finanzwire.de

Search

IKB DEUTSCHE INDUSTRIEBANK AG (FRA:IKB) DGAP-News: IKB Deutsche Industriebank AG: Kaufangebot an die Inhaber der Capital Raising-Schuldverschreibungen und Hybrid Raising-Schuldverschreibungen

Transparenzrichtlinie : geregelte Berichte

20/04/2017 08:00

29/06/2017 09:00
27/06/2017 07:30
09/06/2017 08:00
01/06/2017 17:25
12/05/2017 16:00
20/04/2017 08:00
25/01/2017 10:26
25/11/2016 08:08
08/09/2016 14:43
08/08/2016 08:30

DGAP-News: IKB Deutsche Industriebank AG / Schlagwort(e): Sonstiges
IKB Deutsche Industriebank AG: Kaufangebot an die Inhaber der Capital Raising-Schuldverschreibungen und Hybrid Raising-Schuldverschreibungen

20.04.2017 / 08:00
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.


NICHT ZUR VERTEILUNG, VERÖFFENTLICHUNG ODER VERBREITUNG AN U.S. PERSONEN (WIE IN REGULATION S UNTER DEM U.S. SECURITIES ACT VON 1933 IN DER JEWEILS GELTENDEN FASSUNG DEFINIERT) ODER PERSONEN, DIE IN DEN VEREINIGTEN STAATEN ODER UNTER EINER ADRESSE IN DEN VEREINIGTEN STAATEN ODER IN RECHTSORDNUNGEN, IN DENEN DIE VERBREITUNG DIESER PRESSEMITTEILUNG RECHTSWIDRIG WÄRE, GEBIETSANSÄSSIG SIND ODER SICH DORT AUFHALTEN.

Kaufangebot an die Inhaber der Capital Raising-Schuldverschreibungen und Hybrid Raising-Schuldverschreibungen

[Düsseldorf, 20. April 2017] Die IKB Lux Beteiligungen S.à r.l. (die "Bieterin") informiert hiermit über ihr Angebot an die Inhaber der von der Capital Raising GmbH begebenen Schuldverschreibungen (ISIN DE0007490724, "Capital Schuldverschreibungen") und von der Hybrid Raising GmbH begebenen Schuldverschreibungen (ISIN DE000A0AMCG6, "Hybrid Schuldverschreibungen") - zusammen die "Schuldverschreibungen" -, sämtliche Schuldverschreibungen zum Kaufpreis in Höhe von 20 % des Nennbetrags gemäß den Bestimmungen und vorbehaltlich der Bedingungen des Tender Offer Memorandums vom 20. April 2017 zu erwerben.

Das Angebot beginnt heute, am 20. April 2017, und endet am 10. Mai 2017 um 16:00 Uhr (MESZ), vorbehaltlich einer Verlängerung.

Die Capital Raising GmbH emittierte im Jahr 2002 die Capital Schuldverschreibungen mit einem Gesamtvolumen von 200 Mio. EUR zur Refinanzierung der von ihr in gleicher Höhe begründeten stillen Beteiligung am Handelsgewerbe der IKB AG. Die Hybrid Raising GmbH emittierte im Jahr 2004 die Hybrid Schuldverschreibungen mit einem Gesamtvolumen von 200 Mio. EUR zur Refinanzierung der von ihr in gleicher Höhe begründeten stillen Beteiligung am Handelsgewerbe der IKB AG. Die Schuldverschreibungen haben wirtschaftlich an Verlusten der IKB AG teilgenommen und zuletzt im Juli 2007 Zinszahlungen erhalten. Gemäß den Anleihebedingungen erfolgt keine Nachzahlung ausgefallener Zinszahlungen.

Die stillen Beteiligungen an der IKB AG wurden in der Bilanz der IKB AG zum 31. März 2012 auf 0,00 EUR herabgeschrieben und seither nicht wieder aufgefüllt. Zinszahlungen auf die Schuldverschreibungen hängen von der Zahlung einer Gewinnbeteiligung auf die stillen Beteiligungen der Emittentinnen an der IKB AG ab. Die Zahlung der Gewinnbeteiligung erfolgt erst wieder, wenn die stillen Beteiligungen vollständig wieder aufgefüllt sind.

Das Angebot wird gemäß den Bestimmungen und vorbehaltlich der Bedingungen des Tender Offer Memorandums vom 20. April 2017 gemacht, welches kostenlos vom Tender Agent unter der nachstehenden Adresse bezogen werden kann. Voraussichtlicher Abrechnungstag für das Angebot ist der 15. Mai 2017.

Um das Angebot anzunehmen, müssen Anleihegläubiger bis zum Fristende des Angebots Annahmeerklärungen an ihre Depotbank oder den Direktteilnehmer übermitteln, über die bzw. über den sie ihre Schuldverschreibungen halten. Anleihegläubiger, die Hilfestellung bei der Annahme des Angebots brauchen, sollten den Dealer Manager unter der unten stehenden Adresse oder ihre Depotbank kontaktieren. Die jeweiligen von einer Depotbank des Anleihegläubigers oder von einem Direktteilnehmer, über die bzw. über den die Anleihegläubiger Schuldverschreibungen halten, oder von Clearstream Banking AG, Frankfurt am Main, und/oder Clearstream Banking S.A., Luxemburg, und/oder Euroclear Bank SA/NV gesetzten Fristen enden möglicherweise vor dem oben angegebenen Fristende.

Informationen zum Angebot können zudem auf der IKB-Homepage unter https://www.ikb.de abgerufen werden.

Anfragen hinsichtlich des Angebots sind zu richten an den:

Dealer Manager
IKB Deutsche Industriebank AG
Wilhelm-Bötzkes-Straße 1
40474 Düsseldorf

Z. Hd.: Institutional Sales
E-Mail: institutionalsales@ikb.de
Tel.: +49 (0) 211 8221 8080img

Das Tender Offer Memorandum ist erhältlich bei dem:

Tender Agent
Lucid Issuer Services Limited
Tankerton Works
12 Argyle Walk
London WC1H 8HA
Vereinigtes Königreich

Z. Hd.: Paul Kamminga
E-Mail: ikb@lucid-is.com
Tel.: +44 (0) 20 7704 0880img

Die IKB Lux Beteiligungen S.à r.l. ist eine Société à responsabilité limitée mit Sitz in 21b, rue Gabriel Lippmann, L -5365 Munsbach, Großherzogtum Luxemburg, eingetragen im Registre de Commerce et des Sociétés, Luxemburg, unter der Nummer B.125617 und mit einem Festkapital von 7.600.000 EUR. Die Bieterin ist eine hundertprozentige Tochtergesellschaft der IKB AG.


Kontakt:
Dr. Jörg Chittka, Unternehmenskommunikation, Telefon: +49 (0) 211 8221-4349img;
Armin Baltzer, Unternehmenskommunikation, Telefon: +49 (0) 211 8221-6236img,
E-Mail:
presse@ikb.de

Die IKB Deutsche Industriebank AG begleitet mittelständische Unternehmen mit Krediten, Risikomanagement, Kapitalmarkt- und Beratungsdienstleistungen.



20.04.2017 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de


Sprache: Deutsch
Unternehmen: IKB Deutsche Industriebank AG
Wilhelm-Bötzkes-Straße 1
40474 Düsseldorf
Deutschland
Telefon: +49 (0)211 8221-4511
Fax: +49 (0)211 8221-2511
E-Mail: investor.relations@ikb.de
Internet: www.ikb.de
ISIN: DE0008063306
WKN: 806330
Börsen: Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Hannover, München, Stuttgart, Tradegate Exchange; Open Market in Frankfurt

 
Ende der Mitteilung DGAP News-Service

565673  20.04.2017 

fncls.ssp?fn=show_t_gif&application_id=565673&application_name=news&site_id=symex