finanzwire.de

Search

MANZ AG (FRA:M5Z) Original-Research: Manz AG (von Montega AG): Kaufen

Transparenzrichtlinie : geregelte Berichte

17/07/2018 17:16

14/08/2018 15:46
09/08/2018 18:36
26/07/2018 19:51
17/07/2018 17:16
08/05/2018 16:32
19/04/2018 15:31
29/03/2018 17:16
09/03/2018 10:11
15/11/2017 11:31
21/08/2017 17:01

Original-Research: Manz AG - von Montega AG

Einstufung von Montega AG zu Manz AG

Unternehmen: Manz AG
ISIN: DE000A0JQ5U3

Anlass der Studie: Update
Empfehlung: Kaufen
seit: 17.07.2018
Kursziel: 54,00
Kursziel auf Sicht von: 12 Monaten
Letzte Ratingänderung: -
Analyst: Patrick Speck

Weitere Großaufträge erhöhen Visibilität

Manz hat heute einen weiteren Großauftrag vermeldet. Der Kunde, eines der größten Eisen und Stahlkonglomerate der Welt, gab eine Pilotlinie zur Laserstrukturierung von Bandstahl in Auftrag. Die Technologie hatte Manz bisher zur Bearbeitung großflächiger Substrate in der Solarindustrie angeboten. Damit hat der Hightech-Maschinenbauer nach einem kürzlich gemeldeten Auftrag aus der Halbleiterindustrie auf Basis einer bestehenden Technologie erneut einen neuen Absatzmarkt erschließen können.

Großauftrag aus der Stahlindustrie: Der Auftrag aus der Stahlindustrie wird dem Bereich Solar zugerechnet. Das Volumen beläuft sich auf mehr als 20 Mio. Euro, die im laufenden und im kommenden Jahr umsatz- und ertragswirksam werden sollen. Darüber hinaus besteht u.E. Potenzial für Folgeaufträge. Obwohl die Technologie aus dem Bereich Solar kommt, wird Manz den Auftrag unabhängig vom Solar-Joint Venture mit Shanghai Electric und Shenhua abwickeln.

Strategische Kooperation im Bereich Semiconductor: Zudem hatte Manz Ende Juni bereits eine Zusammenarbeit mit einem Joint Venture bestehend aus der PEP Innovation PTE Ltd, einem Technologieunternehmen mit Sitz in Singapur, und einem der einflussreichsten Unternehmen Chinas in der Mikroelektronik bekanntgegeben. Die Partner planen innovative FOPLP-Verfahren (Fan-Out Panel Level Packaging) gemeinsam zu entwickeln und zu vermarkten. Dabei kann Manz auf seine hohe Expertise aus den Bereichen PCB und FPD zurückgreifen. Gegenüber üblichen Packaging-Verfahren ermöglicht FOPLP eine deutlich höhere Anzahl von Pins über die die Leiterplatte kontaktiert wird, bei gleichzeitiger Reduktion von Herstellungskosten, Volumen, und Gewicht. Neben dem Bereich Consumer-Electronics wird diese Technologie auch zunehmend von der Automobilindustrie nachgefragt. Das Joint Venture hat Manz bereits einen ersten Auftrag mit einem Volumen von 5 Mio. Euro erteilt, der noch im laufenden Jahr im Bereich Electronics umsatzwirksam werden soll.

Brandschaden hält sich in Grenzen: Im zweiten Quartal hatte ein Brand in einem Werk in Taiwan zu einem temporären Produktionsausfall im Contract Manufacturing geführt. Allerding scheint Manz durch eine schnelle Reaktion und das Ausweichen auf einen anderen Standort den finanziellen Schaden auf einen niedrigen einstelligen Mio.-Betrag begrenzt zu haben. Für Q2 erwarten wir hier demnach eine überschaubare Ergebnisbelastung, die sich im Jahresverlauf weitgehend ausgleichen lassen dürfte. Hinzu kommt eine mögliche Regulierung durch die Versicherung, die noch nicht in unseren Prognosen enthalten ist.

Fazit: Die jüngsten Aufträge und Kooperationen zeigen, dass Manz trotz der zunehmenden Fokussierung auf Serienmaschinen seine hohe Innovationskraft nicht eingebüßt hat. So gelingt es dem Unternehmen immer wieder auf Basis der vorhandenen Expertise, neue Anwendungen und Märkte zu erschließen. Zudem erhöhen die jüngsten Aufträge die Visibilität über das laufende Jahr hinaus und stützen unsere Prognosen, die für 2019 eine steigende Wachstumsdynamik und deutliche Margensteigerung in Aussicht stellen. Wir bestätigen daher unsere Kaufempfehlung mit einem unveränderten Kursziel von 54,00 Euro.

+++ Diese Meldung ist keine Anlageberatung oder Aufforderung zum Abschluss bestimmter Börsengeschäfte. Bitte lesen Sie unseren RISIKOHINWEIS / HAFTUNGSAUSSCHLUSS unter http://www.montega.de +++

Über Montega:

Die Montega AG zählt zu den größten unabhängigen Research-Häusern in Deutschland. Zum Coverage-Universum des Hamburger Unternehmens gehören eine Vielzahl von Small- und MidCaps aus unterschiedlichsten Sektoren. Montega unterhält umfangreiche Kontakte zu institutionellen Investoren, Vermögensverwaltern und Family Offices mit dem Fokus 'Deutsche Nebenwerte' und zeichnet sich durch eine aktive Pressearbeit aus. Die Veröffentlichungen der Analysten werden regelmäßig von der Fach- und Wirtschaftspresse zitiert. Neben der Erstellung von Research-Publikationen gehört die Organisation von Roadshows, Fieldtrips und Sektorkonferenzen zum Leistungsspektrum der Montega AG.

Die vollständige Analyse können Sie hier downloaden: http://www.more-ir.de/d/16705.pdf

Kontakt für Rückfragen
Montega AG - Equity Research
Tel.: +49 (0)40 41111 37-80
web: www.montega.de
E-Mail: research@montega.de

-------------------übermittelt durch die EQS Group AG.-------------------

Für den Inhalt der Mitteilung bzw. Research ist alleine der Herausgeber bzw. Ersteller der Studie verantwortlich. Diese Meldung ist keine Anlageberatung oder Aufforderung zum Abschluss bestimmter Börsengeschäfte.