finanzwire.de

Search

M-U-T AG (FRA:M7U) Original-Research: Nynomic AG (von Montega AG): Kaufen

Transparenzrichtlinie : geregelte Berichte

29/05/2019 15:36

02/12/2019 09:56
21/11/2019 16:02
15/11/2019 11:41
27/09/2019 14:19
21/08/2019 15:46
13/08/2019 17:12
29/05/2019 15:36
01/04/2019 12:16
29/05/2013 16:42
13/03/2013 13:21

Original-Research: Nynomic AG - von Montega AG

Einstufung von Montega AG zu Nynomic AG

Unternehmen: Nynomic AG
ISIN: DE000A0MSN11

Anlass der Studie: Update
Empfehlung: Kaufen
seit: 29.05.2019
Kursziel: 30,00
Kursziel auf Sicht von: 12 Monaten
Letzte Ratingänderung: -
Analyst: Pierre Gröning, Henrik Markmann

Q1 von starker Vorjahresbasis und verhaltener Halbleiterindustrie getrübt, Jahresziele dennoch erreichbar

Nynomic hat gestern vorläufige Q1-Zahlen veröffentlicht, die unter unseren Erwartungen lagen. Trotz eines verhaltenen Jahresauftakts ist das Management angesichts des starken Auftragseingangs und einer zu erwartenden Wachstumsbeschleunigung in den kommenden Quartalen optimistisch, die Guidance zu erreichen.

Umsatz und EBIT gegenüber starker Vorjahresbasis rückläufig: Der Umsatz sank im ersten Quartal mit 15,8% auf 15,4 Mio. Euro stärker als von uns erwartet (MONe: -10,9% auf 16,3 Mio. Euro). Während Q1 2018 auch dank der erstmaligen Konsolidierung von LayTec das bisher stärkste Quartal der Firmengeschichte war und folglich eine hohe Vergleichsbasis darstellte, wurde der Start in das aktuelle Geschäftsjahr von der nach wie vor verhaltenen Investitionsbereitschaft in der Halbleiterindustrie sowie Bestellverzögerungen einiger Schlüsselkunden getrübt. Hier erscheint uns insbesondere der erst Mitte März erfolgte Launch des „X-Spect“-Scanners von Bosch-Siemens-Haushaltsgeräte (BSH) von Bedeutung, wodurch sich ein Großteil des Bestellvolumens in das zweite Quartal verlagert haben dürfte (MONe: Umsatzvolumen im niedrigen siebenstelligen Bereich).

Auch ergebnisseitig konnte Nynomic mit einem EBIT i.H.v. 2,1 Mio. Euro (-36,4% yoy, MONe: 2,4 Mio. Euro) nicht an das starke Vorjahresquartal anknüpfen, das mit einer Marge von 18,0% auf einem außerordentlich hohen Niveau lag (vs. 15,1% in FY 2018 und 13,6% in Q1 2019). Neben fehlenden Skaleneffekten durch das niedrigere Umsatzniveau dürfte vor allem die erstmalige Konsolidierung von Spectral Engines belastend gewirkt haben, die u.E. im abgelaufenen Quartal auch vor dem Hintergrund des fehlenden Bestellvolumens von BSH noch nicht profitabel gewesen sein dürfte.

Erfreulicher Auftragseingang sollte weiteren Jahresverlauf stärken: Entgegen der negativen Umsatz- und Ergebnisentwicklung wurde der bereits im Vorjahr starke Auftragseingang mit einem Volumen von 16,2 Mio. Euro in Q1 2019 nochmals übertroffen (+13% yoy). Hiervon sollten die Folgequartale spürbar profitieren, während die von BSH gestarteten Vertriebsaktivitäten für den „X-Spect“-Scanner das Bestellvolumen weiter fördern dürften. Folglich erwartet der Vorstand trotz des verhaltenen Jahresbeginns für das Gesamtjahr unverändert einen Umsatz von 67,0 bis 70,0 Mio. Euro sowie ein EBIT von 8,0 bis 10,5 Mio. Euro. Auch nach unserer Einschätzung erscheint die Guidance im Hinblick auf die sich abzeichnende Wachstumsbeschleunigung weiterhin erreichbar, wenngleich wir unsere Prognosen vor dem Hintergrund der anhaltenden Nachfrageschwäche in der Halbleiterindustrie reduzieren.

Fazit: Der insgesamt durchwachsene Jahresauftakt spiegelt v.a. für das Projektgeschäft typische Schwankungen wider, die sich im weiteren Jahresverlauf jedoch zunehmend ausgleichen sollten. Wir bestätigen trotz des temporär verhaltenen Sentiments insbesondere im Hinblick auf die mittelfristig substanziellen Wachstumsperspektiven durch Spectral Engines unsere Kaufempfehlung mit einem leicht reduzierten Kursziel von 30,00 Euro (zuvor: 31,00 Euro).

+++ Diese Meldung ist keine Anlageberatung oder Aufforderung zum Abschluss bestimmter Börsengeschäfte. Bitte lesen Sie unseren RISIKOHINWEIS / HAFTUNGSAUSSCHLUSS unter http://www.montega.de +++

Über Montega:

Die Montega AG ist eines der führenden bankenunabhängigen Researchhäuser mit klarem Fokus auf den deutschen Mittelstand. Das Coverage-Universum umfasst Titel aus dem MDAX, TecDAX, SDAX sowie ausgewählte Nebenwerte und wird durch erfolgreiches Stock-Picking stetig erweitert. Montega versteht sich als ausgelagerter Researchanbieter für institutionelle Investoren und fokussiert sich auf die Erstellung von Research-Publikationen sowie die Veranstaltung von Roadshows, Fieldtrips und Konferenzen. Zu den Kunden zählen langfristig orientierte Value-Investoren, Vermögensverwalter und Family Offices primär aus Deutschland, der Schweiz und Luxemburg. Die Analysten von Montega zeichnen sich dabei durch exzellente Kontakte zum Top-Management, profunde Marktkenntnisse und langjährige Erfahrung in der Analyse von deutschen Small- und MidCap-Unternehmen aus.

Die vollständige Analyse können Sie hier downloaden: http://www.more-ir.de/d/18205.pdf

Kontakt für Rückfragen
Montega AG - Equity Research
Tel.: +49 (0)40 41111 37-80
Web: www.montega.de
E-Mail: research@montega.de

-------------------übermittelt durch die EQS Group AG.-------------------

Für den Inhalt der Mitteilung bzw. Research ist alleine der Herausgeber bzw. Ersteller der Studie verantwortlich. Diese Meldung ist keine Anlageberatung oder Aufforderung zum Abschluss bestimmter Börsengeschäfte.