finanzwire.de

Search

HMS BERGBAU AG (FRA:HMU) DGAP-News: HMS Bergbau AG veröffentlicht Halbjahreszahlen 2013

Transparenzrichtlinie : geregelte Berichte

23/09/2013 16:37

05/12/2019 14:04
04/12/2019 17:18
06/02/2019 18:25
21/12/2017 14:28
27/02/2015 17:23
26/09/2013 15:10
23/09/2013 16:37
17/06/2013 13:00
06/05/2013 16:55
03/01/2013 13:34
DGAP-News: HMS Bergbau AG / Schlagwort(e): Halbjahresergebnis HMS Bergbau AG veröffentlicht Halbjahreszahlen 2013 23.09.2013 / 16:37 --------------------------------------------------------------------- Corporate News vom 23. September 2013 HMS Bergbau AG veröffentlicht Halbjahreszahlen 2013 - Konzernumsatzerlöse von TEUR 42.742 (Vorjahr: TEUR 45.753) - Konzernergebnis von TEUR -1.602 (Vorjahr: TEUR -559) - Stabile Wertbeiträge aus südafrikanischen Handelsgeschäften mit positiven Effekten auf die Rohmarge und EBITDA erwartet Berlin, 23. September 2013: Die HMS Bergbau AG, ein internationaler Kohlehandelskonzern mit operativem Know-how in der Förderung, dem Umschlag und dem Handel von Kohle, hat die Zahlen für das erste Halbjahr 2013 veröffentlicht. Im Rahmen der Verlagerung des Handelsgeschäftes in den asiatischen und in den südafrikanischen Raum konnten im ersten Halbjahr 2013 die Handelsmengen der HMS Bergbau AG gesteigert werden. Durch die deutlich niedrigeren Preise auf diesen Märkten entwickelten sich die Umsatzerlöse im Vergleich zum Vorjahreszeitraum jedoch rückläufig. So reduzierten sich die Umsatzerlöse von TEUR 45.753 im vergleichbaren Vorjahreszeitraum um TEUR 3.011 oder 6,6 Prozent auf TEUR 42.742. Insbesondere aus dem Verkauf des Hafenbetriebes in Indonesien und der daraus resultierenden Buchwertabschreibung ergab sich zum 30. Juni 2013 ein EBIT vor außerordentlichen Aufwendungen und Erträgen in Höhe von TEUR -1.249 (Vorjahreszeitraum: TEUR -140) und ein Halbjahresergebnis in Höhe von TEUR -1.602 (Vorjahreszeitraum: TEUR -559). Dies entspricht einem Ergebnis je Aktie (Aktienanzahl: 4.370.000) in Höhe von EUR -0,37 (Vorjahreszeitraum: EUR -0,13). Der signifikante Anstieg der liquiden Mittel von TEUR 796 zum 31. Dezember 2012 um TEUR 5.943 auf TEUR 6.739 zum 30. Juni 2013 ist im Wesentlichen das Resultat der Liquiditätszuflüsse aus den Verkäufen des Hafenbetriebes und der HMS Niwka. Das Eigenkapital der HMS Bergbau AG reduzierte sich zum 30. Juni 2013 auf TEUR 5.033 (31. Dezember 2012: TEUR 6.679). Bei einer Bilanzsumme in Höhe von TEUR 18.097 (31. Dezember 2012: TEUR 19.324) belief sich die Eigenkapitalquote auf 27,8 Prozent (31. Dezember 2012: 34,6 Prozent). Das Anlagevermögen betrug TEUR 159 (31. Dezember 2012: TEUR 5.467). 'Mit dem Verkauf des Hafenbetriebs in Indonesien konnte die strategische Neuausrichtung der HMS Gruppe als reine Handels- und Vertriebsgesellschaft im ersten Halbjahr 2013 abgeschlossen werden. So werden wir unseren Fokus auf die bedeutenden Kohlewachstumsmärkte in Asien und im südlichen Afrika zukünftig weiter intensivieren. Hierbei werden wir unsere Unternehmensstruktur weiterhin den globalen Warenströmen und den daraus resultierenden Erfordernissen anpassen, um durch die kontinuierliche Erhöhung des Engagements unserer Tochtergesellschaften und Repräsentanzen in Singapur, Indonesien, Pakistan und Indien noch stärker an den steigenden Kohleexporten im asiatischen Raum zu partizipieren. Durch die Ressourcensicherheit aus unserem exklusiven Vermarktungsabkommen in Südafrika erwarten wir in den kommenden beiden Geschäftsjahren stabile Wertbeiträge aus unseren Handelsgeschäften mit positiven Effekten auf die Rohmarge sowie auf das EBITDA des Konzerns', so Heinz Schernikau, CEO der HMS Bergbau AG. Der Halbjahresbericht 2013 der HMS Bergbau AG steht auf der Unternehmenshomepage unter www.hms-ag.com im Bereich Finanzen zum Download zur Verfügung. Der Vorstand Über HMS Bergbau AG: Die HMS Bergbau AG, Berlin, ist eines der führenden unabhängigen Kohlehandelsunternehmen in Deutschland. Kerngeschäft ist der internationale An- und Verkauf des Rohstoffs, der an namhafte Stromproduzenten sowie Industrieverbraucher weltweit geliefert wird. Ferner erschließt die HMS Bergbau AG, die vor allem in Asien und Afrika expandiert, exklusive Rohstoffressourcen und übernimmt die gesamte Transportlogistik für ihre Kunden. Seit Dezember 2008 ist die HMS Bergbau AG an der Frankfurter Wertpapierbörse im Entry Standard notiert. Unternehmenskontakt: HMS Bergbau AG An der Wuhlheide 232 12459 Berlin T.: +49 (30) 65 66 81-0 F: +49 (30) 65 66 81-15 E-Mail: info@hms-ag.com URL: www.hms-ag.com HMS Investor Relations Kontakt: GFEI Aktiengesellschaft Am Hauptbahnhof 6 60329 Frankfurt am Main T.: +49 (69) 74 30 37-00 F.: +49 (69) 74 30 37-22 E-Mail: investors@hms-ag.com Ende der Corporate News --------------------------------------------------------------------- 23.09.2013 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich. Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap-medientreff.de und http://www.dgap.de --------------------------------------------------------------------- Sprache: Deutsch Unternehmen: HMS Bergbau AG An der Wuhlheide 232 12459 Berlin Deutschland Telefon: 030 65 66 81-0 Fax: 030 65 66 81-15 E-Mail: hms@hms-ag.com Internet: www.hms-ag.com ISIN: DE0006061104 WKN: 606110 Börsen: Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf; Frankfurt in Open Market (Entry Standard) Ende der Mitteilung DGAP News-Service --------------------------------------------------------------------- 231487 23.09.2013