25,4 Mio. CHF leicht unter dem Neunmonatswert des Vorjahres (26,3 Mio. CHF) blieb. Das Segment Übrige Geschäftsaktivitäten erzielte Aussenumsätze von 7,3 Mio. CHF (Vergleichsperiode: 0,4 Mio. CHF) und übrige Erträge von 1,1 Mio. CHF (Vergleichsperiode: 0 Mio. CHF). Nach Abzug der Aufwendungen in Höhe von 9,4 Mio. CHF (Vergleichsperiode: 1,2 Mio. CHF) wies das Segment für die ersten neun Monate des laufenden Geschäftsjahres ein Ergebnis von -0,9 Mio. CHF aus, das auf dem Vorjahresniveau (-0,8 Mio. CHF) lag. Zum 30. September 2012 verfügte die Highlight-Gruppe über Zahlungsmittel und Zahlungsmitteläquivalente in Höhe von 261,0 Mio. CHF. Im Vergleich zum Jahresende 2011 (140,7 Mio. CHF) entspricht das einem Zuwachs von 120,3 Mio. CHF. Die Nettoverschuldung wurde von 63,5 Mio. CHF auf 43,0 Mio. CHF abgebaut. Das Konzerneigenkapital (mit Anteilen ohne beherrschenden Einfluss) stieg um 15,4 Mio. CHF auf 111,4 Mio. CHF (31. Dezember 2011: 96,0 Mio. CHF) an. Im laufenden vierten Quartal erwartet die Highlight-Gruppe die Fortsetzung der bisherigen, positiven Geschäftsentwicklung und bestätigt deshalb ihre Umsatz- und Ergebnisprognose für das Gesamtjahr 2012. Das Unternehmen geht nach wie vor davon aus, einen Konzernumsatz zwischen 370 und 390 Mio. CHF sowie einen Gewinn je Aktie von 0,42 bis 0,44 EUR zu realisieren. Der Zwischenbericht zum 30. September 2012 steht ab heute im Internet unter www.highlight-communications.ch zum Download zur Verfügung. Für Rückfragen: HIGHLIGHT COMMUNICATIONS AG Investor Relations Netzibodenstrasse 23b CH-4133 Pratteln Telefon: +41 (0)61 816 96 91 E-Mail: ir@hlcom.ch Ende der Pressemitteilung --------------------------------------------------------------------- Emittent/Herausgeber: Highlight Communications AG Schlagwort(e): Finanzen 12.11.2012 Veröffentlichung einer Pressemitteilung, übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich. Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap-medientreff.de und http://www.dgap.de --------------------------------------------------------------------- Sprache: Deutsch Unternehmen: Highlight Communications AG Netzibodenstrasse 23b 4133 Pratteln Schweiz Telefon: +41 61 816 96 96 Fax: +41 61 816 67 67 E-Mail: info@hlcom.ch Internet: www.hlcom.ch ISIN: CH0006539198 WKN: 920299 Indizes: SDAX Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Hannover, München, Stuttgart Ende der Mitteilung DGAP-Media --------------------------------------------------------------------- 192828 12.11.2012