finanzwire.de

Search

IFA SYSTEMS AG (FRA:IS8) Original-Research: ifa systems AG (von BankM - Repräsentanz der FinTech Group Bank AG): Halten

Transparenzrichtlinie : geregelte Berichte

28/07/2017 14:31

14/09/2018 13:56
11/05/2018 13:57
15/08/2017 15:43
28/07/2017 14:31
21/02/2017 11:36
07/11/2016 10:42
07/07/2016 10:51
04/05/2015 15:31
07/01/2015 14:57
10/03/2014 12:37

Original-Research: ifa systems AG - von BankM - Repräsentanz der FinTech Group Bank AG

Einstufung von BankM - Repräsentanz der FinTech Group Bank AG zu ifa systems AG

Unternehmen: ifa systems AG
ISIN: DE0007830788

Anlass der Studie: Vorl. Zahlen 2016; Basisstudien-Update Empfehlung: Halten
seit: 28.07.2017
Kursziel: € 14,26
Kursziel auf Sicht von: 12 Monate
Letzte Ratingänderung: 28.07.2017; vormals Kaufen Analyst: Rüdiger Holzammer

Ausrichtung des Geschäfts auf den Partner könnte eine strategische Veränderung mit sich bringen

In einer ad hoc-Meldung kündigte die ifa systems AG (ISIN DE0007830788, Entry Standard, IS8 GR) jüngst an, dass der Geschäftsbericht nicht rechtzeitig, d.h. bis zum 30.6. vorliegen wird und dass die bereits abgegebene Management-Guidance aufgrund von Umständen, die noch zur Diskussion stehen, nicht eintreten könnte. Wir lassen offen, ob der bislang gemeldete Umsatz i.H.v. € 8,87 Mio. mit einem Reingewinn von € 2,7 Mio. vom Unternehmen revidiert wird. Das operative und das Projektgeschäft scheinen von der Reporting-Problematik unberührt zu sein. Es werden z.Zt. zwei Großprojekte verfolgt, die per Jahres-Ultimo abzuschließen sind und abgerechnet werden können. Einerseits eine Augenklinik in Peru und andererseits ein Augenklinik in Frankreich. Beide Projekte sind mit landes-führenden Augenkliniken abgeschlossen und mit jeweils mind. T€ 300 dotiert.

Die vom Unternehmen zuletzt gemeldeten Nachrichten deuten auf eine Neuausrichtung der ifa systems hin. Diese wird unserer Einschätzung nach im Einklang mit den Zielen des Mehrheitsgesellschafters stehen. Würden die Hintergründe unternehmensseitig detaillierter geschildert, hätte die Aktie wohl kaum Kursverluste von 30% hinnehmen müssen, so wie wir dies in den vergangenen 3 Monaten gesehen haben.

In unserer Studie haben wir verschiedene Handlungs-Szenarien aufgezeigt und finanztechnisch bewertet. Vor dem Hintergrund der verunsicherten Marktteilnehmer haben wir den fairen Wert um € 3,96 auf € 14,26 zurückgenommen. Die Aktie haben wir auf Halten eingestuft. Dies vor dem Hintergrund der bislang dünnen Information, welche dem Publikum vorliegt. Mehr Information sollten die Aktionäre während der im Oktober anstehenden Hauptversammlung erhalten.

Die vollständige Analyse können Sie hier downloaden: http://www.more-ir.de/d/15445.pdf
Die Analyse oder weiterführende Informationen zu dieser können Sie hier downloaden http://www.bankm.de/webdyn/141_cs_Research%20Reports%20Disclaimer.html.

Kontakt für Rückfragen
BankM - Repräsentanz der FinTech Group Bank AG Rüdiger Holzammer
Mainzer Landstraße 61 60329 Frankfurt Tel.: 069-71 91 838 44, Fax: 069-7191838-50 ruediger.holzammer@bankm.de

-------------------übermittelt durch die EQS Group AG.-------------------

Für den Inhalt der Mitteilung bzw. Research ist alleine der Herausgeber bzw. Ersteller der Studie verantwortlich. Diese Meldung ist keine Anlageberatung oder Aufforderung zum Abschluss bestimmter Börsengeschäfte.