finanzwire.de

Search

ISRA VISION SYSTEMS AG (FRA:ISR) DGAP-Adhoc: ISRA VISION AG: Erweiterung des Oberflächengeschäfts auf Lackanwendungen eröffnet große Potentiale

Transparenzrichtlinie : geregelte Berichte

27/07/2018 08:15

14/12/2018 09:49
14/12/2018 07:54
26/11/2018 07:30
11/10/2018 08:05
09/10/2018 08:00
31/08/2018 08:03
27/07/2018 08:15
29/06/2018 12:13
30/05/2018 08:03
22/05/2018 19:18

DGAP-Ad-hoc: ISRA VISION AG / Schlagwort(e): Auftragseingänge
ISRA VISION AG: Erweiterung des Oberflächengeschäfts auf Lackanwendungen eröffnet große Potentiale

27.07.2018 / 08:15 CET/CEST
Veröffentlichung einer Insiderinformationen nach Artikel 17 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


ISRA VISION: Strategischer Großauftrag in zweistelliger Millionenhöhe für Lackinspektion in der Automobilindustrie

Erweiterung des Oberflächengeschäfts auf Lackanwendungen eröffnet große Potentiale

Die ISRA VISION AG (ISIN: DE 0005488100) - das TecDAX-Unternehmen für industrielle Bildverarbeitung (Machine Vision), weltweit einer der führenden Anbieter für Oberflächeninspektion von Bahnmaterialien und für 3D Machine-Vision-Anwendungen - erweitert die Geschäftsaktivitäten im Bereich Oberflächeninspektion auf die Qualitätskontrolle von lackierten Oberflächen. Das Unternehmen fokussiert sich dabei auf die Applikation dieser Technologie unter anderem in der Automobilindustrie.

Ein aktueller Großauftrag in zweistelliger Millionenhöhe bestätigt die erwarteten Umsatzpotenziale dieser strategischen Erweiterung des Inspektionsportfolios. Das auf der Messe AUTOMATICA 2016 erstmalig wieder gezeigte Produkt für Lackinspektion wurde auf den Messen PAINTEXPO 2018 sowie AUTOMATICA 2018 erfolgreich in seiner neuen innovativen Konzeption präsentiert. Dabei adressierte ISRAs Exponat auf der PAINTEXPO insbesondere auch Kunden aus der allgemeinen Industrie.

ISRAs Produktinnovation prüft die Lackoberflächen mit auf Robotern installierten Embedded PAINTSCAN-Sensoren. Mit Hochleistungs-LEDs beleuchtete Oberflächen werden mit omni-direktionalen Kameraaufnahmen analysiert, Fehler werden detektiert und klassifiziert. Mit CAD-Modellen vollautomatische generierte Roboterbahnen ermöglichen in Kombination eine signifikante Prozesseffizienz. Zudem verfügt PAINTSCAN über eine integrierte Multi-Kamera- und Multi-Prozessor-Hardwarearchitektur und ist bereits INDUSTRIE 4.0-tauglich ausgestattet. Für die Demonstration des Produkts zur Lackinspektion errichtete ISRA am Standort Darmstadt ein eigenes Technikum, wo zahlreiche Kunden sich bereits von der Systemperformance überzeugt haben.

Ausgelegt für Anwendungen in der allgemeinen und der Automobilindustrie - über 300 Linien weltweit - sowie für die Anforderungen der smarten und agilen Produktion erschließt die vollautomatische Lackinspektion bedeutende nachhaltige Umsatzpotentiale für ISRAs weiteres Wachstum. Der aktuelle Auftrag umfasst die Ausstattung von mehreren Linien eines deutschen Premium-Automobilherstellers und wird zu größten Teilen im laufenden sowie kommenden Geschäftsjahr ausgeführt.

Für das Gesamtjahr 2017/2018 erwartet das Unternehmen ein profitables Wachstum im niedrigen zweistelligen Prozentbereich bei weiterhin hohen Ergebnismargen mindestens auf dem hohen Niveau des Vorjahres. Die internationale Expansion, die Optimierung von operativer Produktivität und Cash-Flow sowie eine starke Marktposition bleiben weiter im Fokus des Managements, um mittelfristig die anvisierte Umsatzdimension von über 200 Millionen Euro zu erreichen.

27.07.2018 CET/CEST Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de


Sprache: Deutsch
Unternehmen: ISRA VISION AG
Industriestr. 14
64297 Darmstadt
Deutschland
Telefon: +49 (0)6151 9 48-0
Fax: +49 (0)6151 9 48-140
E-Mail: investor@isravision.com
Internet: www.isravision.com
ISIN: DE0005488100
WKN: 548810
Indizes: TecDAX
Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, München, Stuttgart, Tradegate Exchange

 
Ende der Mitteilung DGAP News-Service

708545  27.07.2018 CET/CEST

fncls.ssp?fn=show_t_gif&application_id=708545&application_name=news&site_id=symex