finanzwire.de

Search

MAX AUTOMATION AG (FRA:DE000A2D) DGAP-News: MAX Automation SE passt die Ergebniserwartung für das Jahr 2018 an

Transparenzrichtlinie : geregelte Berichte

28/06/2018 16:55

28/06/2018 16:55
28/06/2018 16:54
18/05/2018 12:56
15/05/2018 07:43
29/03/2018 08:17
27/03/2018 14:23
14/03/2018 08:04
07/03/2018 08:51
09/02/2018 09:03
02/02/2018 14:21

DGAP-News: MAX Automation SE / Schlagwort(e): Gewinnwarnung
MAX Automation SE passt die Ergebniserwartung für das Jahr 2018 an

28.06.2018 / 16:55
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


 

PRESSEMITTEILUNG

MAX Automation SE passt die Ergebniserwartung für das Jahr 2018 an

- Belastungen aus laufenden Projekten bei Tochtergesellschaft IWM Automation - Gegenmaßnahmen bereits eingeleitet

- Operatives Geschäft aller anderen MAX-Gesellschaften entwickelt sich erwartungsgemäß auf weiterhin hohem Niveau

- Konzern-EBIT vor PPA-Abschreibungen wird für 2018 jetzt bei 10 bis 13 Mio. Euro erwartet, Umsatzprognose unverändert

Düsseldorf, 28. Juni 2018 - Die MAX Automation SE, Spezialist für den Hightech-Maschinenbau, passt ihre Ergebniserwartungen für das Geschäftsjahr 2018 an. Grund sind Belastungen aus laufenden Projekten der Tochtergesellschaft IMW Automation für mehrere Automotive-Kunden. Die IWM Automation-Gruppe mit Standorten im westfälischen Porta Westfalica, Bermatingen (Bodensee) und Katowice (Polen) fokussiert sich auf die Automobilindustrie und ihre Zulieferer und realisiert komplexe Automatisierungs- und Applikationslösungen speziell für Verbrennungs-, Hybrid- und Elektro-Antriebe sowie für Fahrwerke, Lenk- und Sitzsysteme.

Bereits im Bericht über das erste Quartal 2018 hatte MAX Automation über Mehrkosten bei technisch anspruchsvollen Projekten berichtet. Es wurde eine wirtschaftliche Neubewertung der nicht plangemäß verlaufenden Projekte durchgeführt, die jetzt weitere Anpassungen erfordert. Die geschäftsführenden Direktoren der MAX Automation SE haben unverzüglich eine Reihe von Strukturmaßnahmen eingeleitet, vor allem zur Verbesserung des Projektmanagements. Zudem werden Schlüsselpositionen bei IWM Automation neu besetzt. Diese Maßnahmen belasten das Ergebnis zusätzlich.

Die operative Geschäftsentwicklung aller anderen Tochtergesellschaften der MAX-Gruppe liegt im bisherigen Jahresverlauf 2018 dagegen im Rahmen der Erwartungen auf weiterhin hohem Niveau.

Aufgrund der bei der IWM Automation entstehenden Ergebnisbelastungen gehen die geschäftsführenden Direktoren der MAX Automation SE für das Gesamtjahr 2018 nunmehr von einem Konzernergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) und vor PPA-Abschreibungen zwischen 10 und 13 Mio. Euro aus (bisher: mindestens 26 Mio. Euro). Für den Konzernumsatz wird für das laufende Jahr unverändert ein Wert von mindestens 400 Mio. Euro angestrebt (Vorjahr: 376,2 Mio. Euro).

Daniel Fink, geschäftsführender Direktor (CEO) der MAX Automation SE: "Die Probleme der IWM Automation bei einigen Projekten, deren Ausmaß erst jetzt offenbar wurde, führen zu einer signifikanten Ergebnisbelastung im laufenden Jahr. Diese Entwicklung ist enttäuschend und wird nicht ohne Konsequenzen bleiben. Allerdings handelt es sich um klar isolierbare Einzelprojekte: Alle anderen Gruppengesellschaften der MAX Automation verzeichnen weiterhin eine Auftrags- und Umsatzentwicklung auf hohem Niveau und mit guter Profitabilität. Wir bleiben daher zuversichtlich, dass die MAX Automation ihre mittel-und langfristigen Ziele erreichen wird."

Kontakt:
Frank Elsner
Frank Elsner Kommunikation für Unternehmen GmbH
Tel.: +49 - 5404 - 91 92 0
Fax: +49 - 5404 - 91 92 29

Über die MAX Automation SE
Die MAX Automation SE (WKN: A2DA58) mit Sitz in Düsseldorf ist ein international tätiger Hightech-Maschinenbaukonzern und führender Komplettanbieter integrierter und komplexer System- und Komponentenlösungen. Das operative Geschäft gliedert sich in zwei Konzernbereiche: Im Bereich Industrieautomation agiert der Konzern durch sein umfassendes technologisches Know-how als Innovationsführer in der Entwicklung und Fertigung von integrierten und proprietären Lösungen für Produktion und Montage in den Branchen Automobilindustrie, Medizintechnik, Verpackungsautomation und Elektronikindustrie. Im Bereich Umwelttechnik entwickelt und installiert MAX Automation technologisch komplexe Anlagen für die Recycling-, Energie- und Rohstoffindustrie.
www.maxautomation.com



28.06.2018 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de


Sprache: Deutsch
Unternehmen: MAX Automation SE
Breite Straße 29-31
40213 Düsseldorf
Deutschland
Telefon: +49 (0)211 90991-0
Fax: +49 (0)211 90991-11
E-Mail: Investor.Relation@maxautomation.com
Internet: www.maxautomation.com
ISIN: DE000A2DA588
WKN: A2DA58
Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, München, Stuttgart, Tradegate Exchange

 
Ende der Mitteilung DGAP News-Service

699911  28.06.2018 

fncls.ssp?fn=show_t_gif&application_id=699911&application_name=news&site_id=symex