finanzwire.de

Search

MAGFORCE AG (FRA:MF6) Original-Research: MagForce AG (von GBC AG): Kaufen

Transparenzrichtlinie : geregelte Berichte

25/05/2018 09:31

10/08/2018 09:01
09/08/2018 15:13
08/08/2018 08:25
08/08/2018 08:20
04/07/2018 14:37
02/07/2018 09:30
12/06/2018 08:30
04/06/2018 09:30
25/05/2018 09:31
03/05/2018 08:40

Original-Research: MagForce AG - von GBC AG

Einstufung von GBC AG zu MagForce AG

Unternehmen: MagForce AG
ISIN: DE000A0HGQF5

Anlass der Studie: Researchstudie (Anno) Empfehlung: Kaufen
Kursziel: 15,80 Euro
Kursziel auf Sicht von: Ende GJ 2018
Letzte Ratingänderung:
Analyst: Cosmin Filker, Marcel Goldmann

Wichtige Meilensteine in 2018 erreicht, Finanzierungsbasis erheblich ausgeweitet, Studienzulassung von der FDA liegt vor

Im abgelaufenen Geschäftsjahr 2017 sowie in den ersten Monaten des laufenden Geschäftsjahres 2018 hat die MagForce AG weitere wichtige Weichenstellungen für die künftige Unternehmensentwicklung gelegt. Allen voran zu nennen ist die im Februar 2018 von der FDA erfolgte Genehmigung zur Durchführung einer klinischen Studie für die Zulassung zur Behandlung von Prostatakrebs in den USA. Noch im zweiten Quartal 2018 soll dabei mit der Registrierungsstudie begonnen werden, innerhalb derer bis zu 120 Patienten einbezogen werden sollen. Der Abschluss der Zulassungsstudie könnte im zweiten Halbjahr 2019 erfolgen und die Marktzulassung sollte Ende 2019 erteilt werden. Damit würde die MagForce AG einen sehr volumenstarken Markt erschließen, der mit einer bereits geringen Durchdringungsquote hohe Umsatzvolumina verspricht.

Ein weiterer Aspekt der jüngsten Unternehmensentwicklung ist die erfolgte Vorbereitung des Roll-Outs der MagForce-Technologie in Europa. Nachdem in Deutschland mit der kommerziellen Behandlung von Glioblastom-Patienten begonnen wurde, sollen im ersten Schritt Polen, Italien und Spanien erschlossen werden. Die direkte regionale Nähe zu den Patienten sollte einen deutlichen Anstieg der kommerziellen Behandlungen nach sich ziehen. Diesbezüglich wird derzeit eine mobile Stationierungslösung des NanoActivator(R)-Gerätes entwickelt, womit eine hohe Flexibilität und schnelle Erschließung möglicher Behandlungszentren möglich wird. Flankierend hierzu werden länderspezifische Erstattungsstudien durchgeführt, um somit die Finanzierung der Behandlungen sicherzustellen.

In 2017 hat die MagForce AG große Schritte bei der Ausweitung der finanziellen Basis getan. Im ersten Halbjahr wurden im Rahmen einer Wandelanleiheemission sowie im Rahmen einer Kapitalerhöhung rund 10 Mio. EUR erlöst. Zudem hat die Gesellschaft mit der Europäische Investitionsbank (EIB) eine Finanzierungsvereinbarung unterschrieben, wonach in den kommenden drei Jahren Fremdkapital von bis zu 35 Mio. EUR aufgenommen werden darf. Damit hat die Gesellschaft eine erhebliche Risikominderung und damit einen wichtigen Meilenstein im Hinblick auf die Finanzierung der künftigen strategischen Schritte erreicht.

Die operativen Kennzahlen für das abgelaufene Geschäftsjahr 2017 sind noch von geringen Umsatzerlösen und daraus bedingt von einem unverändert negativen Ergebnisniveau geprägt. Der Liquiditätsabfluss aus dem operativen Geschäft in Höhe von 5,34 Mio. EUR wurde dabei durch den dargestellten Liquiditätszugang aus den erfolgten Kapitalmaßnahmen gedeckt. Unter Hinzurechnung der EIB-Kreditvereinbarung sollte die Gesellschaft auch in den kommenden Geschäftsjahren die operativen Liquiditätsabflüsse abdecken können.

Für die beiden Geschäftsjahre 2018 und 2019 rechnen wir mit einer Fortsetzung der noch niedrigen Umsatzbasis. Wir gehen zwar in 2018 von einem leichten Anstieg der Patientenanfragen in Deutschland sowie der erstmaligen Bedienung der Anfragen in Polen aus, erste nennenswerte Umsätze dürften jedoch erst ab dem Geschäftsjahr 2020 verzeichnet werden. Der Break-Even auf EBITDA-Ebene sollte gemäß unseren Erwartungen erst im Geschäftsjahr 2021 erreicht werden. Grundsätzlich unterstellen wir ein vergleichsweise hohes Rentabilitätsniveau (EBITDA-Marge: ca. 45 %), da im eingeschwungenen Zustand hohe Skaleneffekte erzielt werden dürften. Dies stellt die Basis für unser DCF-Bewertungsmodell dar.

Im Rahmen unseres DCF-Bewertungsmodells haben wir auf Grundlage unveränderter Prognosen ein unverändertes Kursziel in Höhe von 15,80 EUR je Aktie ermittelt. Ausgehend vom aktuellen Kursniveau vergeben wir weiterhin das Rating KAUFEN.

Die vollständige Analyse können Sie hier downloaden: http://www.more-ir.de/d/16521.pdf

Kontakt für Rückfragen
Jörg Grunwald
Vorstand
GBC AG
Halderstraße 27
86150 Augsburg
0821 / 241133 0
research@gbc-ag.de
++++++++++++++++
Offenlegung möglicher Interessenskonflikte nach § 85 WpHG und Art. 20 MAR. Beim oben analysierten Unternehmen ist folgender möglicher Interessenkonflikt gegeben: (5a,6a,11); Einen Katalog möglicher Interessenkonflikte finden Sie unter: http://www.gbc-ag.de/de/Offenlegung.htm +++++++++++++++

-------------------übermittelt durch die EQS Group AG.-------------------

Für den Inhalt der Mitteilung bzw. Research ist alleine der Herausgeber bzw. Ersteller der Studie verantwortlich. Diese Meldung ist keine Anlageberatung oder Aufforderung zum Abschluss bestimmter Börsengeschäfte.