finanzwire.de

Search

MAGFORCE AG (FRA:MF6) Original-Research: MagForce AG (von GBC AG): Kaufen

Transparenzrichtlinie : geregelte Berichte

28/11/2019 11:32

05/12/2019 09:30
28/11/2019 11:32
31/10/2019 09:00
10/09/2019 14:02
27/08/2019 19:24
27/08/2019 19:23
25/06/2019 18:12
25/06/2019 18:09
20/06/2019 10:15
07/06/2019 12:00

Original-Research: MagForce AG - von GBC AG

Einstufung von GBC AG zu MagForce AG

Unternehmen: MagForce AG
ISIN: DE000A0HGQF5

Anlass der Studie: Research Note
Empfehlung: Kaufen
Kursziel: 13,50 Euro
Kursziel auf Sicht von: 31.12.2020
Letzte Ratingänderung:
Analyst: Cosmin Filker, Marcel Goldmann

Halbjahreszahlen im Rahmen unserer Erwartungen, Kursziel und Rating bestätigt

Wie im Rahmen unserer zuletzt veröffentlichten Researchstudie (siehe Studie vom 10.09.2019) ist die operative Entwicklung der MagForce AG derzeit einerseits von der Ausweitung der Kommerzialisierung der NanoThermTechnologie zur Behandlung von Glioblastom in Europa sowie andererseits vom Fortschritt der Zulassung zur Behandlung von Prostatakrebs in den USA geprägt.

Die in den ersten sechs Monaten 2019 erreichten Werte liegen im Rahmen unserer Erwartungen. Auf Basis des europäischen Roll-Outs sowie der weiteren erwarteten Entwicklung bei der Zulassung der MagForce-Technologie zur Prostatakrebs-Behandlung in den USA rechnen wir zwar mit einem Anstieg der Umsatzerlöse ab dem kommenden Geschäftsjahr, nennenswerte Umsatzerlöse sollten jedoch erst ab 2021 erwirtschaftet werden.

Gemäß unseren Erwartungen sollte die Gesellschaft zunächst vom europäischen Roll-Out profitieren. Neben der weiteren regionalen Ausweitung des Behandlungsangebotes in Deutschland (Zwickau) spielt hier das neu erschlossene Behandlungszentrum in Lublin (Polen), in dem im April 2019 die mobile NanoTherm(R)-Technologie in Betrieb genommen wurde, eine wichtige Rolle. Die damit mögliche Adressierung des polnischen Marktes ist insbesondere vor dem Hintergrund nachvollziehbar, da mehr als 40 % von den in 2018 erhaltenen über 700 Patientenanfragen aus dieser Region stammen. Eine räumliche Nähe zu den Patienten ist dabei notwendig, da es sich bei der Glioblastom-Erkrankung um ein schnell fortschreitendes Krankheitsbild handelt, welches für den Patienten hohe Mobilitätseinschränkungen bedeutet. Zwar wird in Polen weiterhin die Kostenerstattung der Behandlungskosten forciert, derzeit steht noch die Selbstfinanzierung der Behandlungskosten (u.A. Crowdfunding) im Fokus. Weitere Markteintritte in Italien und in Spanien befinden sich aktuell in konkreten Planungen.

Auch in Deutschland soll die Kostenerstattung vorangetrieben werden und damit die Anzahl der Behandlungen gesteigert werden. MagForce AG kann hier bereits erste Erfolge melden. Während bislang eine patientenindividuelle Kostenerstattung erwirkt wurde, können zukünftig, aufgrund der zunehmenden Fallzahlen, die Behandlungszentren die Budgets mit den Krankenkassen verhandeln. Das Thema Kostenerstattung wird aber noch in den kommenden Geschäftsjahren weiter verfolgt.

Wir gehen davon aus, dass die Registrierungsstudie zur Prostatabehandlung in den USA, im Rahmen dessen bis zu 120 Patienten einbezogen werden, im kommenden Geschäftsjahr abgeschlossen sein wird. In diesem von einer deutlich höheren Population geprägten Indikationsbereich sollten erste nennenswerte Umsatzerlöse ab dem Geschäftsjahr 2021 erwirtschaftet werden.

Da gegenüber unserer letzten Researchstudie (siehe Researchstudie vom 10.09.2019) bei den Annahmen keine Änderungen vorliegen, bestätigen wir unsere Umsatz- und Ergebnisprognosen. Unverändert unterstellen wir dabei ab dem kommenden Geschäftsjahr 2020 einen Anstieg der kommerziellen Behandlungsumsätze in Europa und ab 2021 einen Anstieg der Umsätze für den Glioblastom-Indikationsbereich.

Unseren Erwartungen zur Folge sollte der Break-Even, auf allen Ergebnisebenen, erst mit dem starken Umsatzanstieg nach der Zulassung zur Prostatakrebs-Behandlung in den USA im Geschäftsjahr 2021 erreicht werden.

Auf Basis der unveränderten Prognosen sowie des unveränderten DCFBewertungsmodells bestätigen wir das Kursziel in Höhe von 13,50 EUR. Ausgehend vom aktuellen Aktienkurs vergeben wir damit weiterhin das Rating KAUFEN.

Die vollständige Analyse können Sie hier downloaden: http://www.more-ir.de/d/19505.pdf

Kontakt für Rückfragen
Jörg Grunwald
Vorstand
GBC AG
Halderstraße 27
86150 Augsburg
0821 / 241133 0
research@gbc-ag.de
++++++++++++++++
Offenlegung möglicher Interessenskonflikte nach § 85 WpHG und Art. 20 MAR. Beim oben analysierten Unternehmen ist folgender möglicher Interessenkonflikt gegeben: (5a,6a,11); Einen Katalog möglicher Interessenkonflikte finden Sie unter: http://www.gbc-ag.de/de/Offenlegung
+++++++++++++++
Datum und Zeitpunkt der Fertigstellung der Studie: 28.11.2019 (9:21 Uhr) Datum und Zeitpunkt der ersten Weitergabe der Studie: 28.11.2019 (11:30 Uhr)

-------------------übermittelt durch die EQS Group AG.-------------------

Für den Inhalt der Mitteilung bzw. Research ist alleine der Herausgeber bzw. Ersteller der Studie verantwortlich. Diese Meldung ist keine Anlageberatung oder Aufforderung zum Abschluss bestimmter Börsengeschäfte.