finanzwire.de

Search

METRO AG (FRA:MEO) DGAP-Adhoc: METRO AG: Erwerb einer Beteiligung an der FNAC DARTY S.A. durch die METRO AG

Transparenzrichtlinie : geregelte Berichte

26/07/2017 08:33

25/10/2017 07:00
31/08/2017 07:30
11/08/2017 09:26
26/07/2017 08:33
12/07/2017 10:08
05/09/2016 14:29
30/03/2016 08:43
25/11/2015 07:37
15/06/2015 07:03
07/08/2014 13:43

DGAP-Ad-hoc: METRO AG / Schlagwort(e): Beteiligung/Unternehmensbeteiligung
METRO AG: Erwerb einer Beteiligung an der FNAC DARTY S.A. durch die METRO AG

26.07.2017 / 08:33 CET/CEST
Veröffentlichung einer Insiderinformation gemäß Artikel 17 MAR, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.


Die METRO AG (künftig: CECONOMY AG) und die ARTEMIS S.A. haben heute einen Vertrag über den Erwerb der von der ARTEMIS S.A. an der FNAC DARTY S.A. mit Sitz in Ivry-sur-Seine, Frankreich, gehaltenen 6.451.845 Stammaktien (dies entspricht einer Beteiligung von ca. 24,33 % an der FNAC DARTY S.A. berechnet auf Grundlage der letzten von der FNAC DARTY S.A. vorgenommenen Veröffentlichung der Anzahl ihrer Stammaktien zum 30. Juni 2017) abgeschlossen. Die von der METRO AG an die ARTEMIS S.A. zu zahlende Gegenleistung beträgt EUR 70,00 in bar je Aktie an der FNAC DARTY S.A. Auf dieser Grundlage wird die bei Vollzug der Transaktion von der METRO AG an die ARTEMIS S.A. zu zahlende Gegenleistung insgesamt rund EUR 452 Millionen in bar betragen. Die METRO AG und die ARTEMIS S.A. haben darüber hinaus vereinbart, dass sich die Gegenleistung unter bestimmten Voraussetzungen erhöhen kann, wenn die METRO AG, eine ihrer Tochtergesellschaften oder eine mit der METRO AG oder ihren Tochtergesellschaften gemeinsam handelnde Person oder eine dritte Partei in einem Zeitraum von ca. zwei Jahren nach dem Vollzug der Transaktion den Aktionären der FNAC DARTY S.A. ein Übernahmeangebot unterbreiten würde, wobei im Fall eines Übernahmeangebots durch eine dritte Partei die Kaufpreiserhöhung nur ausgelöst werden kann, wenn die METRO AG dieses Übernahmeangebot annimmt. Der Vollzug der Transaktion steht insbesondere noch unter dem Vorbehalt regulatorischer Vollzugsbedingungen. Die METRO AG rechnet derzeit mit einem Vollzug der Transaktion bis Ende August 2017.


Mitteilende Person: Bernd Steffes-mies, Vice President Group Corporate Legal, METRO AG

26.07.2017 CET/CEST Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de


Sprache: Deutsch
Unternehmen: METRO AG
Benrather Straße 18-20
40213 Düsseldorf
Deutschland
Telefon: +49 (0)211 6886-1050
Fax: +49 (0)211 6886-5500
E-Mail: sebastian.kauffmann@metro.de
Internet: www.metrogroup.de, www.ceconomy.de
ISIN: DE0007257503, DE0007257537, Weitere: www.ceconomy.de/de/investor-relations/
WKN: 725750, 725753, Weitere: www.ceconomy.de/de/investor-relations/
Indizes: MDAX
Börsen: Regulierter Markt in Düsseldorf, Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Hamburg, Hannover, München, Stuttgart, Tradegate Exchange

 
Ende der Mitteilung DGAP News-Service

595673  26.07.2017 CET/CEST

fncls.ssp?fn=show_t_gif&application_id=595673&application_name=news&site_id=symex